Frisuren mit 1 Bobby Pin

Um unterwegs eine tolle Blitz-Frisur zu zaubern, brauchst du nicht zwingend einen Haargummi. Eine Haarnadel reicht dazu nämlich schon aus. Stilpalast zeigt, wie’s mit nur einem Bobby Pin ganz einfach geht.
Bilder: iStockphoto

Haarnadel-Tipps

  • Entgegen der weit verbreiteten Meinung gehört nicht etwa die gerade Seite eines Bobby Pins nach unten, sondern die gewellte Seite. Ist also die geriffelte Seite näher an der Kopfhaut, hält die Haarnadel besser.
  • Für einen unauffälligen Look solltest du Bobby Pins wenn möglich immer mit deiner Haarfarbe abstimmen (Bobby Pins in Gold passen z.B. perfekt zu blonden Haaren).
  • Hast du sehr glattes Haar, lassen sich Bobby Pins selten richtig gut fixieren. Die Lösung: Besprühe die Haarnadel vor dem Gebrauch kurz mit Haarspray und lass diesen etwas antrocknen. Die damit gesteckte Frisur hält so bedeutend besser.
  • Möchtest du die Haare mittels eines Bobby Pins dicht am Kopf fixieren, setzt du die Haarnadel einfach in Laufrichtung deiner gewünschten Frisur an (mit der Öffnung gegen hinten) und schiebst den Bobby Pin anschliessend in entgegengesetzter Richtung wieder fest. Dadurch ist die Haarnadel nicht mehr sichtbar und hält erst noch bombensicher. Beachte beim Stecken der Nadel darauf, dass die gewellte Seite beim Hineinschieben nach oben zeigt und beim Umdrehen in die entgegengesetzte Richtung dann in der korrekten Position ist (gewellte Seite an der Kopfhaut).
  • Haarnadeln lassen sich am besten in einer kleinen Box aufbewahren. Die perfekte Grösse dazu hat z.B. eine leere Tic-Tac-Box.

 

Bobby-Pin-Frisuren für kürzere Haare

 

Bobby-Pin-Frisuren für lange Haare