Beauty-Tricks mit Meersalz

Meersalz ist nicht nur eine unverzichtbare Zutat beim Kochen, sondern auch ein echtes Beauty-Wunder. Wir verraten dir, welche genialen Schönheits-Benefits das Naturprodukt zu bieten hat.
Peeling & Reinigung
Vielleicht hast du nach dem Urlaub am Meer schon bemerkt, wie schön und rein deine Haut nach einem Bad im Salzwasser wirkt? Diesen Hautreinigungseffekt kannst du auch Zuhause im Bad erleben, indem du dir aus 2 TL Meersalz und 4 TL Honig eine Gesichtsmaske zubereitest. Trage die Mixtur anschliessend mit den Fingern oder einem Pinsel auf und arbeite die Maske kurz mit sanften, kreisenden Bewegungen ein. Nach einer Einwirkungszeit von 15 Minuten gilt es, die Maske gründlich abzuwaschen.
Bilder: Getty Images
Gesichtstoner
Deine Haut hat oft rote Pusteln? Dann nutze doch die entzündungshemmende Wirkung des Meersalzes zu deinen Gunsten, indem du eine Meersalzlösung als Gesichtswasser verwendest. Und so geht es: Mische einen halben Teelöffel Meersalz mit 120 ml kaltem Wasser und trage die Mischung mit Hilfe eines Wattepads nach der Reinigung als Gesichtstoner auf.
Beach Waves

Du liebst den Look der Surfer-Girls, die durch das Meerwasser jeweils leichte Wellen im Haar erhalten? Diesen Hairstyle kannst du ohne Meer auch ganz leicht zuhause nachmachen. Hierfür brauchst du nur ein Stylingprodukt, das du ganz leicht zuhause selbst herstellen kannst. Für den DIY-Meersalz-Hairspray benötigst du Folgendes:

  • 1 Sprühflasche (gibt es ganz günstig im Supermarkt)
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 gestrichener EL Meersalz (je dicker die Haare, desto mehr Meersalz benötigst du, um schöne Beach Wellen zu erhalten)
  • 1 gestrichener EL hochwertiges Kokosöl oder 1 TL Teelöffel Conditioner (zum Schutz und Pflege der Haare)
  • 1 EL Haargel (sorgt für Extrahalt)

Alle Zutaten miteinander vermischen und in die Sprühflasche abfüllen. Vor Gebrauch kräftig schütteln und ins handtuchtrockene Haar sprühen. Nun die Haare zu zwei Zöpfen zwirbeln, hochstecken und an der Luft oder am besten über Nacht trocknen lassen. Anschliessend die Zöpfe sanft entzwirbeln und das Haar mit den Fingern oder einem grobzinkigen Kamm auflockern. Zum Schluss noch etwas Haaröl in die Spitzen geben. Fertig ist der Beach-Waves-Look!

Bild: Instagram @ never let them change your self
Anti-Schuppenmittel
Mit Meersalz kannst du lästigen Schuppen ohne Chemie den Garaus machen. Gib einfach 2 TL Meersalz auf die Kopfhaut und massiere dieses sanft ein. Mit diesem Salzpeeling wird nicht nur der Haaransatz von kleinen abgestorbenen Hautschuppen befreit, sondern gleichzeitig auch der Juckreiz gelindert. Anschliessend das Haar mit einem milden Shampoo waschen. Bei regelmässiger Anwendung werden die Schuppen vollkommen verschwinden.
Entspannung
Müde und aufgeschwollene Füsse? Ein Fussbad mit 50 g Meersalz, das in ca. 5 Liter warmem Wasser aufgelöst wird, wirkt abschwellend und mega entspannend.
Hornhaut-Entferner
Apropos Füsse: Mit Meersalz lässt sich auch bestens unschöne Hornhaut entfernen. Mische hierfür 2 EL Meersalz mit 2 EL Olivenöl und peele damit die Fusssohlen. Zum Schluss die Füsse in warmem Wasser abwaschen und gut abtrocknen.
Ade Mundgeruch
Es ist allseits bekannt, dass Zahnbürste, Zahnseide, Mundspray und Zungenschaber probate Mittel gegen fiesen Mundgeruch sind. Doch was tun, wenn all diese Dinge gerade nicht zur Hand sind bzw. nicht helfen? Mit einem  ½ TL Meersalz, einem ½ Päckchen Backpulver und 60 ml Wasser lässt sich eine Mundspülung selbst herstellen, die antibakteriell wirkt und damit wirksam schlechten Atem beseitigt. Die Lösung einfach nach dem Zähneputzen eine Minute lang gurgeln und ausspucken (nicht mit Wasser nachspülen!).  
Straffe Haut

Ein Bad im mineralstoffreichen Meersalz (400 g für ein Vollbad) wirkt nicht nur entspannend bei Nervosität und schmerzstillend bei Rückenschmerzen oder Muskelkrämpfen, sondern ist auch ein wahres Schönheitselixier für die Haut. Denn das «weisse Gold» enthält besonders viele Mineralien (Kalzium, Magnesium, Natrium und Kalium), die die Haut straffen und nähren.

Da Meersalz die Haut nicht austrocknet und entzündungshemmend wirkt, hilft ein Salzbad auch bei Akne, Schuppenflechte und Neurodermitis.