So bleiben Nägel perfekt

Für schöne, gesunde und gepflegte Nägel brauchst du nicht dauernd zur Maniküre zu gehen. Denn mit der richtigen Pflegeroutine kannst du deine Fingernägel auch zuhause pflegen wie ein Profi. Stilpalast zeigt zusammen mit DIKLA, wie’s ganz einfach geht.
Bilder: iStockphoto / DIKLA

Geeignetes Equipment

Das Wichtigste zuerst: Kürze deine Fingernägel nie mit dem Klipser oder der Schere, sondern greif immer nur zur Feile. Vor allem Nägel, die schnell brechen, können sonst nämlich noch mehr splittern. Doch aufgepasst: Auch unter den Feilen gibt es grosse Unterschiede. Benutze keine Metallfeile (hier droht ebenfalls Splittergefahr), sondern eine normale Sandblattfeile. Alternativ gibt es auch hochwertige Feilen aus Glas bzw. Keramik, welche den Nagel sogar versiegeln können.

 

Richtig feilen

Egal, ob du die kurze, lange, eckige oder ovale Nagelform bevorzugst: Wichtig für starke und gesunde Nägel und ein sanftes Ergebnis ist lediglich die richtige Feiltechnik. Bewege die Feile nicht hin und her, denn dies „franst“ den Nagel regelrecht aus. Feile also immer nur in eine Richtung, und zwar von aussen zur Mitte des Nagels hin. Die frisch gefeilte Nagelkante bearbeitest du anschliessend mit einer sogenannten Polierfeile. Um Rillen oder Unebenheiten auszugleichen, kannst du deine Nägel auch einmal pro Woche einem Komplett-Feil-Programm mit der 3-Stufen-Feile unterziehen (auch die Oberflächen, nicht nur die Kanten). Damit erreichst du zusätzlich wunderbar natürlichen Glanz.

 

Nagelhärter als Schutz

Trägst du deine Nägel gerne etwas länger oder möchtest du sie einfach optimal vor den Alltags-Herausforderungen schützen? Dann solltest du in deine regelmässige Maniküre auch das Auftragen von Nagelhärter einbauen. Der DIKLA Härter stärkt weiche und kraftlose Fingernägel von aussen und versorgt sie gleichzeitig mit wertvollen Mineralien und Biotin, die beim Auftragen in die Nageloberfläche einziehen. Diese stärkende und zugleich schützende Wirkung macht den Nagelhärter denn auch zum perfekten Unterlack. Vor dem Nagellack aufgetragen, schützt er die Nägel praktischerweise nämlich auch vor unschönen Verfärbungen.

 

Regelmässige Pflege

Hast du gewusst, dass deine Nägel genauso anspruchsvoll sind wie deine Haut und durch Umwelteinflüsse trocken, kraftlos und brüchig werden können? Tatsächlich brauchen auch sie tägliche Pflege, um langfristig gesund, geschmeidig und schön zu bleiben. Mit der reichhaltigen Pflegekur von DIKLA, die direkt an der Nagelwurzel aufgetragen und einmassiert wird, werden Nägel mit einer Extra-Portion Feuchtigkeit und wertvollen Nährstoffen versorgt. Ähnlich wie bei Gesichtscremes gibt es auch auf den Nageltyp abgestimmte Pflegekombinationen: Mit der restrukturierenden Pflege von DIKLA werden z.B. feine und weiche Nägel gestärkt, mit der Intensivkur erhalten trockene und dehydrierte Nägel eine Verwöhnkur. Tipp: Ideal ist es, wenn du deine Nägel zweimal täglich kurz mit einer Nagelkur einmassierst. Je nach Bedarf oder bei Nagelproblemen ist die Nagelmaske oder das Intensiv-Serum ein zusätzlicher Boost für die Nägel. 

 

Nagelhaut nicht vergessen

Oftmals werden die Nagelhäutchen, die am unteren Nagelende wachsen, etwas stiefmütterlich behandelt, angekaut oder gar abgeschnitten. Dabei besitzen sie eine schützende Funktion für die Nagelwurzel und können bei Beschädigung leicht entzünden. Die Lösung: Nach dem Duschen oder einem Handbad, wenn die Haut etwas aufgeweicht ist, die Nagelhaut vorsichtig mit Hilfe eines Rosenholzstäbchens zurückschieben. Noch einfacher funktioniert dies, wenn du die Haut zuvor mit dem pflegenden DIKLA Nagelhautentferner behandelst. Einfach kurz einwirken lassen und schon lässt sich selbst trockene Nagelhaut sanft und schmerzfrei entfernen. Ist die Haut um die Fingernägel herum trotzdem einmal trocken und rissig, bringt das vitaminreiche Pflegeöl von DIKLA schnelle Linderung.

 

Nagellack

So schön Nagellack auch ist: Zwischendurch brauchen deine Nägel auch mal eine Pause, um langfristig gesund, schön glänzend und ebenmässig zu bleiben. Lackiere also nicht permanent ohne Unterbruch deine Nägel und verwende wenn immer möglich einen besonders schonenden Remover, wie z.B. den neuen DIKLA Nagellackentferner ohne Aceton, der dank milder Lösungsmittel weder die Haut noch die Nägel angreift und mit Kamillenextrakt pflegend reinigt.

Tipp: Beim Entfernen des Nagellacks solltest du ein mit Nagellackentferner getränktes Wattepad für einige Sekunden auf den Lack pressen und sodann vom Nagelbett in Richtung Nagelspitze wischen. Für die perfekte Maniküre auf Reisen und für unterwegs gibt es neu auch pflegende Nagellackentferner Pads von DIKLA. Wie der Nagellackentferner im praktischen Dispenser enthalten auch die Pads den gleichen Wirkstoff, sind somit genauso schonend und ideal für empfindliche Nägel.

Die DIKLA-Nagelprodukte sind in Apotheken, Drogerien, Coop und Manor erhältlich. Weitere Informationen findest du unter www.dikla.ch.

 

Sponsored Content