Verrückte Hotelträume

Seite: 3

Unbalance Hotel, Peru
Von einer wahrlich schrägen Sache träumen die OOIIO-Architekten. Ihr Ziel ist es, mittels eines Hotels einen überdimensionalen Bilderrahmen zu schaffen, der entweder die Anden oder den Pazifik perfekt und eindrücklich in Szene setzt. Das peruanische "Unbalance Hotel" soll 125 Gästezimmer sowie diverse Restaurants, Konferenz- und Ausstellungsräume beherbergen. Keiner dieser Räume wird sich in Schieflage befinden. Die Gäste werden lediglich an den Fenstern merken, in welch schrägem Hotel sie sich gerade aufhalten. 
Bilder: OOIIO Architecture
The DROP eco-hotel

Egal, ob direkt am Strand einer einsamen Insel, mitten im Regenwald oder hoch oben auf einer Alp: Die preisgekrönten Wohnkapseln der spanischen Architektur- und Designunit In-Tenta ermöglichen die ausgefallensten Urlaubsträume. Dank einer leichten Modularkonstruktion aus Holz und Stahl lassen sich die 25 Quadratmeter grossen Wohneinheiten schnell, flexibel und erst noch äusserst umweltfreundlich ohne grosse Eingriffe in die Natur am Standort der Wahl aufbauen. Dank Regenwasserspeichern und Photovoltaik-Folien ist bei dieser Eco-Hotelunterkunft für zwei Personen auch eine komplette Eigenversorgung bezüglich Strom und Wasser gesichert. Die DROP-Kapseln werden aktuell vom spanischen Unternehmen Urban Square hergestellt und können über ihren Microarchitectura-Katalog bezogen werden. 

Bild: forbes.com 
Bilder: designboom.com
The inflatable Space Hotel

Alle bislang vorgestellten Hotelunterkünfte sind dir nicht verrückt und ausgefallen genug? Dann dürftest du möglicherweise beim "Inflatable Space Hotel" voll auf deine Kosten kommen. Denn wie der Name bereits verrät, befindet sich diese Gästeunterkunft 350 Kilometer von der Erde entfernt im Weltall. Konkret geplant wurde die erste kommerzielle Raumstation der Welt vom russischen Unternehmen Orbital Technologies. Das Hotel-Modul sollte 20 Kubikmeter gross sein und über vier Kabinen verfügen, in denen bis zu sieben Leute gleichzeitig untergebracht werden können. Die Umsetzung des ersten Space-Hotels sollte bis 2016 erfolgen. Wegen fehlender Investoren steht die Realisierung des ambitiösen Projekts aktuell jedoch in den Sternen. Der Traum vom Weltraum-Hotel muss aber dennoch nicht begraben werden. Aktuell testet die NASA aufblasbare Pods, die dereinst Platz für Weltraumtouristen bieten könnten (siehe nachfolgender Video). So oder so: Der Urlaub ins All dürfte nie eine kostengünstige Sache werden. Aktuell würde allein der Flug zum Urlaubsziel über 140'000 Dollar kosten. 

Bilder: Bigelow Aerospace