Das neue Jahr ist noch jung und unsere Sehnsucht, in den nächsten 12 Monaten neue Traumorte rund um den Globus zu entdecken, riesengross. Für alle, die ebenfalls von Fernweh und Reisefieber geplagt sind, präsentieren wir hier 10 einzigartige Sehnsuchts-Reiseziele, die gemäss dem renommierten Forbes-Magazine zu den Trend-Destinationen 2023 zählen.

Queenstown, Neuseeland

Suchst du nach Abenteuer und wunderschönen Landschaften, die zu Fuss, per Boot oder auf dem Velo entdeckt werden können, dann ist Neuseeland – und ganz speziell Queenstown – die perfekte Feriendestination für dich. Die Stadt, die am Ufer des Lake Wakatipu am Fusse spektakulärer Alpen liegt, gilt als die Abenteuer-Hauptstadt der Welt und als Eldorado für Adrenalin-Junkies. Aber auch Ruhesuchende kommen hier voll auf ihre Kosten. Das exotische Paradies bietet wunderschöne Wander- und Radwege.

Tipp: Naturfans sollten unbedingt auch einen Abstecher in den Fiordland National Park machen, der mit atemberaubenden Fjorden, spektakulären Wasserfällen, uralten Regenwäldern, glitzernden Seen und schneebedeckten Bergen zu beeindrucken vermag.

Bilder: Getty Images

Marrakesh, Marokko

Ein Aufenthalt in Marrakesh ist wie eine Reise in das Märchen von 1001 Nacht. Kaum eine Stadt ist so farbenfroh, exotisch, traditionell und aufregend wie die Metropole im Südwesten von Marokko am Fusse des Atlasgebirges. Wer die marokkanische Stadt besucht, lässt sich am besten einfach in der Medina durch das Labyrinth der Altstadtgassen und Märkte treiben und von den bunten Alltagsbildern und Gewürzdüften berieseln. Marrakesh ist definitiv ein Fest für die Sinne – und auch ein Paradies für Kulturinteressierte. Schliesslich zählt es zusammen mit Fès, Meknès und Rabat zu den Königsstädten des Landes und verfügt über viele kulturelle Reichtümer (Bahia Palast, Medersa Ben Youssef etc.), die von TouristInnen besucht werden können.

Als Unterkunft empfehlen wir statt ein Luxushotel ein wunderschönes Riad (unten im Bild das weltberühmte Le Riad Yasmine), in dem der Zauber von Marrakesh in paradiesischer Ruhe genossen werden kann. Da es im Sommer in Marokko sehr heiss ist, raten wir dir eine Marrakesh-Reise zwischen Oktober und April einzuplanen.

Bild: Stilpalast

Alentejo, Portugal

Zwischen der Hauptstadt Lissabon und der berühmten Ferienregion Algarve liegt im Süden des Landes das weit unbekanntere Ferienparadies Alentejo. Die wunderschönen Landschaft mit Olivenhainen, unendlich weiten Kornfeldern und Rebbergen weiss ebenso zu begeistern wie die alten Städte Elvas und Evora, die von der Unesco als Weltkulturerbe klassifiziert wurden. Zusammen mit der wilden Küste und zahlreichen geschützten Stränden zwischen Felsen bietet die wunderschöne Region viel Abwechslung. Wer das authentische Portugal erleben möchte, mietet am besten ein Zimmer auf einer zum Hotel umgebauten Farm, wo dir Produkte aus dem eigenen Landwirtschaftsbetrieb als köstliche Mahlzeiten serviert werden.

Spitzbergen

Dieses Erdenparadies im hohen Norden von Norwegen gehört auf jede echte «Travel Bucket»-Liste. Die Spitzbergen (von den Einheimischen Svalbard genannt) zählen zu den letzten, praktisch unberührten Plätzen dieser Erde. Das liegt wohl auch daran, dass diese Region meist nicht mit einem einfachen Nonstop-Flug zu erreichen ist. Die längere Anreise per Schiff oder Flugzeug lohnt sich aber definitiv, denn die Naturschauspiele und Tierwelt, die es hier zu entdecken gibt, sind schlicht atemberaubend und spektakulär.

Im Arctic Wonderland begegnen dir auf geführten Touren Polarbären, Seehund, Elche und Wale. Mit etwas Glück kannst du zudem in den Wintermonaten das Polarlichter am Himmel bestaunen. Du wirst dich im norwegischen Archipel garantiert wie auf einem anderen Planeten fühlen. In der Stadt Longyearbyen erwartet dich aber auch das kosmopolitische Leben mit modernen Hotels, einer Brauerei und mehr als 15 verschiedenen Restaurants. Im Winter ein Must-do ist eine Schlittenfahrt mit Huskys.

Paros, Griechenland

Wer das authentische Griechenland und Luxus geniessen möchte, ist auf der Insel Paros genau richtig. Im Herzen der Kykladen gelegen, ist dieses ägäische Ferienparadies berühmt für seine grossartigen Strände, das vielfältige Wassersport-Angebot, die fantastische Stimmung im Hauptort und die pittoresken, weissen Fischerdörfchen – allen voran Naoussa. Dort findest du zahlreiche tolle Tavernen und Bars mit köstlichem Essen, stilvolle Kunstgalerien und elegante Geschäfte. Im Hafen können zudem die Ruinen einer venezianischen Burg und ein Museum für Volkskunde besucht werden.

