Die besten Pflanzen für jeden Raum

Der Indoor-Gardening-Trend mit (echten) Pflanzen geht 2019 in die Verlängerung. Die grünen Oasen sehen nicht nur hübsch aus, sondern können richtig platziert auch das Raumklima und die Luft in deinem Zuhause verbessern. Erfahre hier, welche Pflanze in welches Zimmer passt.
Schlafzimmer-Pflanzen

Besser Durchschlafen dank Pflanzen? Ja, das funktioniert! Denn es gibt tatsächlich Grüngewächs, dass nicht nur eine schöne Deko abgibt, sondern gleichzeitig auch das Schlafzimmerklima optimiert. Am besten setzt du auf Steckenpalmen, Zwerg-Dattelpalmen, Aloe Vera oder Bambus, die allesamt nachhaltig die Luft reinigen und für eine Extraportion Sauerstoff sorgen. Ideal fürs Schlafgemach sind auch die toptrendigen Sukkulenten, die ebenfalls in der Nacht viel Sauerstoff produzieren. Cool: Die robusten Topfpflänzchen sind äusserst pflegeleicht und damit ideal für all jene, die über keinen grünen Daumen verfügen. 

Wer regelmässig Schlafprobleme hat, sollte an einem hellen Ort im Schlafzimmer Jasmin oder Lavendel platzieren. Beide Pflanzen haben eine beruhigende Wirkung und fördern einen erholsamen Schlaf.

Bild: imoutsidelookin.tumblr
Bild: Instagram
Badezimmer-Grün
Nicht alle Pflanzen lieben das feuchte Klima in den meist eher dunkleren Badezimmern. Es gibt jedoch Grüngewächse, denen die hohe Luftfeuchtigkeit nichts ausmacht und die auch mit wenig Licht viel Sauerstoff produzieren. Zu ihnen zählen insbesondere Aloe Vera, Kolbenfaden, Efeutute, Bogenhanf und der Drachenbaum.
Bilder: Instagram
Küchen-Gewächse
In der Küche sind neben frischen Kräuterpflanzen, die zum Verfeinern von Gerichten genutzt werden können, pflegeleichtes Grün gefragt. Trendsetter setzen jetzt auf Kakteen, die 2019 zu den angesagtesten Deko-Objekten zählen.
Bild: imoutsidelookin.tumblr
Bild: imoutsidelookin.tumblr
Wohnzimmer-Grün
Im Wohnzimmer setzen wir auf schadstoffreinigende und Sauerstoff produzierende Pflanzen. Zu den Topexemplaren zählt diesbezüglich die pflegeleichte Grünlilie. Untersuchungen der NASA haben gezeigt, dass sie Gifte wie das krebserregende Formaldehyd zu 90 Prozent aus der Luft herausfiltern kann. Ebenfalls schädliche Gase aus der Luft filtert das Einblatt, das zugleich auch für eine höhere Luftfeuchtigkeit sorgt und damit trockene Schleimhäute von Augen und Nase bekämpft und die Verbreitung von Keimen in der Luft verhindert. Ideal für Raucher-Haushalte ist Efeu, da dieses so viel Benzol abbaut wie keine andere Pflanze.
Bild: imoutsidelookin.tumblr
Bild: Getty Images
Bild: Pinterest
Büropflanzen
Im Arbeitszimmer sind Pflanzen gefragt, die die Konzentration fördern und für ein angenehmes Raumklima sorgen. Laut einer Studie der University of New York fördert der frische Duft von Pfefferminze die Gedächtnisleistung und der feine Duft der immergrünen Gardenie fungiert im Büro als hübscher Stimmungsaufheller. Als starker Luftreiniger ist auch im Arbeitszimmer die dekorative Aloe Vera die ultimative Wahl.