Die buntesten Städte weltweit

Seite: 3

St. John’s, Neufundland, Kanada
Warum die Einwohner in St. John’s, der Provinzhauptstadt von Neufundland und Labrador, in den Siebzigerjahren begannen, ihre viktorianischen Häuser bunt anzustreichen, ist unklar. Die sogenannten „Jellybean Häuser“ sorgen aber zweifelsohne für Lichtblicke, wenn die dunkle Jahreszeit im nordöstlichsten Teil Kanadas anbricht.
Bilder: iStockphoto
La Boca, Buenos Aires, Argentinien
Der Caminito, eine kurze Fussgängerzone im berühmten Stadtteil La Boca in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires war lange ein Schandfleck, bis der örtliche Künstler Benito Quinquela Martín Ende der 50er-Jahre die Anwohner der Strasse motivierte, zu Farbe und Eimer zu greifen und den Wellblech- und Holzhäusern einen bunten Farbanstrich zu verpassen.
Bilder: iStockphoto