Urban Gardening mit Geranien

Bei Geranien denken viele zuerst an wunderbar blühende Balkonkästen an Fassaden alter Bauernhäuser. Doch dank ihres Variantenreichtums und ihrer Widerstandsfähigkeit ist die Geranie auch perfekt geeignet, um den städtischen Balkon zu verschönern. Stilpalast zeigt, wie man Geranien mit kreativen Pflanzgefässen modern inszeniert und wie die Blütenpracht besonders gut gedeiht.
Blumige Wohlfühl-Sitzecke
Diese blumige Wohlfühl-Oase kannst du auch ohne handwerkliches Geschick schnell und mit kleinem Geld selber bauen. Du benötigst dazu Holzbretter, Porenbetonkübel sowie Betonsteine aus dem Baumarkt. Des Weiteren brauchst du Acrylfarben, Klebeband, einen Tupfschwamm, Gummi-Handschuhe, Gartenvlies, Blumenerde und eine Schere.

Und so geht’s:

  • Zuerst die Porenbetonkübel mit Maler- bzw. Kreppband nach deinen Wünschen abkleben.
  • Mit dem Tupfschwamm anschliessend die Acrylfarben auftragen und das Ganze trocknen lassen.
  • Die Betonkübel sodann mit Gartenvlies auskleiden. Dabei darauf achten, dass das Vlies an den Rändern schön bündig abgeschnitten wird.
  • Nun noch die Kübel mit Blumenerde befüllen und nach Belieben mit farbenfrohen Geranien und anderen Sommerpflanzen bestücken.
  • Zum Schluss die bunt bemalten Betonsteine aufeinanderstellen, die Bretter für die Sitzbank dazwischen legen, mit Kissen dekorieren und schon ist die kleine Balkon-Sommer-Oase.

 

Urbane Dschungelwand
Cooler Blickfang und praktischer Sichtschutz in einem: Diese urbane Dschungelwand besteht aus alten Obstkisten und bietet ganz viel Platz für Geranien, sommerliche Rankpflanzen oder Blattsalate und allerlei Gemüse.

Für das DIY-Projekt benötigst du Folgendes: Alte Obstkisten, Gartenvlies, Holzbalken, Blumenerde, einen Tacker sowie einen Meterstab.

Und so geht’s:

  • Zuerst die Obstkisten mit Hilfe des Tackers mit dem Gartenvlies auskleiden, damit die Erde nicht herausfallen und überschüssiges Wasser ablaufen kann.
  • Nun die Kisten aufeinanderstapeln und die Konstruktion seitlich mit festgeschraubten Holzbalken stabilisieren. Die Höhe und die Breite der Pflanzenwand kann so beliebig variiert werden.
  • Zum Schluss die Kisten mit Blumenerde füllen und am besten üppig blühende Geranien und weitere sonnenliebende Pflanzen (z.B. Lavendel, Tomaten, Ziergurken oder Blattsalate) verwenden.

Extra-Tipp: Duftgeranien eignen sich mit ihren vielfältigen Aromen wunderbar zum Kochen und Backen. Sorten mit Zitrusduft halten ausserdem Mücken und Wespen fern.