Top Budget-Reiseziele 2018

Alljährlich prophezeit der „Lonely Planet“die neusten Trend-Länder, -Regionen und –Städte, aber auch Reiseziele, die ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten. Stilpalast präsentiert die Top 10 der hippsten Budget-Destinationen 2018 und zeigt, welche wunderschönen Länder und Orte auch mit etwas schmalerem Ferien-Budget ideal zu bereisen sind.
1. Tallinn
Nur ca. 80 km südlich von Helsinki, direkt am Finnischen Meerbusen der Ostsee, liegt Tallinn. Die beschauliche Hauptstadt von Estland ist die perfekte Stadt für all jene, die den reizvollen Mix von Geschichte und Moderne lieben. Tallinn bietet eine der schönsten mittelalterlichen Altstädte Europas mit vielen gut erhaltenen Stadtmauern und Türmen, eine quirlige Kulturszene, coole Shoppingmöglichkeiten für Liebhaber des nordischen Designs und eine pulsierende Partyszene. Dank billiger Flüge und günstigen Unterkünften hat sich Tallinn zu einem absoluten Top-Ziel gemausert. Tipp: Besonders schön ist das Baltikum im Sommer, wenn es während der sogenannten „weissen Nächte“ fast nicht mehr dunkel wird und die Sonne 19 Stunden lang scheint.
Bilder: Getty Images
2. Lanzarote
Ist es in unseren Breitengraden noch kühl und nass, herrschen auf Lanzarote bereits milde Temperaturen. Nicht umsonst wird Lanzarote, das zu den Kanarischen Inseln gehört, deshalb auch als Insel des ewigen Frühlings bezeichnet. Doch nicht nur das Klima ist ein guter Grund, mal nach Lanzarote zu reisen. Preiswerte Unterkünfte, günstige Restaurants und eine gute Infrastruktur machen das Eiland im Atalantik zu einem lohnenswerten Ziel. Tipp: Ob zu Fuss auf tollen Wanderwegen oder mit einem Mietauto: Erkunde unbedingt die karge, aber nicht minder eindrucksvolle Mondlandschaft. Es lohnt sich!
3. Arizona
Wild, wild, West! Ein absoluter Traum für Naturliebhaber: Der Bundesstaat Arizona liegt im Südwesten der USA und wartet mit einer fast unendlichen Vielfalt an wunderbaren Sehenswürdigkeiten auf. Zu den spektakulärsten zählt sicherlich der Grand Canyon im Norden. Doch beispielsweise auch die mexikanische Sonorawüste im Süden, der weniger bekannte Organ-Pipe-Cactus-Nationalpark, historische Relikte aus der Zeit des Wilden Westens und auch die beiden grössten Städte des Staates, Tucson und Phoenix, sind ein Grund, auch mal das Landesinnere genauer anzuschauen. Tipp: Zur Nebensaison reisen! Dann sind die Temperaturen erträglich, die Motels bzw. Hotels günstig und die Touristenmagnete nicht überlaufen.
4. La Paz
Bolivien bzw. La Paz ist bei vielen Globetrottern nicht zuletzt so beliebt, weil es sehr preiswert ist (gemäss Lonely Planet kommt man pro Tag mit weniger als EUR 25.– aus). Die Restaurants sind ebenfalls günstig, aber trotzdem sehr gut und wer möchte, kann in charmanten Boutiquehotels übernachten. Wer übrigens mit dem Flugzeug in La Paz landet, hat bestimmt einen persönlichen kleinen Weltrekord gebrochen. Es handelt sich beim Flughafen El Alto, der sich auf knapp 4'100 Metern befindet, nämlich um den höchst gelegenen Zivilflughafen der Welt.