Mogelfrisuren für feines Haar

Seite: 2

Bilder: Getty Images / Instagram

 

Pferdeschwanz aufpimpen

Zugegeben, mit sehr feinem Haar sieht ein Pferdeschwanz eher aus wie ein Pferdeschwänzchen. Um die praktische Frisur aufzupeppen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine davon ist das Einsetzen des sogenannten Pony Puffin (z.B. hier erhältlich). Das praktische Haar-Tool pusht den Pferdeschwanz und gibt ihm erst noch mehr Halt.


Bild: Pony Puffin

 

Eine andere, etwas aufwändigere Variante ist das Eindrehen des Zopfs. Strähne für Strähne wird dabei über einen „halben“ Zopf gelegt und festgesteckt.


Bild: Instagram

 

Asymmetrische Frisuren

Asymmetrische Frisuren sind perfekt für Frauen mit dünnem Haar geeignet. Durch die ungleiche Verteilung der Haare wird auf der einen Seite wie von selbst mehr Volumen geschaffen. Tipp: Am besten immer einen möglichst tiefen Seitenscheitel abteilen.


Bild: Instagram @ Pretty Things


Bild: Pinterest


Bild: Getty Images

 

Messy Bun

Da ist er schon wieder, der gute alte Messy Bun. Er ist aber auch sowas von praktisch – vor allem für Frauen mit dünnen Haaren. Da bei dieser Kult-Frisur gerade eben nicht akkurat gesteckt werden muss und sich Strähnchen sogar zwingend aus dem Dutt lösen sollen, eignet sich der Messy Bun perfekt als schneller und unkomplizierter Volumen-Zauberer.


Bild: @ Instagram @ OhmeOhmy
 


Bild: Christine Andrew/hellofashionblog.com


Bild: Women Hairstyles