Exquisites für den Mädelsabend

Du hast bald deine Mädels zum Dinner bei dir zu Gast? Wir liefern dir hier nicht nur die passende Musik für diesen Abend, sondern auch einen exquisiten Menüvorschlag, den du stressfrei umsetzen kannst. Deine Freundinnen werden begeistert sein von der feinen Dattelsuppe mit Sahnehaube, dem Thunfisch im Sesammantel mit gegrillten Wassermelonen und dem Ricotta-Limonenmousse. Dieses leichte Menü eignet sich selbstverständlich auch sehr gut für einen Pärchen-Abend.

© Stilpalast

Zutaten

4 Personen
Zutaten: 

Dattelsuppe mit Rahmhaube

  • 20 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2  Zwiebel
  • 100 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • 100 g Datteln
  • 1 EL Curry
  • 7 dl Bouillon
  • Salz&Pfeffer
  • 1 dl Vollrahm (steif geschlagen)

Gelbflossenthunfisch im Sesammantel,
grillierte Wassermelone an Chili-Honig

  • 1 mittlere Wassermelone
  • 400 g Gelbflossenthunfisch, Sushi-Qualität
  • Sesamsamen
  • 1 Ei
  • 6 EL Mayonnaise
  • 1 TL Wasabipaste
  • Kaltgepresstes Olivenöl, Balsamico
  • Salz, Pfeffer, 4 Basilikumblätter
  • 2 TL Honig (flüssige Konsistenz)
  • 1 kleine Chillischote

Ricotta-Limonenmousse

  • 65 g Quark, 20% Fettanteil
  • 40 g Zucker
  • 1 Limone
  • 1 Blatt Gelatine
  • 1/2 Vanilleschote
  • 10 ml Amaretto
  • 120 g Vollrahm
  • 1 Eiweiss
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung 

Tipp: Beginne mit dem Dessert, denn die Mousse muss mindestens 3 Stunden kühl gestellt werden!

Dattelsuppe mit Rahmhaube

Datteln, Zwiebel, Knoblauch und Kartoffel klein schneiden und in mittelhohem Topf andünsten, mit Bouillon auffüllen und abschmecken mit Salz, Pfeffer und Curry. Suppe bei mittlerer Stufe ca. 30 Minuten köcheln lassen und dann gut pürieren.

Beim Servieren mit Schlagrahm und frischen Kräutern garnieren.

 

Gelbflossenthunfisch im Sesammantel, grillierte Wassermelone an Chili-Honig

Den Thunfisch von deinem Fischfachmann in 4 gleich grosse Medaillons schneiden lassen. Mit einem scharfen Messer kannst du das aber auch selber machen. 

Wichtig! Der Thunfisch muss vor dem Braten in der Pfanne Zimmertemperatur haben, nehme die Medaillons deshalb ruhig eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank.

Die Melone schälen, 12 gleich grosse Vierecke schneiden (wer Ausstecher hat, kann auch runde Formen wählen). Die Melonenstücke mit Honig bestreichen und mit einer Prise Salz würzen.

Backofen auf 150°C vorheizen. Das Eigelb vom Eiweiss trennen. Die Thunfischfiletmedaillons auf allen Seiten mit Eiweiss einstreichen. Nun den Thunfisch in einer Schale mit Sesamkörnern „panieren“. Wenn du eine Grillpfanne besitzt, diese nun zusammen mit einer normalen Pfanne erhitzen.

Den Thunfisch in der normalen Bratpfanne von jeder Seite scharf anbraten, danach sofort ohne Pfanne in den Ofen geben. Die marinierte Melone in der Grillpfanne (natürlich geht auch eine normale Pfanne) braten, bis die Melonenstücke ein wenig weicher in der Konsistenz werden. Chillischote längs halbieren, die Kerne entfernen und die Chilistücke zusammen mit dem Honig zu den Melonen geben und einziehen lassen. Den Thunfisch nach Garstufe überwachen. Hier entscheidest du, wie du den Fisch gerne servieren möchtest. Manche mögen den Thunfisch nur scharf angebraten und roh in der Mitte, manche mögen ihn lieber, wenn er ein wenig mehr gegart ist. Wir empfehlen, den Thunfisch wirklich nur kurz, also ca 2-3 Minuten im Ofen ziehen zu lassen. Solltest du keinen rohen Fisch essen, empfehlen wir eine Garzeit von 6 Minuten bei 150°C. 

Mayonnaise mit Wasabipaste gut verrühren.

Zum Schluss den Thunfisch in der Mitte längs schräg aufschneiden und auf die Melone drapieren. Ein wenig Wasabi-Mayonnaise mit einem Löffel auf den Teller streichen. 

 

Ricotta-Limonenmousse

Das Eiweiss zusammen mit einer Prise Salz in einem sauberen Gefäss steif schlagen und kühl stellen. Den Vollrahm zu 90% steif schlagen. Gelatine in kaltem Wasser auflösen. 

Quark mit Zucker, Vanillemark, Amaretto, Limonenabrieb- und Saft miteinander verrühren. Gelatine mit zwei EL geschlagenem Vollrahm in einer Pfanne auflösen, nicht zu stark erhitzen! Dann Gelatine mit Quarkmasse verrühren. Den restlichen geschlagenen Vollrahm unter die Masse heben und zum Schluss auch das Eiweiss unter die Masse heben, nicht rühren!  Das Mousse mit Himbeeren schön auf einem Teller anrichten.