News aus London

London-Spotter Sophie Be hat exklusiv für Stilpalast in der britischen Metropole nach neuen Hotspots Ausschau gehalten. Erfahre aus erster Hand, welche Top-Restaurants ihre Pforten geöffnet haben und wo du perfekt von der Hektik der Grossstadt entspannen kannst.
London-Spotter Sophie Be
Les Gourmets Des Ternes

Mit Spannung haben die Londoner der Eröffnung des neuen Dinner-Hotspots “Les Gourmets Des Ternes” im Stadtteil Knightsbridge an der Formosa Street 18 entgegen gefiebert. Der Familienbetrieb, der seinen Ursprung im Paris der 60er-Jahre hat, bietet den Gästen in der britischen Metropole feinste französische Speisen an, die nach streng geheimen Familienrezepten und mit frischen Saisonprodukten aus Frankreich zubereitet werden. 

Schon beim Eintritt ins Restaurant ist der typische Pariser Charme zu spüren: Weiss eingedeckte Tische, schnörkellose Dekorationen, stimmungsvolles Licht, eine wunderbare „Down-to-Earth-Atmosphäre” und ein freundlicher Gastgeber, Maximilian Marie, der nicht nur mächtig stolz ist auf seine erlesene Weinauswahl (bei moderaten Preisen), sondern auch auf das exquisite Extra-Filet-Steak mit Pfeffersauce (Preis: £ 25). Neben dem Bestseller des Hauses können wir auch die weissen Spargeln mit Jakobsmuscheln (£ 29) und das Dessert "Rum baba" empfehlen.

Nach der köstlichen Nachspeise bitten wir, an der Bar "Rendez Vous" im Obergeschoss des Restaurants Platz zu nehmen. Bestell dir ein leckeres Getränk und du wirst dich wie in einer der Bars im Pariser Trendviertel Montmartre fühlen. 

Bild: www.lesgourmetsrestaurants.com 
Tartufi & Friends in Harrods

In diesem Sommer hat das bekannte Kaufhaus beschlossen, uns mit einem neuen Restaurant der Spitzenklasse viel Freude zu bereiten. Hinter dem Wein-Shop und dem Cigar Room versteckt, bringt eine elegante Lounge den Hauch der glamourösen und italienischen Lebensart nach London. Hinter Glas verbergen sich dort riesige schwarze Trüffel; stilvolle Drucke aus dem 15. Jahrhundert erzählen an den Wänden die Geschichte des kostbaren Pilzes.

Die Küche im Tartufi & Friends in Harrods steht denn auch ganz im Zeichen dieses kulinarischen Diamanten. Vom Salat über den Tartar bis hin zur hausgemachten Pasta und der Nachspeise – alles wird mit Trüffelprodukten veredelt. Falls du gerade keinen Hunger verspürst, gönn dir doch einfach einen Trüffel-Martini mit Kaffee, Kakao-Likör und Trüffelhonig oder einen Rosemary Fizz mit Dry Gin, Trüffelsirup, frischen Zitronen und Club Soda. Wer mag, kann für Zuhause im Harrod’s auch Trüffel-Öle, -Honig, -Liköre, -Essig oder –Cremes einkaufen. 

Bild: www.houseofcoco.net
Bild: hauteliving.com
Roofnic

Bist du auf der Suche nach einem neuen Hotspot für einen kurzen Imbiss in der Sonne oder für einen gemütlichen Sommerabend mit Freunden? Dann ist das Roofnic der perfekte Ort für dich. Von der belebten Oxford Street in der Nähe von Marble Arch führt eine lange Treppe zu diesem intimen Dachgarten, der mit grünem Gras am Boden und rustikalen Gartenmöbeln bestückt wurde. Gemütliche Sitzecken werden von Blumen und Kräutern umrahmt.

Auf riesigen Wandtafeln wurde das Angebot von kleinen Snacks niedergeschrieben, wie zum Beispiel himmlische Schweinefleisch-Tacos oder ein feiner Butterkürbis-Salat mit Wasabi, Honig, Brokkoli und Feta. Das Getränkeangebot reicht von gesunden Fruchtsäften bis hin zu sommerlichen Cocktails und Bier von der Camden Brauerei. An einem heissen Sommertag empfehlen wir den Roofnic Swizzle mit Wodka, Passionsfrucht, Honig und Limette – einfach köstlich!

Das Roofnic hat von 10 Uhr bis 22 Uhr geöffnet und bietet sich damit perfekt nach einer intensiven Shoppingtour an der Oxford Street als Erholungsoase an. 

Bild: www.hotelchatter.com
Bild: Sophie Be
The Grill Counter Wine Evenings

The Dorchester bietet in seinem eleganten Grill Room eine Reihe von Wein- und Canapé-Evenings an. Durch die Abende führen jeweils Küchenchef Christophe Marleix und Chef-Sommelier Ruben Desport. An dem Event können bis zu sieben Gäste teilnehmen und unter fachkundiger Leitung verschiedene Weine und Canapés zu ausgewählten Themen kosten. 

In den nächsten Wochen werden Ruben und Christophe an folgenden Abenden ihre Tipps abgeben und Geschichten bzw. Anekdoten erzählen: New world in three countries (2. September 2015), Bordeaux without breaking the bank (7. Oktober 2015), The wines of Provence (4. November 2015) und Beyond Champagne (2. Dezember 2015). Das Event kann von Einzelpersonen oder Gruppen gebucht werden. Kosten pro Person: £ 49. Genauere Infos gibt es hier.

Bild: Sophie Be
Bild: Sophie Be
Wochenende im Soho Farmhouse

Für all jene, die der Hektik der Grossstadt entfliehen möchten und sich nach Ruhe und Erholung in der wunderschönen, englischen Landschaft sehnen, hat die Soho House Group das Soho Farmhouse eröffnet, wo sich Farmeridylle und Luxus treffen. In der Nähe von Great Tew in Oxshire wurden 40 edle Cottages rund um einen See gebaut. Zum Hotelkomplex gehören auch ein Fitnesscenter, ein Cowshed Spa, zwei Yoga- und Pilates-Studios und zwei Pools.

Klingt sehr gut, oder? Abwarten, es gibt noch viel mehr Annehmlichkeiten: Eine Bar, ein Restaurant, einen Farm-Shop, einen Tennis-Court, eine Boothaus-Pool-Area und ein Kino. Als Freizeitaktivitäten werden hier auch Golf, Reiten, Rudern, Fussball, Fahrradfahren und im Winter Eislaufen angeboten. Speziell erwähnt sei hier auch Spitzenkoch Andy Cook, der frühere Chef des Savoy Grill, der mit seiner Crew und mit frischen Produkten aus der direkten Umgebung im Hotel-Restaurant für kulinarische Highlights sorgt. 

Bild: www.sohofarmhouse.com
Bild: www.sohofarmhouse.com