Teure Keratin-Behandlungen für deine Haarpracht kannst du dir zukünftig sparen. Der neuste Beauty-DIY-Hit aus dem Netz sorgt mit nur 3 Zutaten für traumhaft glänzendes, griffiges und geschmeidiges Haar – und dies für eine Dauer von bis zu zwei Wochen. Stilpalast hat das einfache Wunder-Rezept getestet und zeigt, wie’s geht.

Bilder: Getty Images (1), Stilpalast (2)

 

Welche Frau kennt das nicht: Die trockene Heizungsluft im Winter hat das Haar ganz schön spröde werden lassen. Abhilfe schaffen Haarkuren und Spülungen, doch deren Wirkung ist meist nicht von Dauer und Keratin-Kuren beim Coiffeur sind ziemlich teuer. Eine kostengünstige Alternative, die ein sensationelles Ergebnis liefert, ist das Laminieren mit nur 3 Zutaten.

 

Das brauchst du:

  • 1 EL Gelatinepulver
    (z.B. Gelatine express von Dr. Oetker)
  • 3 EL Tee*
  • 1 EL silikonfreie Haarspülung
    (z.B. Conditioning Balm von Botanicals, L’Oréal)

 

Info:
Diese Menge reicht für schulter- bis mittellanges Haar. Wer sehr dichtes oder noch längeres Haar hat, erhöht die Menge einfach proportional

* Für dunkles Haar eignet sich besonders Schwarztee, für blondes Haar Kamillentee und für rotes Haar Rooibostee.

 

Und so geht’s:

  1. Zuerst heisst es: Haare waschen, mit einem Handtuch antrocknen und durchkämmen.
  2. Gib nun das Gelatinepulver und den noch warmen Tee in eine kleine Schüssel und verrühre die beiden Zutaten kräftig, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Sollte sich die Gelatine dennoch nicht ganz aufgelöst haben, kannst du die Schüssel mit dem Gemisch auch kurz über ein warmes, jedoch nicht kochend heisses Wasserbad stellen und so lange rühren, bis die Flüssigkeit klumpenfrei ist.
  3. Füge die silikonfreie Haarspülung hinzu und rühre so lange, bis die Mixtur eine cremige Konsistenz angenommen hat.
  4. Gib die Gelatine-Haarmaske nun auf deine Haare, spare dabei aber den Ansatz aus.
  5. Zum Schluss wickelst du Frischhaltefolie um deine Haare bzw. deinen Kopf. Diesen zugegebenermassen etwas schrägen Look behältst du nun für mindestens 1 bis maximal 3 Stunden. Die Frischhaltefolie verstärkt mit deiner Körperwärme die Wirkung der Haarmaske.
  6. Zum Schluss nur noch mit klarem, lauwarmem Wasser gründlich ausspülen und fertig ist das DIY-Laminieren deiner Haare.

 

Das Geheimnis der Gelatine
Gelatine wird klassischerweise in der Küche als Bindemittel für Desserts verwendet. Genau diese Eigenschaft hilft auch in der Haarpflege, denn die Gelatine legt sich wie ein Schutzfilm um das Haar und bindet dort die Feuchtigkeit. Dies wiederum beugt Austrocknung vor.

 

Gut zu wissen
Da es sich bei Gelatine um ein Gemisch aus tierischen Proteinen handelt und nicht um ein chemisches Produkt, kann die Maske bedenkenlos beliebig oft wiederholt werden, sobald deren Wirkung wieder nachgelassen hat.

Ähnliche Artikel

Tipps & Tricks für softe Rasur (inkl. Gewinnspiel)

Gerade im Sommer und frisch nach der Rasur leiden viele Frau...

Mehr

20 einfache und toptrendige IKEA-Hacks

Um stylische DIY-Projekte umzusetzen, braucht es nicht zwing...

Mehr

Schöne Aussichten: die Trend-Hotlist 2024

Ob in Sachen Essen, Fashion, Beauty, Wohnen, Sport, Kultur o...

Mehr

Im Test: Styling-Bestseller für salonfähige Haare

Sich selber die Haare stylen und dabei ohne grossen Aufwand ...

Mehr

Der perfekte Lidstrich für deine Augenform

Nicht jeder Lidstrich passt auch automatisch zu jeder Augenf...

Mehr

Gesichtsreinigung: das Geheimnis für schöne Haut

Eine gründliche Gesichtsreinigung ist das A und O der Hautp...

Mehr

Unsere neuen Beauty-Favoriten im Herbst

In den vergangenen Wochen sind wieder einige spannende Beaut...

Mehr

Exklusive Gillette-Neuheiten zu gewinnen

Eine aktuelle Umfrage in der Schweiz hat ergeben, dass sich ...

Mehr

Make-up-Hit der Stars: «Strawberry-Look»

Natürlich, ohne Foundation und leicht nachzuschminken: Hail...

Mehr

Beauty-Neuheiten mit Starpotential

Endlich ist es Sommer! Auch in unserem Badezimmer hat er mit...

Mehr