Wenn es an der Zeit ist, die dicken Wintersachen im Kleiderschrank zu verstauen, gilt es für stil- und modebewusste Fashionistas sich mit den aktuellen Modetrends zu befassen. Wer etwas auf sich hält, will schliesslich immer topmodisch gekleidet sein. Wir verraten dir hier die wichtigsten Modetrends für den Frühling und Sommer 2021.

Bild: Zimmermann Resort SS2021

Oversized darf nicht fehlen

Auf diesen Trend können sich auch diejenigen Damen freuen, die sich in sehr körperbetonter Kleidung eher unwohl fühlen: Im Frühling und Sommer 2021 sind Pullis, T-Shirts und Jacken in XXL richtig „in“. Kombinieren lassen sich diese ideal etwa mit einer bequemen Leggings oder einer Skinny Jeans. Figurnah war damit gestern: In Zeiten von Home Office und „Bleibt zuhause“ setzen auch bekannte Designer dieser Welt auf Komfort.


Bild: Instagram @laurenloraa

 

Relaxen in Loungewear

Ähnlich wie beim XXL-Trend geht es bei der Loungewear in erster Linie um eines: Komfort. Die locker-lässig geschnittenen Kleidungsstücke erinnern an Jogginghosen und Pyjamas – nur eben mit dem „gewissen Etwas“. Die Grenzen zwischen Homewear und Job-Outfit verschwimmen hier ganz bewusst. Viele namhafte Designer haben ihre Kreationen bereits auf die Laufstege dieser Welt gebracht. Und zum Frühjahr 2021 sind die weiten und legeren Stücke auch in Onlineshops und bei Stilberatern wie zalon.ch verfügbar.


Bild: Instagram @pernilleteisbaek

 

Auffallen mit Mustermix

All diejenigen, die in ihren neuen Hosen, Jupes und Oberteilen nicht auffallen möchten, können an dieser Stelle weiterscrollen, denn der nun folgende Trend sticht sofort ins Auge: Mustermixe sind in diesem Frühling von den Laufstegen nicht wegzudenken. Wer genug von einfarbigen und monotonen Blusen, Jupes und Kleidern hat, ist hier genau richtig beraten: Blumenmuster, Batik, Patchwork und Co. werden fröhlich miteinander kombiniert und machen das entstandene Outfit zu einem absoluten Hingucker bei jeder Gelegenheit.


Bild: Instagram @carodaur

 

Puffärmel und breite Schultern

Es darf im Frühling/Sommer 2021 voluminös werden – zumindest, wenn es um die Schulter und Ärmel geht. Ausladende Puff- und Ballonärmel dürfen gerne wieder getragen werden. Blusen und Kleider sehen damit auffällig aus, es  darf gerne etwas mehr sein. Das gilt auch für die Schultern, die wie in den 80ern mit teilweise sogar bewusst übertriebenen Schulterpolstern in Szene gesetzt werden. Sogar spitze Polster kommen zum Einsatz. Auch bei diesem Trend gilt: Auffallen ist alles. Für zierliche Fashionistas würden wir indes schmaler geschnittene Trendpieces empfehlen.


Bild: Instagram @leoniehanne

 

Cut-Outs für Mutige

Wenn es draussen wärmer wird, kann gerne auf überflüssiger Stoff verzichtet werden. Mutige Trendsetter können sich in der Sommersaison 2021 mit Cut-outs nicht nur die gewünschte Abkühlung verschaffen, sondern auch interessierte und bewundernde Blicke auf sich ziehen. Raffinierte Einblicke in Oberteilen, Kleidern und Röcken sind DER Modetrend schlechthin und kommen nicht nur auf dem Laufsteg, sondern auch in der City und am Strand gut zur Geltung. Das reicht immer noch nicht? Dann sind Kleidungsstücke mit String-Details die richtige Wahl: Diese sehen so aus, als würde sich die Unterwäsche darunter abzeichnen.


Bild: Instagram @annelauremais

 

Ähnliche Artikel

Toptrendiger Schmuck aus Zürich (inkl. Gewinnspiel)

Ein Look kann noch so cool und stimmig sein, erst der Schmuc...

Mehr

Top-Sonnenbrille zu gewinnen

Die perfekte Sonnenbrille schützt uns nicht nur vor schädl...

Mehr

Das modische It-Piece 2021 für Sie & Ihn

Du verbindest Pullunder mit Spiessbürgertum? Von wegen! Das...

Mehr