Die schönsten Festtagsfrisuren

Seite: 2

Bilder: pinterest.ch
Schleife im Haar
Chanel und Co. haben es dieses Jahr vorgemacht: Eine Schleife im Haar ist das It-Piece par excellence. Gut für uns, denn mit einer hübschen Schleife verpasst du schon einem ganz normalen Ponytail eine gehörige Prise Festlichkeit. Tipp: Am besten verwendest du zuerst einen normalen Haargummi und bindest die Schleife erst im nächsten Schritt darüber. 
Bilder: pinterest.ch
Half up Ponytail
Kinder der 80er und 90er Jahre werden sich noch düster an den Half up Ponytail erinnern. Schon damals war die unkomplizierte Wohlfühlfrisur der totale Renner. Wie auch in der Mode scheint auch im Beauty-Bereich jeder Trend einmal wiederzukehren. Stars wie Heidi Klum lieben diese Frisur, die pünktlich zu den Festtagen mit ein paar Wellen ein regelrechtes Upgrade erfährt. 
Bild: pinterest.ch

Retro-Look
Bist du experimentierfreudig? Dann wag dich doch mal an einen coolen Retro-Look wie aus den Goldenen Zwanzigern und mache dich mit einer für die Zeit typischen Wasserwelle chic für die nächste Party. Die charakteristische einseitige Welle steht noch heute für Eleganz und Selbstbewusstsein und ist ein Garant für einen beeindruckenden Auftritt. 
Bild: Getty Images

Long Side Braid
Ja, für eine solche Frisur brauchst du tatsächlich ultralanges Haar, fast schon wie Rapunzel. Denn erst mit einer Walle-Walle-Mähne wirkt ein seitlicher Zopf wie dieses Pracht-Exemplar so richtig gut. Um Volumen in langes, aber sehr feines Haar zu bringen, gibt es einen kleinen Trick beim Flechten: Ziehe den Zopf zum Schluss vorsichtig Strähne für Strähne auseinander. So kannst du locker das doppelte Volumen hineinzaubern. 
Bild: pinterest.ch

High Bun
Der hohe Dutt zählt schon längst zu den Klassikern unter den Festtagsfrisuren und doch ist er immer wieder bezaubernd schön. Solltest du nicht mit einer langen und sehr dichten Mähne gesegnet sein, kannst du ruhig auch zu einem sogenannten Donut greifen, der als Kissen fungiert und damit Haare dazumogelt.