Auszeit in Traumhotel zu gewinnen

Das weltbekannte Grand Hotel Quellenhof in Bad Ragaz wurde zum 150-Jahr-Jubiläum im vergangenen Jahr für 45 Millionen Schweizer Franken umgebaut. Das Flaggschiff des Grand Resort Bad Ragaz erstrahlt jetzt mit einer hellen Lobby, modernen Suiten und zwei Top-Restaurants in neuem Glanz. Mit etwas Glück kannst du hier einen unvergesslichen Traumaufenthalt für 2 Personen in diesem Spitzenhotel mit Starappeal gewinnen.
Bilder: © Grand Resort Bad Ragaz

 

Das Thermalwasser, das vor über 180 Jahren erstmals aus der Taminaschlucht in den Ort geleitet wurde, verleiht dem Grand Resort Bad Ragaz die Aura der Einzigartigkeit. Doch das allein hätte bei weitem nicht ausgereicht, um das beste Wellbeing- und Medical-Health-Resort Europas zu werden. Hinter dem Erfolg und den Dutzenden von Auszeichnungen, die das Resort Jahr für Jahr einheimsen kann, stehen um- und weitsichtige Investitionen und Innovationen, die für die ganze Branche wegweisend sind.

Der neuste Coup der Ostschweizer: In nur fünf Monaten wurde im vergangenen Jahr das weltberühmte Grand Hotel Quellenhof mit einer Investition von 45 Millionen Schweizer Franken rundumerneuert und Mitte Juli 2019 feierlich im Beisein von viel Prominenz wiedereröffnet – und dies just zum 150. Geburtstag der Schweizer Hotelikone. Nach der Verjüngungskur erstrahlt die «Grande Dame» in neuem Glanz mit grosszügiger und heller Lobby, modernen Suiten und zwei neuen Gourmet-Restaurants.

 

Neue Ära der Spitzenhotellerie

CEO Patrick Vogler und General Manager Marco R. Zanolari hatten die Vision, das ehrwürdige Haus, in dem schon zahlreiche Staatsmänner, Filmstars und Mitglieder von Königshäusern in einer der luxuriösen Suiten übernachtet haben, in eine neue Ära der Spitzenhotellerie zu führen. Und dies ist ihnen definitiv gelungen. Schon beim Eintritt in die Lobby spürt der Gast, dass die Grandezza des Traditionshauses beim Umbau bewahrt wurde, gleichzeitig aber um eine lässige und sehr stilvolle «luxury hospitality» erweitert wurde, die zeitlos elegant ist und  Spass macht.

 

Der lichtdurchflutete Lobbybereich weiss mit multifunktionalem Réceptionsdesk aus Granit, einem Kamin inmitten von bequemen Lounges, begrünten Wänden, versenkbarer Kuchenvitrine und einem modernen Interieur, das perfekt mit der Historie des Hauses verschmilzt, vollauf zu überzeugen. Das Highlight bildet ein 16 Meter hoher Kronleuchter, der wie ein Wasserfall wirkt. Die 2'500 Kugeln aus blauem und weissem Glas wurden in Tschechien handgefertigt.

 

Neu ist auch der begehbare Weinkeller aus Glas in der Lobby, der überirdisch und gut gekühlt ist – so wie das Hotel fortan an heissen Sommertagen. Den Einbau einer Klimaanlage haben sich die Verantwortlichen etwas kosten lassen.

 

King Suite als absolutes Juwel

Auch die 98 komfortablen Suiten des Quellenhofs wurden komplett modernisiert und mit Klimaanlagen ausgestattet. Sie locken neu mit allem an Technik, was das Herz begehrt. Um Longstayern einen Mehrwert zu bieten, verfügen die fünf Grand-Suiten auf Wunsch über einen Zugang zu einer Kitchenette samt Wohnzimmer, welche auch für Events und Meetings angemietet werden können.

 

Ein absolutes Juwel ist die neue 270 Quadratmeter grosse King Suite, die auf 600 Quadratmeter zum King Floor erweitert werden kann – für Luxus auf höchstem Niveau. Das neu designte Meisterwerk mit natürlichen Materialien, edlen Stoffen und gediegenen Lifestyle-Elementen verströmt wahrlich ein royales Ambiente. Europäischer Nussbaum, massgefertigte Möbel und ein Kronleuchter aus mundgeblasenem Kristall sind nur einige der Highlights in diesem einzigartigen Hideaway. Einmalig sind sicher auch die Matratzen, bei der der Härtegrad durch Luftzufuhr verändert werden kann. Bei Stammgästen (und es sind viele) merkt sich das Hotel selbstverständlich deren Schlafvorlieben...

 

Neue Kulinarik-Highlights

Neben der kompletten Rundumerneuerung hat sich auch die Kulinarik im Grand Hotel Quellenhof grundlegend verändert: Culinary Director Sven Wassmer hat den Quellenhof mit den zwei neuen Restaurants «Memories» und «verve by sven» kulinarisch in eine neue Richtung gelenkt.

