Die neuen Modetrends 2019

Seite: 3

Puffärmel

Diesen Sommer werden die Schultern nicht mit Polstern, sondern mit Puffärmeln bei Blusen und Kleidern betont. Mutige tragen auch Jacken und Mäntel mit den auffallenden Ärmeln. 

Stylingtipps: Am schönsten sehen Oberteile mit Puffärmeln zu schmal geschnittenen Hosen aus. Ein Taillengürtel sorgt für weibliche Kurven.

Bild: Ganni street style
Bild: thefashionspot.com
Bild: Pinterest
Asymmetrische Schnitte

Ob als einärmeliges Top und Kleid oder Jupe, Hosen und Blazer mit schräg geschnittenen Kanten und Säumen: Asymmetrische Schnitte erobern 2019 den Fashionzirkus.

Stylingtipp: Da die Asymmetrie die Blicke auf sich lenkt, solltest du darauf achten, dass die Schräglage deines Fashionteils nur an Stellen vorliegt, die du gerne betonst. 
 

Bild: Pinterest @ Altuzarra
Bild: Pinterest
Bild: Pinterest
Transparenz

Durchsichtige Kleidungsstücke waren bereits 2018 im Vormarsch, diese Saison sind sie nicht mehr wegzudenken. Trendsetterinnen alimentieren deshalb ihre Garderobe im Frühjahr mit einem semitransparenten Kleidchen, Jupe oder Top aus Chiffon, Tüll und/oder Spitze.

Stylingtipps: Das feine, durchsichtige Material kommt im Layering-Look mit blickdichten, festeren Materialien besonders schön zur Geltung. Sehr schlanke Fashionistas können sich mit Rüschen, Volants und Spitzen kurviger schummeln.

Bild: Pinterest
Bild: Pinterest
Federn und Fransen

Viel Schwung in den Fashionzirkus bringen jetzt modische Wow-Teile mit Fransen- und Federverzierung. Wem diese zu ausgefallen sind, kann sich ja vorerst nur ein Accessoire mit Federschmuck oder Fransen zulegen. 

Stylingtipp: Dieser Trend ist per se ein Eyecatcher. Damit der Look nicht zu überladen und wild wirkt, kombinierst du deshalb am besten dezente Teile dazu.
 

Bild: fashiongum.com