Es wird diesen Sommer ganz schön heiss – nicht nur bezüglich der Temperaturen, sondern auch im Hinblick auf die neusten Swimwear-Trends. Egal, ob im eleganten Beachclub, an einer einsamen Bucht oder an einem idyllischen See: Wir zeigen dir, mit welchen toptrendigen Badeanzügen und Bikinis du dich jetzt stilvoll durch die warme Jahreszeit bewegst, und welche Modelle am besten zu deiner Figur passen.

Cut-Outs

Der aktuelle Cut-Out-Trend bei Sommerkleidern und Tops setzt sich bei den Swimwear-Pieces fort. Die raffinierten Stoffeinsparungen am Dekolleté und in der Körpermitte sorgen für viel Sex-Appeal am Pool oder am Strand. Insbesondere Badeanzügen verleihen sie eine grosse Portion Raffinesse. Bei diesem Trend braucht es übrigens keine wilden Muster, schliesslich sorgt bereits der Schnitt für genug Aufregung.

Wem es steht: Badeanzüge mit Cut-Outs schmeicheln allen Figurentypen. Es gilt lediglich darauf zu achten, dass der Blick auf die nackte Haut an den richtigen Stellen frei wird. Cut-Outs an den Hüften sorgen zum Beispiel bei athletischen Frauen optisch für eine schöne, feminine Taille.

Teaserbild: Zimmermann Swim & Resort 2022 @ Photography by Benny Horne, Bild: The Cool Hour

Bild: Instagram @melissaodabash

Bild: Instagram @evarae

String-Bikinis

String-Bikinis waren schon im vergangenen Jahr ein Hit. Und sie dürften auch in diesem Sommer die Herzen vieler Sonnenanbeterinnen höher schlagen lassen. Wer es sehr edel mag und gerne auffällt, wählt ein Luxus-Modell mit Kettenverzierungen statt Stoffstrings. Stehst du auf den Boho-Chic? Dann ist ein String-Bikini im Häkellook und mit Muschelverzierungen in diesem Sommer der perfekte Begleiter für dich.

Wem es steht: Dieser Trend ist eher etwas für schlankere Damen mit flachem Bauch und sexy Hüften. Denn das Wenige an Stoff und die sexy Strings lenken den Blick automatisch Richtung Körpermitte. Frauen mit grosser Oberweite sollten darauf achten, dass sie ein Bikini-Oberteil mit Bügeln wählen, die dem Busen schönen Halt geben.

Bild: Instagram @musedelamer

Bild: Instagram @same

Bild: Instagram @decoro_

Retro-Chic

Dieser sommerliche Retro-Trend 2022 mit High-Waist-Höschen und Badeanzügen mit Taillengürtel ist eine Hommage an Stilikonen wie Brigitte Bardot und Grace Kelly, die dem French Riviera Chic in den 60er-Jahren im Modezirkus zu Weltruhm verhalfen. Kombiniere einen ausladenden Sonnenhut und eine Sonnenbrille mit grossen Gläsern dazu – und der elegante Retro-Look ist perfekt!

Wem es steht: Dieser Bikini-Style passt praktisch zu allen Frauen. Der Vorteil des hochgeschnittenen Höschens: In einer dunklen Farbe und/oder mit dezentem Muster kaschiert es wie von Zauberhand ein kleines Bäuchlein. Willst du deine Beine optisch verlängern, solltest du dir ein Höschen bzw. einen Badeanzug mit hohem Beinausschnitt zulegen.

Bild: Zimmermann Swim & Resort 2022 @ Photography by Benny Horne

Bild: Victorias Secret

Bild: Instagram @evarae_

Two Tones

Sie wirken supertrendy und gleichzeitig glamourös: die angesagten Two-Tone-Bikinis und -Badeanzüge, die jeweils zwei Farben kombinieren. Superschön zu zart gebräunter Haut wirkt das Farbenspiel von Orange und Pink. Etwas dezenter und sehr elegant erscheinen die Klassiker in Schwarz und Weiss. Ein heisser Tipp: In Los Angeles wird der Two-Tone-Trend mit zwei einfarbigen Bikinis umgesetzt, die übereinander getragen werden. Mit diesem sogenannten Double-Layering-Look outest du dich in diesem Sommer garantiert als Trendsetterin.

Wem es steht: Diesen Trend können alle Frauen in ihrer Beach-Garderobe einbringen. Mit hellen Farben kannst du deine Sonnenseiten betonen. Dunkle Farben hingegen kaschieren geschickt Problemzonen.

Bild: Instagram @los_angeles_chic_style

Bild: Instagram @noo_paris

Bild: Instagram @same

Asymmetrische Schnitte

Du magst es am Strand und Pool eher unaufgeregt, aber dennoch sehr stilvoll und modern? Die angesagten One-Shoulder-Badeanzüge und -Bikinitops mit asymmetrischem Schnitt sorgen für einen spannenden und eleganten Eyecatcher-Look, der die Aufmerksamkeit auf die zarten Schultern lenkt. Modelle in Schwarz wirken elegant und zeitlos. Gleichzeitig sind sie tolle Figurschmeichler.

Wem es steht: Asymmetrische Badeanzüge sind besonders ideal für Frauen mit einer Birnenfigur, wird mit dem Trendteil doch der Blick auf die schmale Schulterpartien gelenkt und weg von den Problemzonen unterhalb der Körpermitte. Mit Rüschen am Ausschnitt kannst du diesen Effekt noch verstärken. Von letzterem profitieren auch athletisch gebaute Strandschönheiten. Für Frauen mit grosser Oberweite sind asymmetrische Teile indes weniger zu empfehlen. Kurvenstars greifen besser zu einem Badeanzug bzw. Bikini-Oberteil mit zwei identisch langen Trägern.

Bild: Instagram @mrmood_official

Bild: Instagram @playabendita.swimwear

Drapierungen und Volants

Wer es modisch gerne verspielt mag, wird seine helle Freude an den vielen Trendmodellen mit Drapierungen, Raffungen und Volants haben. Sie versprühen an schönen Sommertagen Leichtigkeit und gute Laune und schmeicheln – richtig ausgewählt – erst noch der Figur.

Wem es steht: Raffungen und Volants am Bikini-Oberteil sind perfekt für alle Fashionistas, die ihre Oberweite gerne optisch vergrössern möchten. Auch bei athletischen Frauen sorgen die verspielten Details für mehr Kurven. Drapierungen und gesmokte Stoffpartien am Höschen können bei Ladies mit ausladenden Kurven geschickt unerwünschte Pfunde kaschieren. Mit der Wahl eines dunklen Stoffes (ohne grosse Muster!) kannst du diesen Effekt noch verstärken.

Bild: Instagram @palmar_swimwear

Bild: Instagram @leshadi

Bild: Instagram @leshadi

Überkreuzte Neckholder-Tops

Mit einem Neckholder-Bikini und Badeanzug, dessen breite Träger überkreuzt werden, liegst du trendtechnisch in diesem Sommer ebenfalls ganz weit vorne. Die neue Bindevariante, die im Nacken eine Schlaufe bildet, verleiht jedem Bikinitop und Badeanzug einen mondänen Touch.

Wem es steht: Die neuen Neckholder-Tops mit überkreuzten Trägern lassen jede Frau mit schönen Schultern gut aussehen. Fashionistas mit grosser Oberweite sollten lediglich darauf achten, dass das Oberteil mit einem Bügel oder einem breiten Unterband ausgestattet ist, damit die Brüste auch bei Bewegung dort bleiben, wo sie hingehören.

Bild: Instagram @teshla_swim

Bild: Instagram @musedelamer

Bild: Instagram @sheincurve

Ähnliche Artikel

Die neuen Lieblingsstücke von Victoria Swarovski

Zum 20. Jubiläumsjahr präsentiert das bekannte Mode-Label ...

Mehr

Die Sonnenbrillen-Trends 2022

Sonnenbrillen zählen zu unseren absoluten Lieblings-Accesso...

Mehr

Diese Brillen tragen wir jetzt

Augen auf, diese Korrektur- und Sonnenbrillen liegen dieses ...

Mehr

Das sind die neuen Bademode-Trends 2022

Die Uhren wurde umgestellt und der Sommer rückt immer nähe...

Mehr

Leggings als Trendpiece und Schlankmacher

Wir lieben Leggings. Warum? Weil sie superbequem und – ric...

Mehr

Dresscodes für bestimmte Anlässe und Locations

Du hast eine Einladung erhalten und verstehst den darauf ver...

Mehr
GettyImages-520179454.jpg

Jeans-Tricks für eine gute Figur

Für einen schönen, wohlgeformten Po und lange, schlanke Be...

Mehr

Die Modetrends für den Herbst 2020

Der Sommer neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Mit d...

Mehr

In 6 Schritten zur Capsule Wardrobe

Die Capsule Wardrobe ist ein lang erprobtes Konzept, das sic...

Mehr
GettyImages-492146595.jpg

Haaransatz clever kaschieren

Ist der Farbunterschied zwischen coloriertem Haar und der Na...

Mehr