Trend-Guide Herbst 2018

Fashionistas aufgepasst! Wir präsentieren dir die wichtigsten Modetrends für den Herbst/Winter 2018/19 und verraten dir, welche Must-Haves der Saison auf keinen Fall in deinem Kleiderschrank fehlen dürfen.
Seventies-Revival

Viele Modedesigner setzen in der kommenden Saison auf das Flair der 70er-Jahre. Gestrickte Tops und Hosen, Cordteile in Braun- und Cameltönen (absolutes Must-Have für Trendsetter), lassen uns ebenso die coolen Vibes dieses wilden Jahrzehnts fühlen wie bunte Maxi-Blumenkleider und weite Jeans mit Schlag. Schnapp dir ein Teil und lass es zum 70er-Jahre-Sound krachen:

Bild: miriamlasserre.com, Teaserbild: Louis Vuitton Pre-Fall 2018
Bild: Amanda Wakeley FW18
Bild: Pinterest
Neue Weite
Die Skinny-Jeans verschwindet langsam aber sicher (vorübergehend) in der Versenkung und muss weiter geschnittenen Hosen Platz machen. Palazza-Hosen sind dabei das modische Nonplusultra für trendbewusste Fashionistas. Diese sehen jedoch nur bei grösseren, schlanken Ladies wirklich top aus. Kleinere und kurvige Damen greifen besser zu einem Beinkleid, das nur unten leicht ausgestellt ist. In Kombi mit Heels zauberst du damit in Sekundenschnelle lange, schlanke Beine.
Bild: Instagram @ thestyleograph
Bild: Instagram @collagevintage2
Bunte Karos
Dieser Trend kennt kein Ende: Das Karomuster verteidigt seinen Platz ganz oben im Trendbarometer. Diesen Herbst und Winter wird's jedoch schön bunt. Besonders cool sind die Karos jetzt in Gelb, Grün und Blau mit Rot durchwachsen. 
Echt tierisch
Grr!! Ob Leo, Zebra oder Schlange: die bevorstehende Modesaison wird ganz schön tierisch. Mutige Fashionistas setzen auf den Allover-Animal-Look (jedoch nur in einer Tierart!). Wer es modisch etwas dezenter mag, legt sich ein Einzelteil zu, wie zum Beispiel einen Mantel oder ein Oberteil in Leo-Print  und Stiefeletten im Schlangen-Print.
Bild: whowhatwear.com
Bild: livingly.com
Bild: Coach Pre Fall 2018
Lack & Leder
Diese beiden Modetrends sorgen dafür, dass es im kalten Winter ziemlich heiss wird. Modebewusste Ladies tragen jetzt Mäntel, Jupes, Kleider und Hosen in diesen beiden Materialien. Doch nicht etwa in verruchtem Schwarz, sondern in ganz vielen fröhlichen Farben wie Azurblau, Rostbraun und Rubinrot. Aber auch in dezentem Beige und Grau, was nicht minder heiss rüberkommt. Ein Must-Have in dieser Saison: Ein Trenchcoat aus Lack oder Leder. Denn der Klassiker hält in diesem Herbst und Winter in der Mantelparade unangefochten die Poleposition.
Bild: Instagram @ collagevintage2
Bild: Véjà Du
80s-Vibes
Die 80er-Jahre feiern jetzt im Modezirkus ein grosses Revival. Dies äusserst sich in grellen Neon-Farben, Metallic-Looks von Kopf bis Fuss sowie breiten Schultern und Oversize-Silhouetten bei Jacken und Mänteln. Letztere sind indes nur grossgewachsenen Ladies zu empfehlen. In schmaler geschnittenen Teilen können es natürlich auch die zierlichen Damen farbtechnisch krachen lassen.
Bild: wheretoget.it
Bild: Pinterest
Bild: Pinterest
Best Western
Schnell ein schön warmes Cape bzw. einen Poncho in Western-Optik überwerfen – und du sitzst modisch schon auf dem Gewinnerpferd. Komplettiert wird der Look für bärenstarke Western-Ladies mit toptrendigen Westernstiefeln, Fransen-Pieces und angesagten Denim-Teilen in dunkleren Waschungen. 
Bild: who what wear
Blue- & Yellow-Dreams

Das Farbkarussell im Fashion-Zirkus legt in den kühleren Jahreszeiten einen Halt bei Blau und Gelb ein. Die beiden Knallerfarben werden von Trendsetterinnen auch im Allover-Look getragen. Während Blau in verschiedenen Tönen allen Haarfarben gut zu Gesicht steht, ist die Trendnuance Honiggelb nur Blondinen mit hellem Teint und Brünetten mit einer dunkleren Gesichtsfarbe zu empfehlen. 

Im Zuge des 70er-Jahre-Revivals zählen im Herbst/Winter 2018/19 auch Braun, Camel und Rostrot zu den Top-Trendfarben. 

Kuschelige Fakes
Juhui! Echtpelze sind endlich völlig out und Faux-Fur selbst bei High-End-Labels beliebt. Die Kundinnen profitieren dabei von einer riesigen Auswahl an Designs und Farben. Über echtes Starpotential verfügt das Kuschelmaterial diesen Winter in Olivgrün und Braun. Aber auch in knalligeren Farben wie Gelb zählen Kunstpelzmäntel und -jacken in der kühlen Jahreszeit zu den Trendpieces. Wem die Kunstpelze zu opulent sind, setzt auf einen kuscheligen Wärmehalter aus weichem Teddymaterial. 
Bild: Pinterest @ DHgate
Sweet Tweed
Karl Lagerfeld hat mit seinen lässigen Tweed-Interpretationen eine Trendwelle ausgelöst, auf der nun auch andere Designer mitreiten. Im Trendbarometer ganz oben stehen dick gewebte Tweedstoffe, die auf den ersten Blick wie gestrickt aussehen. Aber auch die feiner gewebte Variante ist mega angesagt. Fashionistas tragen diese an kühlen Herbsttagen zu schweren Strickteilen. 
Bild: ferbena.com
Bild: Pinterest
Diese Trends sagen "Bye, bye"

Nach der ultimativen Trendvorschau für Herbst und Winter 2018/2019 verraten wir dir noch, welche Modepieces du jetzt getrost für eine Weile wegpacken kannst:

  • Vichymuster: Die kleinen Karos im Retro-Stil gehen jetzt in die Winterpause. Im kommenden Sommer kehren sie jedoch wieder auf die Modebühne zurück.
  • Samt: Der flauschige Stoff verschwindet wohl für länger in der Versenkung und taucht höchstens zur Weihnachtsparty ganz kurz auf.
  • Twenties: Ebenfalls bye, bye sagt der sexy-feminine Lingerie-Trend.
  • Transparenz: Erst mal Pause machen schliesslich auch die Fashionteile mit Durchblick, für die sich sowieso nur ganz mutige Fashionistas begeistern konnten.