Styling für den Couchtisch

Besonderes Flair und einen edlen Touch verleihst du deinem Couchtisch oder Beistelltischchen mit sorgfältig platzierten Accessoires. Dabei sind es oft die einfachen Dinge, die das kleine Möbelstück enorm aufwerten. Stilpalast zeigt, welche Deko-Elemente für ein Couchtisch-Upgrade sorgen.
Tablett

Das Tablett wird schon längst nicht mehr nur zum Servieren von Kaffee & Co. benutzt. Je länger je mehr mutiert es zu einer schicken Präsentationsmöglichkeit hübscher Dekorationen oder Accessoires und schafft zugleich auch noch Ordnung auf dem Couchtisch. Mehr über den Tray-Trend erfährst du hier.

Bild: architectureartdesigns.com
Bild: nissa-lynn.blogspot.ch
Bild: roseandcoblog.com
Bild: rubylane.com
Minibar
Die Voraussetzung für eine kleine Minibar auf deinem Couchtisch ist, dass dieser genügend gross ist. Perfekt eignen sich hierfür z.B. rechteckige Modelle, die mit ihrer Ablagefläche sonst schnell mal etwas kahl wirken. Bei dieser Bar-Variante geht es weniger um den Flascheninhalt, sondern mehr um dessen Optik. Greif also zu besonders edlen Alkoholflaschen (toll sehen auch Whisky- oder Cognac-Karaffen aus). Ob du die Minibar nun auf ein hübsches Serviertablett stellst oder nicht, bleibt dir überlassen. Achte aber immer darauf, die Flaschen, Gläser und Bar-Accessoires gruppiert hinzustellen.
Bild: coolchicstylefashion.com
Bild: laurelberninteriors.com
Bild: nellhills.com
Bild: wayfair.com
Bücher
Bücher bieten unzählige Dekorationsmöglichkeiten. Natürlich solltest du sie auch lesen – ist ja klar – aber gewisse Exemplare (besonders hübsche Bild- und Fotobände, Kunst-, Reise-, Kultur- oder Architekturbücher) sind doch eigentlich fast zu schade, um sie in einem Regal aufzubewahren. Lege stattdessen ausgewählte Bücher aufgestapelt auf den Couchtisch, sodass man die schönen Umschläge gut sehen kann. Eine witzige Alternative zum Bücherstapel: Breite die Bücher geordnet und parallel zueinander auf dem Tisch aus, sodass eine Art Netz entsteht. Die restlichen Couchtisch-Accessoires platzierst du dann einfach auf der Bücherschicht statt auf der Tischplatte.
Bild: annwrittennotes.wordpress.com
Bild: the-interior-stylist.com