Lustige Partyspiele für Silvester

Nach dem leckeren Silvesterschmaus bleibt bis Mitternacht meist noch viel Zeit. Partyspiele sind da eine schöne Abwechslung. Sie sind lustig, unterhaltsam und lassen die Stunden wie im Flug vergehen. Mit unseren nachfolgenden Spielen hältst du deine Gäste bestimmt bei bester Laune.
Scharade
Wir starten mit einem Klassiker, bei dem schauspielerisches und pantomimisches Talent gefragt ist. Für das Scharade-Spiel schreiben zwei Gruppen Begriffe (z.B. Filmtitel, Berufe, Tiere, Gegenstände) auf ein Stück Papier. Ein oder mehrere Spieler aus der anderen Gruppe spielt bzw. spielen nun seinen Mitspielern den Begriff pantomimisch vor. Sobald der Begriff erraten wurde, kommt der nächste Begriff dran. Nach einer vorher festgelegten Zeit (z.B. 5 Minuten) darf die andere Gruppe die Begriffe erraten. Die Gruppe mit den meisten erratenen Begriffen hat am Ende gewonnen.
Bilder: Getty Images
Wer bin ich?
Zu den Party-Klassikern zählt auch das „Wer bin ich?“-Spiel. Ein Partygast erhält einen Zettel mit dem Namen eines Prominenten auf die Stirne geklebt (am besten Post-it-Zettel verwenden). Nun muss er erraten, welchen Promi er darstellt. Dabei kann er Fragen über Fragen stellen, bis er in der Lage ist, den gesuchten Namen herauszufinden.
Bild: mdr.de
Gummibärchen-Orakel

Für dieses Spiel benötigst du eine Tüte bunte Gummibärchen sowie eine kleine Schüssel. Mit geschlossenen Augen kann nun jeder Partygast drei Gummibärchen ziehen. Deren Farben werden folgendermassen als witziges Orakel für 2018 gedeutet:

  • Grün: Glück, Hoffnung, Vertrauen
  • Rot: Liebe
  • Orange: Reichtum, Freude
  • Hellrot: Weisheit
  • Gelb: Ehrgeiz, Eifersucht
  • Blau: Frieden, Harmonie, Zufriedenheit
Jukebox
Ein Spieler gibt ein Stichwort (z.B. Love/Liebe) vor. Anschliessend versucht jeder der anderen Spieler der Reihe nach ein Lied zu nennen, in dem dieses Wort im Titel oder zumindest in einer Liedzeile vorkommt. Wer den Titel nennt, erhält einen Punkt. Für das Singen einer ganzen Liedzeile gibt es 2 Punkte und für einen ganzen Refrain 3 Zähler.
Schrottwichteln
Für diesen Party-Spielehit nimmt jeder Gast einen Gegenstand von Zuhause mit, den er nicht mehr benötigt. Wichtig ist, dass dieser als Geschenk verpackt ist. Nun kann am Tisch um die Präsente gewürfelt werden. Wer eine 6 würfelt, darf sich ein Geschenk aussuchen und auspacken. Sind alle Präsente ausgepackt, wird eine Stoppuhr auf 5 oder 10 Minuten gestellt. Wer nun eine 6 würfelt, darf sein Geschenk mit einem anderen seiner Wahl tauschen. Wird eine 2 gewürfelt, muss das Geschenk nach rechts weitergegeben werden, bei einer 4 nach links. Ist die Zeit abgelaufen, hat jeder Spieler sein Schrottwichtel-Präsent.
Wahrheit oder Tat
Dieses bekannte Partyspiel katapultiert uns zurück in die Jugendzeit. Eine leere Flasche wird in der Mitte von im Kreis sitzenden Mitspielern gedreht. Der Spieler, auf den die Flasche zeigt, muss sich nun für „Wahrheit oder Tat“ entscheiden. Die Frage darf der Spieler stellen, der die Flasche gedreht hat. Wie „heiss“ die Fragen bzw. geforderten Taten sein dürfen, sollte vorher abgeklärt werden, nicht dass ein Mitspieler in Bedrängnis kommt.
Bierdeckel-Wettlauf
Lust auf etwas Bewegung? Dann ist der Bierdeckel-Wettlauf das ideale Spiel. Dabei treten zwei Spieler gegeneinander an. Jeder verfügt über zwei Bierdeckel, von denen je einer auf eine imaginäre Startlinie gelegt wird. Beide Spieler stellen nun den linken Fuss auf den Bierdeckel. Der zweite Bierdeckel wird etwas weiter vorne auf dem Boden platziert und dient dem zweiten Fuss als Tritt. Nach einem „Auf die Plätze, fertig los!“ versuchen die beiden Spieler nun möglichst rasch voranzukommen, indem der linke Fuss angehoben und der Bierdeckel mit der linken Hand nach vorn geschoben wird, sodass der Fuss wieder darauf abgesetzt werden kann. Dasselbe passiert mit dem rechten Bierdeckel. Gewonnen hat selbstverständlich der Spieler, der die zuvor festgelegte Ziellinie überquert.
Flotter Dreier
Für dieses Spiel benötigst du Skatkarten und Alkohol oder Chilischoten. Ein Spieler mischt die Karten und deckt deren zwei auf. Der nächste Spieler in der Runde muss nun abschätzen, ob die Karte, die er gleich ziehen wird, im Wert zwischen den beiden bereits aufgedeckten Karten liegt. Die neue Karte muss dabei mindestens den Wert der tiefsten Karte und darf höchstens den Wert der höheren Karte haben. Wenn der Spieler falsch getippt hat, muss er etwas trinken oder ein Stück Chilischote kauen. Die Karten werden anschliessend neu gemischt.
Meiern

Zum Schluss noch ein Würfelspiel, das ebenfalls an jeder Party für viel Spass sorgt. Und so geht das „Meiern“: Ein Spieler würfelt mit einem Becher und einem Untersatz mit zwei Würfeln. Die höhere Zahl ergibt den Zehner-Wert, die kleinere den Einerwert (Bsp: eine 5 und eine 3 auf den Würfeln bedeuten 53). Über den gemischten Zahlen stehen die Paare (Paschs, also z.B. zweimal eine 1), die höchste Zahl ist die eigentlich kleinste, nämlich der «Meier», der aus einer 1 und einer 2 besteht.  Der Würfler behält das Ergebnis für sich. Verdeckt reicht er die Würfel an seinen linken Sitznachbarn weiter und nennt ihm eine Würfelzahl. Dieser hat nun die Wahl, die genannte Zahl zu glauben oder eben nicht. Glaubt er die genannte Zahl, dann würfelt er einfach weiter, ohne zu gucken, was unter dem Becher für eine Zahl steckt und muss nun versuchen, eine höhere Zahl zu würfeln als sein Vorgänger ihm genannt hat.

Glaubt er seinen Vorgänger jedoch nicht, so hat er die Möglichkeit, den Becher zu heben und zu schauen, ob die Zahl die ihm genannt wurde, stimmt. Stimmt sie nicht, erhält er einen Punkt. Stimmt die Zahl, erhält der andere den Punkt. Der Spieler, der „verloren“ hat, startet schliesslich eine neue Spielrunde.