Enthaarungs-Tipps für den Mann

Was für viele Frauen schon seit Jahrzehnten eine Selbstverständlichkeit ist, wird auch immer mehr bei den Herren der Schöpfung zum Trend: Die Entfernung der Körperbehaarung. Hier erfährst du, wie man(n) am besten den Kahlschlag von lästigen Härchen vollzieht bzw. die Gesichtsbehaarung formt und pflegt. 
Augenbrauen
In unserem Haarentfernungs-Tutorial arbeiten wir uns am Männerkörper von oben nach unten und starten mit den Augenbrauen. Wildwuchs sorgt hier nicht nur für ein ungepflegtes Erscheinungsbild, sondern auch für einen unfreundlichen Gesichtsausdruck. Also fühle dich nicht in der Männlichkeit verletzt, wenn du hier hin und wieder Haare lässt. Du kannst dich dazu in die Hände einer Kosmetikerin begeben (Kosten ca. CHF 20.– bis 30.–) oder selbst Hand anlegen. Dabei solltest du darauf achten, dass die Augenbrauen innen auf der Höhe des inneren Augenwinkels beginnen (vertikale Linie zwischen Nasenwurzel und Auge) und an der Gesichtsaussenseite auf Höhe des äusseren Augenwinkels enden. Alle Haare, die sich ausserhalb befinden, sei es auf dem Nasenrücken oder der Schläfe, solltest du mit einer Pinzette entfernen. Letzteres gilt auch für die Härchen, die einzeln unter dem Brauenbogen spriessen. Über der Augenbraue wird indes nie gezupft. Versuche auch nicht, viel Schwung in deine Augenbraue zu bringen. Das wirkt schnell gekünstelt. Bewahre besser die natürliche, nur wenig geschwungene Form deiner Brauen, das wirkt männlicher. 
Bilder: iStockphoto
Nasen/Ohren
Auch in der Nase bzw. an den Ohren wirkt starker Haarwuchs sehr ungepflegt. Einmal pro Monat solltest du hier mit einer Pinzette oder einem Nasentrimmer hervorstehende Härchen entfernen. 
Bart

Ob Hipster, Dreitage-Bart oder glatt rasiert: Die Gesichtsbehaarung verlangt nach regelmässiger Pflege. Der Kahlschlag kann nass oder trocken erfolgen. Bei beiden Methoden empfiehlt es sich, die Barthaare auf die Rasur vorzubereiten, indem die Härchen bei der Trockenrasur mit einem Preshave-Produkt aufgerichtet bzw. bei der Nassrasur mit einem Rasierschaum eingeweicht werden. Männer mit sehr dunkler Behaarung können einen dunklen Schatten übrigens mit Waxing beseitigen. Dieses sollte jedoch nur von Experten vollzogen werden. Das Ergebnis hält ca. 3 bis 6 Wochen.

Wer seine Gesichtsbehaarung spriessen lassen möchte, sollte den Bart regelmässig trimmen bzw. pflegen, denn die Grenze zwischen maskulinem Chic und Schmuddel ist bei der Gesichtsbehaarung sehr schmal. Tipps zur Bartpflege findest du hier.

Achseln
Im Sommer empfehlen Hautärzte nicht nur Sportlern, die Haare unter den Achseln zu entfernen. Denn durch den Kahlschlag kann der durch Schweiss hervorgerufene Körpergeruch stark minimiert werden. Am besten werden die Haare hier gleich unter der Dusche mit einem Nassrasierer (und Schaum) oder einem speziellen Körperrasierer, der auch unter der Dusche verwendet werden kann, entfernt (vgl. unten "Starke Haarentfernungs-Tools"). 
Brust/Rücken

Immer mehr Männer bevorzugen auch auf der Brust einen Kahlschlag. Methoden bieten sich hier viele an. Sehr einfach und bequem funktioniert es unter der Dusche mit einem elektrischen Body-Wet-Rasierer oder mit der herkömmlichen Nassrasur (damit können auf der zarten Brust jedoch kleine Irritationen entstehen). Relativ schnell erfolgt der Kahlschlag auf der Brust auch mit Enthaarungscreme, wobei du diese unbedingt vor der ersten Anwendung in der Armbeuge auf ihre Verträglichkeit testen solltest. Unbedingt die Haut wie nach der Rasur mit einem After Shave Balsam beruhigen. Eine Wiederholung ist wie beim Rasieren nach ca. drei Tagen angesagt. 

