5 Fehler beim Haare bürsten

Du wünschst dir eine Traummähne mit vollem, glänzendem und gesundem Haar? Dann solltest du unbedingt diese 5 grössten Fehler beim Bürsten vermeiden. Deine Haare werden es dir mit mehr Vitalität, Wachstum und Glanz danken.
1. Die Haare nach der Haarwäsche bürsten

Wenn die nassen Haare mit einer Bürste gebändigt werden, ist die Gefahr gross, dass diese beschädigt werden und schneller abbrechen. Denn nasse Haare sind nicht so elastisch wie trockene. Verwende stattdessen besser einen grobzackigen Kamm. Sehr zu empfehlen ist indes das Haare bürsten vor dem Waschprozedere. Damit werden Schmutz- und Stylingreste zuverlässig entfernt und Splissproblemen vorgebeugt. Wer Knoten in den Haaren hat, sollte zuerst mit einem Kamm die Spitzen von unten nach oben entwirren und dann die Längen ausbürsten.

Bilder: Getty Images
2. Nur die Längen und Spitzen kämmen
Sehr oft wird beim Kämmen bzw. Bürsten der Ansatz vergessen. Wenn du diesen regelmässig beim Haare bürsten miteinbeziehst, wird deine Kopfhaut besser durchblutet und dadurch die Versorgung der Haarwurzeln mit Nährstoffen verbessert. Zudem werden Hautzellen abgetragen und Verhornungen gelöst. 
3. Die falsche Richtung
Du setzt die Bürste jeweils beim Haaransatz an und streichst mit ihr dann runter bis zu den Spitzen? Vorsicht, denn damit ist Haarbruch vorprogrammiert. Für das Haar ist es weit schonender, wenn du die Bürste mehrmals ansetzt und dich langsam von unten nach oben hocharbeitest.
4. 100 Bürstenstriche pro Tag
Du musst deine Haare auf keinen Fall 100 Mal am Tag bürsten, wie es uns unsere Omas stets eingebläut haben. Damit strapazierst du deine Haare nur unnötig. Zehn Bürstenstriche pro Tag reichen vollkommen aus, um deine Haare vor dem Austrocknen zu schützen.
5. Die falsche Bürste

Wer zu Bürsten mit Naturhaaren statt mit Plastik- oder Metallborsten greift, tut seinen Haaren einen grossen Gefallen. Achte auch darauf, dass du die Form der Bürste auf deinen Haartyp abstimmst. Wünschst du dir mehr Volumen, ist für dich eine Rundbürste die perfekte Wahl. Bei langen, glatten Haaren ist die Verwendung einer Paddlebürste zu empfehlen. Hier erfährst du, welche Bürste zu deinem Haar passt.