12 Top-Reiseziele in Europa

Seite: 3

Killarney National Park, Irland
Der irische Killarney Nationalpark weiss mit drei grossen, malerischen Seen, sehr alten und weiten Wäldern sowie zahlreichen Sehenswürdigkeiten (z.B. das Muckross House oder der Ring of Kerry) zu bezaubern. Durch den Einfluss des Golf-Stroms herrscht in dieser Gegend Irlands ein fast schon mediterranes Klima. Sei also nicht überrascht, wenn du bei einer Wanderung oder Fahrradtour zahlreiche Blütenpflanzen aus dem Mittelmeerraum entdeckst. Wer gerne hoch hinaus möchte, kann im 60 km2 grossen Park eine Bergsteigertour absolvieren.
Dubvronik
Nicht umsonst wird Dubrovnik, das wunderschöne Küstenstädtchen im Süden Kroatiens, auch Perle der Adria genannt. Entdecker kommen in der Altstadt, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, genauso auf ihre Kosten wie Geniesser. Hinter der imposanten Stadtmauer warten nämlich unzählige Kulturschätze, tolle Restaurants und Cafés auf Besucher. Sonne satt gibt es hier meist kostenlos dazu.
Imerovigli, Santorini
Imerovigli ist ein wunderbares Städtchen an der Nordküste der griechischen Insel Santorini, das mit den vielen weissen Häusern am Kraterrand und verwinkelten Gässchen äusserst malerisch wirkt. Wunderschöne Hotels, Restaurants und kleine Bars verleihen dem kleinen Ort ein mondänes Flair à la St.Tropez. Doch im Gegensatz zum französischen Touristen-Eldorado konnte sich das griechische Küstenstädtchen bislang seine Idylle für Ruhesuchende und Romantiker bewahren.
Alpen
Immer eine Reise wert sind natürlich auch die Alpen im Innern Europas, die mit steilen Felswänden, kristallblauen Seen und saftigen Wiesen zu beeindrucken wissen. Stellvertretend für all die zahlreichen Naturschönheiten seien hier die Drei Zinnen in den Dolomiten, die Allgäuer Alpen in Deutschland, der Grossglöckner in Österreich sowie der Säntis mit Seealpsee und das Matterhorn in der Schweiz aufgeführt.