Etwas aufwendiger und schmerzhafter ist das Epilieren mit einem Spezialgerät oder die Wachsbehandlung mit fertig präparierten Kaltwachsstreifen bzw. Warmwachs (angewandt von der Kosmetikerin). Da das Haar mit der Wurzel gegen die Wuchsrichtung entfernt wird, musst du dich diesem Prozedere nur alle 4 bis 6 Wochen unterziehen. Der Nachteil: Es können unschöne Irritationen und kleine Verletzungen entstehen. Weniger schmerzhaft und hautirritierend ist die Sugaring-Methode, bei der die Haare mit einer Zuckerpaste in Wuchsrichtung beseitigt werden. Ob mit Wachs oder Paste: Vor dem Prozedere sollte die Haut gewaschen und fettfrei sein und die Brust nach der Enthaarung mit einer hautberuhigenden Lotion gepflegt werden. 24 Stunden danach solltest du zudem keinen Sport treiben, kein Parfüm bzw. Deo auftragen und dich nicht der Sonne aussetzen. Kurz vor einem Date empfiehlt sich die Haarentfernung auf der Brust übrigens nicht, da die Haut während über 6 Stunden wie ein gerupftes Hühnchen aussieht. 

Rückenhaare können nach denselben Methoden entfernt werden. Wer sich von der Körperbehaarung arg gestresst fühlt, kann den Wildwuchs auch mit Laser, der schmerzarmen Lichttechnik IPL (Intense Pulsed Light) oder Nadelepilation (bei weisshaarigen und sehr blonden Männern) nachhaltig eliminieren. Die Kosten dieser Methoden sind von der zu behandelnden Stelle und der Haarmenge abhängig. Da sich die Behandlungen nach Hauttyp und Hautfarbe richten, lässt du dich am besten von einem Spezialisten bzw. Arzt beraten. Eine Garantie, dass die Haare nicht wieder nachwachsen, kann übrigens auch bei diesen permanenten Haarentfernungsmethoden nicht abgegeben werden.

Intimzone
Ein Kahlschlag im Intimbereich ist Geschmackssache, regelmässiges Stutzen mit einer kleinen Schere aber auf jeden Fall auch hier Pflicht. Die einfachste Methode ist die Rasur. Mittlerweile gibt es elektrische Rasierer, deren Klingen so ausgefeilt sind, dass sie keine Verletzungen hinterlassen und sogar unter der Dusche angewandt werden können (siehe nachfolgend unter "Starke Haarentfernungs-Tool"). Wie bei allen Körperregionen sollte auch hier ein pflegender und desinfizierender Aftershave-Balm aufgetragen werden, um Rötungen und Entzündungen zu verhindern. Wachsen, Sugaring und Epilation sind in dieser Zone sehr schmerzhaft und besser in professionelle Hände zu geben.
Starke Haarentfernungs-Tools

PHILIPS Multigroom QG3380 Pro - Trimmer

Dieses Multifunktions-Gerät ist nicht nur eine perfekte Kombination von Rasierer und Trimmer und damit ideal für alle Körperzonen, sondern auch für die einfache Rasur unter der Dusche geeignet (keine Haare mehr auf dem Boden, was auch Frau freut). Preis: ab CHF 59.70

Easy-Raze Nass- und Trockenrasierer

Mit diesem Gerät sollen sich selbstständig und ohne grosse Verrenkungen Haare am Rücken entfernen lassen. Kompatibel mit vielen handelsüblichen Rasiergeräten. Tester bestätigen in vielen Berichten, dass es tatsächlich funktioniert. Preis: CHF 45.–

Philips TT3003/11 Lumea IPL for Men

Sanfte Lichtimpulse sorgen bei regelmässiger Anwendung ohne schmerzhafte Haarentfernung für eine langanhaltend glatte Haut. Dies funktioniert aber nur auf nicht zu dunkler Haut und bei dunklen Haaren. Bei einer Ganzkörperbehandlung ist zudem vom Anwender viel Geduld gefragt. Preis: CHF 479.–

Veet Enthaarungs-Gelcreme für Männer

Schnelle und effektive Haarentfernung für den ganzen Körper mit einem sanften Gel. Preis: CHF 14.70