Abnehmen mit Reis

Eine umfangreiche wissenschaftliche Studie in den USA mit über 14’000 Probanden belegt, dass Menschen, die jeden Tag eine Portion Reis essen, gesünder leben und leichter abnehmen als andere. Wir zeigen dir die Gründe auf, weshalb das Superkorn regelmässig auf deinem Speiseplan stehen sollte. 
Kalorienarm
Viele ernährungs- und figurbewusste Menschen meiden Kohlenhydrate wie der Teufel das Weihwasser. Doch nicht alle Lebensmittel, die Kohlenhydrate enthalten, machen dick. Als bester Beweis hierfür steht der fettarme Reis. Mit 100 Kalorien pro 100 Gramm (gegart) weist er einen halb so grossen Energiewert wie Nudeln und Brot auf. Dennoch macht er aufgrund seiner vielen komplexen Kohlenhydrate, die den Insulinspiegel im Blut über einen langen Zeitraum hinweg konstant halten, lange satt. Gleichzeitig kurbeln die vielen Ballaststoffe von Vollreis die Verdauung bestens an.
Bilder: iStockphoto
Nährstoffreich
Bei Wissenschaftlern geniesst der Reis den Ruf eines Superkorns. Kein Wunder, enthält er doch viele B-Vitamine (für gesunde Haut) sowie Zink, Eisen und Magnesium (für die Blutbildung und Stärkung des Immunsystems). Weiter verfügen die kleinen Reiskörner im Gegensatz zu anderen Sattmachern wie Kartoffeln und Weizenprodukte über viel Eiweiss, das für eine gesunde Ernährung und Fettverbrennung unerlässlich ist. Als Schlankmacher zeichnet sich der Reis auch durch seinen hohen Kaliumgehalt aus, der den Körper entwässert und so eine Gewichtsreduktion fördert.
Leicht bekömmlich
Reis ist sehr bekömmlich und liegt weit weniger schwer im Magen als beispielsweise Brot. Zudem eignet er sich als glutenfreies Lebensmittel auch für Menschen, die an Zöliakie leiden. Ein weiterer gesundheitlicher Vorteil des Superkorns: Es ist sehr cholesterinarm.
Verschiedene Reissorten

Jede Reissorte weist gesundheitliche Vorteile auf. Der nährstoff- und ballaststoffreichste ist indes der leicht nussartige Vollkornreis. Wer den Vollreis nicht mag bzw. dessen längere Kochzeit stört, kann als Alternative auf den raffinierten Parboiled–Langkornreis zurückgreifen. Dieser enthält fast denselben Nährwert wie der Vollreis – ganz im Gegensatz zum polierten, weissen Reis (z.B. Jasmin und Basmati Reis), der durch das Entfernen des Silberhäutchens viele Ballaststoffe und einen Teil der oben beschriebenen Nährstoffe verliert.

Neben den weissen und braunen Reissorten gibt es auch noch den Wildreis, der gemäss diverser wissenschaftlicher Untersuchungen eine hohe entzündungshemmende Wirkung bei Asthma und Allergien haben soll und auch Alzheimer, Diabetes und chronischen Herzerkrankungen erfolgreich entgegenwirken kann. 

Reis als idealer Diätpartner
Reis ist aufgrund seines tiefen Fett- bzw. hohen Kalium- und Eiweissgehaltes ein idealer Diätpartner, der rasch und auf gesunde Weise die Pfunde schmelzen lässt. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass der Reis (ca. 80 g ungegarter Reis pro Person und Mahlzeit) stets in Kombination mit reichlich frischen Zutaten kombiniert wird, wie Gemüse, Obst, fettreduzierten Milchprodukten und fettarmem Fleisch und Fisch. Der Reis sollte zudem möglichst salzarm und mit vielen Kräutern zubereitet werden. Bei allfälligen Heisshungerattacken bieten sich als Snack-Alternative die kalorienarmen Reiswaffeln an. 
Fit in 7 Tagen
Reis ist auch ein wichtiger Bestandteil in unserem von Ernährungsexpertin Sonja Fierz zusammengestellten Programm „Fit in 7 Tagen“. Mit diesem kannst du perfekt deinen Körper entschlacken bzw. entlasten sowie zwei bis vier Pfunde verlieren. Und keine Angst, du brauchst dabei nicht zu hungern.