Im gediegenen Restaurant «Memories» serviert Sven Wassmer in einem einzigartigen Ambiente neue alpine Küche auf höchstem Fine-Dining-Niveau. Als eines der ersten Gourmet-Restaurants der Schweiz kann es auch spontan besucht werden: Die Thekenplätze rund um die offene Showküche werden nach dem «First come, first serve»-Prinzip vergeben. 

 

Beim Health-und Lifestyle-Restaurant «verve by sven» mit saisonalen, authentischen und naturverbundenen Gerichten ist der Name Programm. «Verve» bedeutet auf deutsch «Elan» bzw. «Schwung» und genauso wurde die Umgestaltung des Raums angegangen: Um diesen zu beleben, wurden die Bar in die Mitte genommen und das Restaurant mit natürlichen Materialen sowie Wanddekorationen aus Grünpflanzen ausgestattet. Ein Eyecatcher sind auch die grossen Hauben (Gloschen), unter denen die Sitzplätze angelegt wurden. Vor allem das Frühstück spielt im neuen Restaurant eine grosse Rolle und wurde mit verschiedenen Variationen (von Healthy bis Guilty Pleasure) auf ein neues Level gehoben. 

Für das flüssige Wohl sorgt derweil Sven Wassmers Frau Amanda, die als Wine Director im Grand Hotel Quellenhof auf eine exquisite Auswahl mit 4'000 Flaschen Wein zurückgreifen kann.

 

Sterneregen für Starkochs

Nur acht Monate nach der Eröffnung des «Memories» wurden Sven Wassmer (rechts) und sein Team sensationell vom «Guide Michelin» mit zwei Sternen für ihre tolle und intensive Arbeit ausgezeichnet. Und dank dem jungen Spitzenkoch Silvio Germann (links), dessen Kochkünste im «IGNIV by Andreas Caminada» ebenfalls mit zwei Sternen belohnt wurden,  darf sich das Grand Resort Bad Ragaz ab sofort im Lichte von vier Michelin-Sternen sonnen. 

 

Wellbeing auf über 14’000 m2

Neben kulinarischen Höhenflügen erleben die Gäste im Grand Resort Bad Ragaz auch in Sachen Wellbeing das Paradies auf Erden. Im Thermal Spa kann auf 6'050 m2 im historischen Helenabad, im Sport- sowie im Gartenpool herrlich entspannt werden. Ein grosser Saunabereich (mit extravagantem Swarovski-Kristall-Kräuterdampfbad), authentische Massage- und Beautytreatments sowie Sport- und Fitnessanwendungen sorgen für ganzheitliches Wellbeing. Zu privaten Wohlfühlmomenten lädt das extravagante Private Spa. Seit zwei Jahren begeistert ein zusätzlicher Family Spa auf 550 m2 alle Generationen – von der wasserliebenden Dreijährigen bis zur ruhesuchenden Grossmutter.

 

Vervollständigt wird das riesige Wellbeing-Angebot mit dem international renommierten Medizinischen Zentrum und der weltweit bekannten Tamina Therme, die im Resort als öffentliches Thermalheilbad integriert ist. In einem zauberhaften und modernen Ambiente auf 7'300 m2 laden hier verschiedene Innen- und Aussenbecken, zahlreiche Sprudelliegen, Whirlpools, ein Wasserfall, ein Strömungskanal sowie die grösste Aufgusss-Sauna der Schweiz zum Relaxen und Abschalten ein. 

 

Topangebot: Kuschliger Tapetenwechsel

Lust auf einen Tapetenwechsel und einen unvergesslichen Aufenthalt in Europas führendem Wellbeing & Medical Health Resorts? Dann haben wir hier für dich ein höchst attraktives Angebot mit dem du garantiert Abwechslung in deinen Alltag bringst. Im Pauschalpreis ab CHF 644.– sind 2 Übernachtungen inkl. Frühstück, ein Dinner mit Vier-Gang Menü im "Olives d’Or" oder ein Drei-Gang Tagesmenü im "verve by sven", Zutritt zum Thermal Spa und der Tamina Therme sowie der Heidiland Erlebnis-Pass mit attraktiven Vergünstigungen auf über 50 Angebote in der Region enthalten. Das Angebot ist bis Ende März 2020 gültig. Erfahre hier mehr darüber. 

 

Zu gewinnen

Mit etwas Glück kannst du hier eine Übernachtung für zwei Personen im Grand Hotel Quellenhof in einer Junior Suite plus Frühstück und einem Dinner im verve by sven (ohne alkoholische Getränke) gewinnen. 

Für die Teilnahme gilt es einfach das untenstehende Formular auszufüllen und auf „absenden“ zu klicken. Einsendeschluss ist der 17. März 2020. Wir drücken die Daumen!

Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt.