Urban Gardening mit Geranien

Bei Geranien denken viele zuerst an wunderbar blühende Balkonkästen an Fassaden alter Bauernhäuser. Doch dank ihres Variantenreichtums und ihrer Widerstandsfähigkeit ist die Geranie auch perfekt geeignet, um den städtischen Balkon zu verschönern. Stilpalast zeigt, wie man Geranien mit kreativen Pflanzgefässen modern inszeniert und wie die Blütenpracht besonders gut gedeiht.
Blumige Wohlfühl-Sitzecke
Diese blumige Wohlfühl-Oase kannst du auch ohne handwerkliches Geschick schnell und mit kleinem Geld selber bauen. Du benötigst dazu Holzbretter, Porenbetonkübel sowie Betonsteine aus dem Baumarkt. Des Weiteren brauchst du Acrylfarben, Klebeband, einen Tupfschwamm, Gummi-Handschuhe, Gartenvlies, Blumenerde und eine Schere.

Und so geht’s:

  • Zuerst die Porenbetonkübel mit Maler- bzw. Kreppband nach deinen Wünschen abkleben.
  • Mit dem Tupfschwamm anschliessend die Acrylfarben auftragen und das Ganze trocknen lassen.
  • Die Betonkübel sodann mit Gartenvlies auskleiden. Dabei darauf achten, dass das Vlies an den Rändern schön bündig abgeschnitten wird.
  • Nun noch die Kübel mit Blumenerde befüllen und nach Belieben mit farbenfrohen Geranien und anderen Sommerpflanzen bestücken.
  • Zum Schluss die bunt bemalten Betonsteine aufeinanderstellen, die Bretter für die Sitzbank dazwischen legen, mit Kissen dekorieren und schon ist die kleine Balkon-Sommer-Oase.

 

Urbane Dschungelwand
Cooler Blickfang und praktischer Sichtschutz in einem: Diese urbane Dschungelwand besteht aus alten Obstkisten und bietet ganz viel Platz für Geranien, sommerliche Rankpflanzen oder Blattsalate und allerlei Gemüse.

Für das DIY-Projekt benötigst du Folgendes: Alte Obstkisten, Gartenvlies, Holzbalken, Blumenerde, einen Tacker sowie einen Meterstab.

Und so geht’s:

  • Zuerst die Obstkisten mit Hilfe des Tackers mit dem Gartenvlies auskleiden, damit die Erde nicht herausfallen und überschüssiges Wasser ablaufen kann.
  • Nun die Kisten aufeinanderstapeln und die Konstruktion seitlich mit festgeschraubten Holzbalken stabilisieren. Die Höhe und die Breite der Pflanzenwand kann so beliebig variiert werden.
  • Zum Schluss die Kisten mit Blumenerde füllen und am besten üppig blühende Geranien und weitere sonnenliebende Pflanzen (z.B. Lavendel, Tomaten, Ziergurken oder Blattsalate) verwenden.

Extra-Tipp: Duftgeranien eignen sich mit ihren vielfältigen Aromen wunderbar zum Kochen und Backen. Sorten mit Zitrusduft halten ausserdem Mücken und Wespen fern.

Geranien im Pflanzbeutel

Umweltfreundliches Urban Gardening geht so:

  • Für diese «schwebenden» Geranien werden Bambusstangen mit Hilfe eines Kokosstricks am Balkongeländer befestigt.
  • Für romantische Stunden sorgt ein zwischen den Stangen gespanntes Seil, das wiederum mit Lichterketten umwickelt wird.
  • Die mit Geranien bestückten RAG-Pflanzbeutel am Seil aufhängen. Die speziellen Pflanzbeutel bestehen aus recycelten Teebeuteln und stammen aus Indien, wo sie unter fairen Bedingungen von Hand gefertigt werden.
Tipp: Als Sichtschutz dient ein Holz-Leiterregal, auf welchem mit Geranien bepflanzte Tontöpfe und Pflanzbeutel aus Jute für einen originellen Sichtschutz im angesagten Urban Gardening Style sorgen.
Achtung, richtig giessen!

