Die coolsten Männerfrisuren 2019

Neues Frisenmanagement gefällig? Dann solltest du dich jetzt unbedingt durch unsere ultimative Trendvorschau mit Styling-Tipps für die Männerfrisuren im Herbst 2019 klicken. Eines sei schon vorweggenommen: Die neuen Looks mit unterschiedlichen Haarlängen lassen ganz viel Spielraum für ein kreatives und unkompliziertes Styling. Wähle hier deinen Favoriten und ab damit zum Friseur.
Klassischer Short Cut 2.0

Undercuts mit kurzgeschorenen Seiten und anrasiertem Scheitel sind out. Der trendbewusste Mann trägt jetzt wieder mehr Haare auf dem Kopf. Wer es klassisch mag, setzt 2019 auf einen Short Cut 2.0 mit weichen Übergängen und fransig geschnittenen Spitzen. Am Oberkopf beträgt die Haarlänge mindestens 6 cm, an den Seiten ca. 1 bis 2 cm.  

Du kannst die Haare lässig aus dem Gesicht frisieren (am besten schon beim Föhnen die Haare nach hinten pusten). Wenn alles komplett trocken ist, die Haare mit wenig mattierender Pomade und gespreizten Fingern nach hinten oder bei dünneren Haaren nach oben stylen.  Die kurze Trendfrisur passt übrigens auch perfekt zu Bärten.

Bild: Getty Images
Bild: menshairstyleswag.com
Bild: Getty Images
Bild: Getty Images
Bild: Wella
Short Cut 2.0 mit Seitenscheitel

Klassisch-elegant wirkt der Short Cut 2.0 mit einem Seitenscheitel. Die Frisur sollte dabei unangestrengt aussehen, denn 2019 ist in Sachen Haaren Natürlichkeit gefragt. Besonders cool wirkt dieser Look mit ins Gesicht fallenden Strähnen. 

Das Styling ist sehr simpel: Einfach die Haare beim Föhnen mit einer flachen Bürste nach hinten föhnen, anschliessend einen Seitenscheitel ziehen und evt. einzelne Haare in die Stirn zupfen und mit ganz wenig Gel fixieren.

Bild: Pinterest
Bild: Pinterest
Bild: Getty Images
Bild: Pinterest
Bro Flow

Der lässig-wilde Bro Flow feiert nach jahrelanger Abstinenz ein grosses Comeback. Der Frisurenhit 2019 benötigt mittellanges Haar. Dieses wird vom Friseur nach unten hin gestuft und kürzer geschnitten. Geeignet ist der Bro Flow für dichtes Haar. Bei Geheimratsecken oder sehr feinem Haar sollte besser auf diese Wallefrisur verzichtet werden. 

Um dem Trend-Schnitt einen lässigen Look zu verpassen, benötigst du Gel oder Styling-Creme. Beim Kämmen gilt es darauf zu achten, dass du am vorderen Haaransatz eine dezente Haarrolle hinbekommst. Am besten nimmst du dafür den Föhn zu Hilfe. Bei glatten Haaren kannst du das Haupthaar mit viel Gel auch nach hinten stylen (mattierende Styling-Creme mit gespreizten Fingern im Deckhaar verteilen).

Bild: Pinterest