Dekowunder Weihnachtsstern

Seite: 4

SOS-Pflege-Tipps

Ein Weihnachtsstern, der gesund und optimal versorgt ist, hat in der Mitte gelbgrüne knospige Blüten, umgeben von strahlend farbigen Hochblättern und dichtem, sattgrünem Laub. Werden die Blätter hingegen gelb und fallen ab, ist mit der Pflege deines Pflänzchens definitiv etwas schief gegangen. Wir verraten dir die besten Erste-Hilfe-Tipps für deinen Weihnachtsstern:

  • Verfärben sich die Blätter gelb, ist die häufigste Ursache zu viel Feuchtigkeit. Giesse die Pflanze nur mässig und vermeide unbedingt Staunässe. Alle zwei Tage einen kleinen Schluck zimmerwarmes Wasser reicht völlig aus. Als Alternative kannst du auch einmal wöchentlich ein Tauchbad machen. Hat dein Weihnachtsstern mal zu viel Wasser abbekommen, reicht es schon, die Erde für ein paar Tage trocknen zu lassen. Ist das Substrat aber klatschnass, solltest du den Weihnachtsstern austopfen, die Wurzeln vorsichtig reinigen und das Pflänzchen in frische Erde setzen.
     
  • Fallen die Blätter deines Weihnachtssterns ab, obwohl sie noch grün sind, ist meist Kälte, Zugluft oder Dunkelheit der Übeltäter. Als waschechter Mexikaner bevorzug der Weihnachtsstern nämlich warme, helle Standorte. Achte immer bereits beim Kauf darauf, dass deine ausgewählte Pflanze nicht in einem zugigen Eingangs- oder gar Aussenbereich ausgestellt war. Lass den Weihnachtsstern auch immer gut für den Heimweg einpacken und bringe ihn möglichst schnell in die warme Stube. Zeigt dein Weihnachtsstern Anzeichen von Zugluft oder Dunkelheit, kannst du meist leider nichts mehr retten. 
     
  • Bei hohen Raumtemperaturen, trockener Heizungsluft und allenfalls starker Sonneneinstrahlung kann es schon mal sein, dass es auch dem mexikanischen Pflänzchen zu heiss wird. Lässt der Weihnachtsstern seine Blätter hängen und trocknen diese aus, wurde er definitiv zu wenig gegossen. Als Erste-Hilfe-Massnahme solltest du der Pflanze rasch Wasser zuführen. Am effektivsten ist es in einem solchen Fall, den Wurzelballen komplett in zimmerwarmes Wasser zu tauchen, und zwar bis er sich vollgesogen hat. Danach unbedingt das überschüssige Wasser ablaufen lassen, um Staunässe zu verhindern. Vertrocknete Stängel und Blätter kannst du übrigens guten Gewissens abschneiden. 
     
  • Bei braunen Blatträndern oder Flecken auf den Blättern hat deine Pflanze höchst wahrscheinlich einen Nährstoffmangel. Aber keine Sorge: Bei frisch gekauften Pflanzen sollte dies nicht der Fall sein, denn deren Erde wird üblicherweise vorgedüngt, sodass du während der ersten Blütezeit keinen zusätzlichen Dünger ist Wasser geben musst. Möchtest du möglichst lange etwas von deinem Weihnachtsstern haben, empfiehlt sich die regelmässige Gabe einer handeslüblichen Nährstofflösung. 
     
  • Tipp: Damit du möglichst lange Freude an deinem Weihnachtsstern haben kannst, solltest du deine Pflanze im grünen Fachhandel kaufen. Dort haben die Pflanzen eine besonders gute Qualität und werden jeweils optimal versorgt. 

Weitere Inspirationen und Infos zum Weihnachtsstern findest du bei Facebook unter https://de-de.facebook.com/MyPoinsettia sowie auf https://www.starsuniteeurope.eu/de/.

Sponsored Content