Die Geranie ist nicht nur aufgrund ihrer farbenfrohen Erscheinung wunderbar für den städtischen Garten geeignet, sondern auch wegen ihrer besonderen Widerstandsfähigkeit und Pflegeleichtigkeit. Die Pflanze ist hart im Nehmen: Grosse Hitze auf Balkonen macht ihr überhaupt nichts aus und auch sonst ist die Geranie nicht gerade zimperlich. Wichtig bei der Pflege sind gute Erde, ein helles Plätzchen (sonnig oder halbschattig), einmal wöchentlich etwas Dünger und genügend Wasser. Richtiges Giessen will allerdings gelernt sein. Wir verraten dir die besten Tipps der Garten-Experten der Züchterinitiative Pelargonium for Europe:

  • Besonders in Städten kann die Erde von Topfpflanzen besonders schnell austrocknen, da die warme Sommerluft manchmal auch nachts kaum abkühlt. Am besten giesst du deine Geranien entweder morgens oder abends, weil dann die Verdunstungsrate relativ gering ist. Auf das Giessen in der heissen Mittagssonne solltest du tunlichst verzichten. Zum einen wegen der erhöhten Verdunstung, zum anderen, weil die Wassertropfen, die durch das Giessen auf die Blüten und Blätter gelangen, wie kleine Brenngläser wirken und die Pflanze im Zusammenspiel mit der gleissenden Sonne schädigen. Auch zu spätes Giessen, wenn es bereits eingedunkelt hat, ist nicht optimal. Die Geranie geht nämlich am liebsten abgetrocknet in die Nacht.
     
  • Um herauszufinden, wie trocken die Pflanze ist, machst du kurz den Fingercheck: Dazu einfach mit dem Zeigefinger ein paar Zentimeter tief in die Erde stechen. Fühlt es sich trocken und warm an, solltest du schleunigst giessen. Ist die Erde feucht und kühl, braucht die Pflanze noch kein Wasser.
     
  • Giesse das Wasser jeweils nicht direkt über die Blumenpracht, sondern versuche, mit der Giesskanne zwischen die Pflanzen zu gehen. Eiskaltes Wasser direkt aus der Leitung mögen die Pflanzen übrigens gar nicht. Umgebungswarmes Wasser ist stattdessen optimal.
     
  • «Viel hilft viel» ist beim Pflanzengiessen das falsche Motto. Bemesse die Wassermenge immer so, dass die Erde zwar durchfeuchtet, aber nicht durchnässt ist. Da trockene Blumenerde Wasser viel langsamer aufnehmen kann, solltest du nur schluckweise Giessen und dem Substrat Zeit zum Quellen geben. Die optimale Wassermenge bestimmst du mit folgender Faustregel: Pro Giessvorgang ca. 10% des Topfvolumens. Beispiel: Bei einem grösseren Gefäss mit 30 cm Durchmesser ist dies etwa 1 Liter, bei einem 80 cm langen Blumenkasten sind es etwa 2.5 Liter. Ein kleinerer Topf mit einer Einzelpflanze (Durchmesser ca. 20 cm) braucht hingegen nur etwa 5 dl Wasser. Wichtig: Überschüssiges Wasser sollte ablaufen können, um Staunässe zu verhindern.
     
  • Extra-Tipp: Entferne verwelkte Blüten und gelbe Blätter in regelmässigen Abständen. Dies gibt der Pflanze Power und sorgt für zusätzliche Blütenbildung.

 

Weitere Inspirationen und interessante Infos zu Geranien findest du auf www.pelargoniumforeurope.com.

Verwöhn-Weekend zu gewinnen

Ob du ein Bild von deinem Geranien-Paradies postet oder von einem Geranien-Schmuck, den du auf Reisen entdeckst: Poste das Bild bis am 31. August 2018 auf Instagram oder Facebook mit #geranientraum. Du nimmst damit automatisch an der Verlosung eines Verwöhnwochenendes für zwei Personen im Hotel Simmenhof im Lenk-Simmental teil (DZ für zwei Personen, zwei Übernachtungen inklusive Frühstück und Nutzung Wellnessbereich). Viel Glück!

Bild: Hotel Simmenhof