10 Gründe für Finnland

Gemäss dem diesjährigen «World Happiness Report», dem Weltglücksreport der Vereinten Nationen, leben die glücklichsten Menschen in Finnland. Stilpalast präsentiert 10 gute Gründe, das Land im hohen Norden zu besuchen und dabei Glücksgefühle pur zu erleben.
Kreative Gourmet-Szene

Feinschmecker aufgepasst: Der Norden ist kulinarisch auf dem Vormarsch, und zwar richtig. In Helsinki gibt es zum Beispiel eine der innovativsten Gourmet-Szenen Europas zu entdecken. Und der Restaurant Day ist nicht etwa eine englische, sondern eine finnische Erfindung. Es handelt sich dabei um ein weltweiter Food-Carnival, bei dem jeder für einen Tag lang ein Restaurant an einem Ort seiner Wahl eröffnen kann. Ob bei den Teilnehmern zu Hause, in einem Park oder gar am Strand: Der Fantasie und dem Genuss sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Bilder: Getty Images
Traumhafte Mitternachtssonne
Wer die zauberhaften Nächte erleben möchte, in denen die Sonne fast oder gar nicht mehr untergeht, der sollte in den Sommermonaten Juni und Juli Finnland bereisen. Tipp: Je weiter nördlich man reist, desto länger ist die Sonne am Horizont sichtbar. Das warme Licht ist dabei im positiven Sinne ganz anders, denn die Sonne nimmt eine gelbe, fast rötliche Farbe an. Natürlich bieten sich die langen und hellen Sommernächte besonders an, um sich an einem traditionellen Mittsommerfest zu vergnügen, ein Festival zu besuchen (z.B. das Midnight Sun Film Festival in Lappland) oder einfach nur unter freiem Himmel zu tanzen.
Land der tausend Seen und Wälder
Finnland wird auch «das Land der tausend Seen» genannt. Und dies ist noch stark untertrieben. Sage und schreibe 188'000 Seen gibt es in ganz Finnland. Rechnet man die Fläche dieser Seen zusammen und stellt sie in Relation zur Landmasse, hat Finnland tatsächlich die grösste von Wasser bedeckte Fläche aller Länder weltweit. Da ist es fast schon überflüssig zu erwähnen, dass die finnischen Seen und Bäche zu den saubersten der Welt gehören. Auch der Wald ist ein finnischer Lieblingsort. Und davon gibt es im hohen Norden mehr als genug. Mehr als 70% der Fläche Finnlands ist mit Wald bedeckt – auch dies ein europäischer Spitzenplatz.
Bester Ort für Nordlichter-Beobachtung
Wer von Nordlichtern fasziniert ist, sollte unbedingt mal in den Norden Lapplands reisen. Dies ist nämlich einer der besten Orte der Welt, um die sogenannten Aurora Borealis zu beobachten. Das Erscheinen der Nordlichter ist im Winter nicht etwa Glücksache, sondern fast schon an der Tages- oder besser gesagt Nachtordnung. In mehr als 200 Nächten pro Jahr ist das beeindruckende Naturschauspiel zu beobachten.
Geniale Skipisten
Klar, wo es kalt ist, gibt es in der Regel auch beste Skiverhältnisse. So natürlich auch in Finnland. Die Skisaison der Finnen dauert meist länger als ein halbes Jahr (beginnt Ende Oktober und endet oft erst im Mai). Die endlosen Pisten sind während der dunklen Wintermonate selbstverständlich beleuchtet und im Frühling, wenn es wieder bis in den Abend hinein hell bleibt, lassen Sonnenstrahlen den Schnee magisch glitzern. Finnland ist auch ein Eldorado für Langlauf-Fans. In Finnisch-Lappland gibt es hunderte Kilometer Loipen – ein weiterer Europa-Rekord.