Kulinarisches Hüttenfeeling

Liegen die Skiferien bereits hinter dir oder hast du keine Zeit, um in die Berge zu fahren? Mit unseren 14 herzhaften Köstlichkeiten holst du dir zumindest kulinarisch urchiges Hüttenfeeling in dein Zuhause.
Bild: iStockphoto
Oma's Älplermagronen
Währschaftlich, einfach und gut: Wir ändern den helvetischen Hüttenklassiker etwas ab, mischen unter das Kartoffel-Teigwaren-Gericht statt Speckwürfel kleine Cervelat-Scheibchen und übergiessen das Ganze statt mit purem Rahm mit einer leckeren Béchamel-Sauce. Als Beilage dazu passt wunderbar Apfelmus oder knackig frischer Salat.  
Weissweinsuppe mit Raclette-Käse
Ob als deftige Vorspeise mit Knoblauch-Brot bzw. -Croûtons oder zusammen mit einem Aufschnitt-Plättli zum Znacht: Unsere herzhafte Suppe mit Weisswein und Raclette passt perfekt in die kalte Jahreszeit.
Bild: iStockphoto
Nudel-Schinkenauflauf
Unser Nudel-Schinkenauflauf mit Wirsing ist "Everybody's Darling" unter den Aufläufen und passt einfach immer. Da die Nudeln zusammen mit dem Schinken und dem Wirsing im Ofen nur mit Käse überbacken werden müssen, dauert die Backzeit auch lediglich 15 Minuten.  
Mini-Gemüserösti mit Raclette
Selbst Gemüsemuffel werden von dieser vitamin- und mineralstoffreichen Rösti begeistert sein. Denn zusammen mit dem Raclettekäse wird das Gemüse zu einem äusserst schmackhaften Gaumenschmaus. Du kannst die Mini-Röstitaler zusammen mit grünem Salat als Hauptmahlzeit oder solo als herzhaften Snack servieren. 
Bild: iStockphoto
Appenzeller Burger
Anders als das wohl am besten gehütete Geheimnis der Schweiz, verraten wir dir natürlich das Rezept für diesen verboten guten Appenzeller Burger. Saftiges Rindfleisch, feinster Appenzeller Käse und eine herzhafte Rösti im knusprigen Bauernbrot wissen unsere Geschmacksnerven regelrecht zu entzücken. 
Tomaten-Fondue
Leicht, bekömmlich und unglaublich lecker: Das Tomaten-Fondue unserer Tante aus dem Baselbiet ist echt der Hammer und ganz schnell und einfach zubereitet. Im Gegensatz zum normalen Käsefondue liegt die kalorienärmere Variante mit dem roten Gemüse nach dem Genuss weit weniger schwer im Magen. 
Bild: iStockphoto