Kaffeemaschine zu gewinnen

1-2-3, LatteGo! Wir haben eine neue Kaffeemaschine mit integriertem Milchschäumer entdeckt, die uns zuhause und im Büro im Handumdrehen auf Knopfdruck individuelle und unwiderstehliche Kaffeekreationen liefert. Mit etwas Glück kannst du hier den neuen Philips 5000 LatteGo Kaffeevollautomaten im Wert von CHF 1'049.– gewinnen.
Bilder: Getty Images / Stilpalast

 

Ein Tag ohne Kaffee? Für viele von uns ist dies schlicht unvorstellbar! Denn das beliebte Heissgetränk weckt morgens die Lebensgeister, versorgt uns tagsüber bei Durchhängern mit neuer Energie und schenkt in stressigen Situationen einige Minuten der Ruhe.

Schliesslich ist die dunkelbraune Bohne bei einem moderaten Genuss von drei bis vier Tassen pro Tag mit bis zu 400 Milligramm Koffein auch noch sehr gesund. Diverse aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Kaffee die Durchblutung fördert und der Verkalkung der Arterien und damit Herz- und Kreislauferkrankungen entgegenwirkt. Weiter enthält die dunkelbraune Bohne viele Antioxidantien, die schädliche freie Radikale abfangen, wodurch der Hautalterungsprozess verlangsamt wird. Zudem kann Kaffee auch beim Abnehmen helfen, da das darin enthaltene Koffein für kurze Zeit den Stoffwechsel anregt und den Zellen ein Signal zur Fettverbrennung gibt. 

 

Frisch aufgebrüht am gesündesten

Die positive Wirkung von Kaffee für die Gesundheit und Schönheit ist am grössten bei frischgemahlenem und aufgebrühtem Kaffee. Da dieser gleichzeitig auch am besten schmeckt, sollten „Coffee Lovers“ bei der Zubereitung ihres Lieblingsgetränks auf einen Kaffeevollautomaten setzen.

Auf der Suche nach eben einem solchen Gerät, sind wir auf ein neues Modell gestossen, das das Herz jedes Kaffeeliebhabers höher schlagen lässt. Der neue Philips 5000 LatteGo Kaffeevollautomat mit innovativem Milchschäumer liefert uns zuhause oder im Büro im Handumdrehen per Knopfdruck köstliche Kaffee-Klassiker wie Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato.

 

Schnell, einfach und vielfältig

Ein Kaffee mit samtig cremigem Milchschaum auf Knopfdruck? Klingt zu schön, um wahr zu sein? Das dachten wir zuerst auch. Doch beim Philips LatteGo ist der Name tatsächlich Programm und ein aromatischer Latte mit schönen Schichten und herrlichem Milchschaum in Sekundenschnelle zubereitet: Bohnen einfüllen, Milch in den Schäumer geben, den Latte-Macchiatto-Knopf drücken und fertig ist das geliebte Heissgetränk.

Neben dem Trendgetränk liefert das stylische und kompakte High-Tech-Gerät auch im Handumdrehen einen köstlichen Espresso, Cappuccino, Café au Lait, Kaffee oder Americano. Cool: Alle Kaffeespezialitäten kannst du ganz nach deinem Geschmack individualisieren und deine Lieblingsversion abspeichern. 

Beste Qualität zeichnet auch das Scheibenmahlwerk aus 100 Prozent Keramik aus. Dieses überhitzt nicht und erhält damit auch bei starker Nutzung den natürlichen Geschmack der Kaffeebohnen.

 

Einfache Pflege

Da wir aufwendige und mühsame Putzereien hassen, legen wir bei Küchengeräten grössten Wert auf eine einfache Pflege. Auch hier weiss die Philips LatteGo vollauf zu überzeugen. Dank einem beigelegten AquaClean Filter kommt das Gerät nach Herstellerangaben bis 5’000 Tassen ohne Entkalken aus. Zugleich wird durch das gefilterte Wasser die beste Kaffeequalität erzielt. Lobenswert ist auch das zweiteilige Milchsystem, das über keine Schläuche oder versteckte Teile verfügt und sich damit in nur 15 Sekunden unter fliessendem Wasser reinigen lässt. Für eine komfortable Reinigung steckst du das LatteGo Milchsystem einfach in die Spülmaschine. 

Der neue Philips 5000 LatteGo Kaffeevollautomat ist ab sofort im Handel erhältlich (UVP: CHF 1'049.–).

 

Zu gewinnen

Mit etwas Glück heisst es bei dir zuhause oder im Büro auch schon bald «1-2-3, LatteGo!».  Wir verlosen einen Philips 5000 LatteGo Kaffeeautomaten im Wert von CHF 1'049.–. Für die Teilnahme gilt es einfach das untenstehende Formular auszufüllen und auf „absenden“ zu klicken. Einsendeschluss ist der 10. Oktober 2018. Wir drücken die Daumen!

Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt.