Die schönsten Frisuren 2016

Seite: 3

Wavy LOB

Der gewellte Longbob ist der neue It-Hairstyle vieler Promis. Kein Wunder, schliesslich wirkt der Look wunderbar natürlich, weich und modern. Idealerweise reichen die Haare beim LOB hinten bis zur Höhe des Brustbeins und vorne bis unter das Schlüsselbein. Fast unsichtbare Stufen lassen das Haar ganz lässig aussehen.

Das Styling:
Gib zuerst Volumenschaum ins handtuchtrockene Haar, dabei unbedingt die Ansätze aussparen. Trocken föhnen und anschliessend flexibles Haarspray aufsprühen und mit dem Lockenstab oder dem Glätteisen unterschiedlich dicke Strähnen curlen. Evt. noch etwas Haarspray in die Ansätze sprühen.

Wem es steht:
Der pflegeleichte Wavy LOB steht jeder Frau – egal welche Gesichtsform und welche Haarstruktur sie hat.

Du hast keine Lust deine Haare abzuschneiden? Kein Problem, ein Longbob lässt sich auch faken. Hier geht’s zur Anleitung:

Weitere lässige Bob-Trendfrisuren in verschiedenen Längen findest du hier.

Bild: L'Oréal
Bild: bob-hairstyle.com
Bild: hairstyle-designs.com
Lady-Sleek-Look

Dieser Trend ist glatt zum Verlieben! Mit einem Seitenscheitel und lässiger Sleek-Optik am Oberkopf bekommt der Pferdeschwanz, Dutt oder langes, offenes Haar eine glamouröse Attitüde.

Das Styling:
Falls nötig, die Haare vorab mit einem Eisen glätten. Mit einem Stielkamm einen Seitenscheitel ziehen und Crèmewachs in den Ansatz geben. Nun entweder die Seitenpartien der offenen Haare hinter die Ohren legen oder diese im Nacken zu einem Pferdeschwanz oder einem Dutt zusammenbinden und Haarspray darübersprühen.

Wem es steht:
Diese Frisur schmeichelt insbesondere Frauen mit ovalen und eckigen Gesichtsformen. 

Bild: Getty Images / Jason Wu
Bild: thefashiontag.com
Bild: Getty Images / Salvatore Ferragamo
Bild. L'Oréal
Undone-Updo

Diese Hochsteckfrisuren darfst du ganz entspannt stylen, denn Unordnung und Imperfektion sind hier ausdrücklich erwünscht. Die Designer spielten bei ihren Sommer-Runway-Shows mit Gegensätzen und kombinierten den Undone-Look zu eleganten Outfits.

Das Styling:
Die Haare entweder mit den vorderen Partien zu einem Zopf flechten, diesen nach hinten einschlagen und fixieren. Danach das restliche Haar in einzelnen Strähnen locker einzwirbeln, einschlagen und feststecken. Mit Haarspray fixieren. Du kannst aber auch das Haar zu einem Messy-Dutt zusammenbinden bzw. mit einem auffallenden Haarschmuck befestigen. Um den Undone-Look zu verstärken, einzelne Haarsträhnen herausziehen und zwirbeln (evt. mit einem Lockenstab curlen).

Wem es steht:
Diese Hochsteckvariante eignet sich auch für rundere Konterfeis, da das grosse Volumen am Oberkopf das Gesicht optisch in die Länge zieht. 

Bild: hairextensions-usa.com
Bild: Getty Images / Marc Jacobs
Bild: Getty Images / D&G