Wer länger in Paros weilt, sollte mit dem Boot einen Abstecher auf die nur 10 Minuten entfernte kleine Schwesterinsel Antiparos machen, wo es selbst in der Hauptsaison beschaulich zu und her geht.

Colca Canyon, Peru

Kulturfans, Naturfreunde und Abenteuersuchende werden sich im Colca Canyon, eine der tiefsten Schluchten der Welt, wie im Himmel auf Erden fühlen. Das Naturparadies mit zahlreichen Aussichtspunkten, Thermalquellen, Trekking- und Kanurouten bietet viel Spannendes und Abwechslungsreiches. Für viele Highlights und unvergessliche Ferienerinnerungen sorgen unter anderem auch der majestätische Kondor und andere für dieses peruanische Bergland typischen Tiere wie Alpaka, Vizcacha oder Puma. Die Anreise in den Colca Canyon dauert von der Hauptstadt Lima aus ca. 6 Stunden (per Flugzeug und Bus). Die ideale Reisezeit für Peru ist die Trockenzeit im Zeitraum von Juni bis September.

Virgin Gorda, British Virgin Islands

Die Insel Virgin Gorda gilt bei vielen Reise-ExpertInnen als DER Geheimtipp für Karibik-Ferien. Das drittgrösste Eiland der Britischen Jungfern Inseln versprüht noch dieses besondere karibische Flair, das sich nur noch wenige Inseln erhalten konnten und von Massentourismus spürt man hier wenig. Das Highlight dieses Erdenparadieses sind zweifelsohne die traumhaften, weissen Sandstrände, die sich meist an einsamen Buchten befinden und mit türkisblauem Wasser aufwarten können. Neben Little Dix Bay, Savannah Bay und Pond Bay zählt The Bath zu den berühmtesten Plätzen. Dieser Strand wird oft für Karibik-Prospekte verwendet und als Naturweltwunder bezeichnet. Zahlreiche runde Lavafelsen werden hier vom Meer umspült und sind teilweise übereinander gestapelt, wodurch sich Pools und Höhlen gebildet haben, die seinesgleichen suchen.

Die Anreise auf die Virgin Gorda Insel empfiehlt sich per Schiff oder Flugzeug über Puerto Rico, Antigua oder St. Maarten.

Valetta, Malta

Der kleine Inselstaat Malta bietet ganzjährig ein mediterranes, mildes Klima, das Badefreudige nicht selten bis Ende Oktober anzieht. Einzigartig ist auch die lockere Atmosphäre und die herzliche Gastfreundschaft, die bei den Maltesern gross geschrieben wird. Neben schönen Stränden weiss Malta auch mit einer Jahrtausende alten bewegten Geschichte aufzuwarten. Zahlreiche Einflüsse aus aller Welt und die Einwirkung verschiedener Kulturen haben dafür gesorgt, dass Malta unglaublich reich an Kulturschätzen und historischen Highlights ist. Dazu gehören z.B. steinzeitliche Tempelanlagen, Befestigungen und Kirchen aus dem Mittelalter.

Mit einer Vielzahl an historischen Bauwerken begeistert insbesondere die an der Ostküste gelegene Hauptstadt Valetta, die zum UNESCO-Welterbe gehört. Während die BesucherInnen in den historischen Stätten eine ungeahnte Zeitreise erleben, summt draussen in den umliegenden Restaurants und Bars bis spätnachts das Leben. Flaniere einfach durch die hübschen Gassen der Altstadt, vorbei an Barockfassaden und kleinen Springbrunnen, und lass den Charme von Valetta auf dich einwirken.

Siem Reap, Kambodscha

Imposante Bauwerke gibt es überall auf der Welt. Aber zu den bedeutendstens zählen definitiv die Tempel von Angkor, die schon seit Kolonialzeiten das Ziel jeder Kambodscha-Reise sind. Das Eintrittstor zu den Jahrtausende alten Tempelanlagen bildet die moderne Stadt Siem Reap, die neben einer Fülle an kulturellen Highlights auch eine Vielzahl an Top-Hotels, gehobenen Restaurants und angesagten Partys zu bieten hat. Anziehungspunkte bilden auch die schönen Märkte und Naturparks.

Leider ist die Stadt oft von Touristen überflutet. Wer lieber abseits der Touristenströme in eine versunkene Stadt eintauchen möchte, sollte ins drei Autostunden entfernte Koh Ker fahren, wo dich eine pyramidenförmige Tempelanlage voller Magie erwartet. Ebenfalls ein Must-see in der Nähe: Der Phnom National Park und das Stelzendorf Kampong Phluk.

Lecce, Italien

Lecce, auch als «das Florenz des Südens“ bezeichnet, darf auf keiner Apulien-Reise fehlen. Die wunderschöne Stadt ganz unten am Stiefelabsatz lädt mit seinen vielen Barockbauten, pittoresken Gässchen, Cafés, Weinbars und Kunstgalerien zum Schlendern ein. Sehenswert sind auch die imposanten Stadttore, das Kastell, der Palazzo del Seggio sowie das historische römische Amphitheater. Im Hinterland mit wundervollen Olivenhainen kannst du Wander- oder Velotouren unternehmen und die authentische Küche Italiens in vollen Zügen geniessen.

Tipp: Wenn du bereits in Lecce weilst, lohnt sich die Weiterfahrt ins zauberhafte Küstenstädtchen Polignano a Mare, das in atemberaubender Art und Weise auf den steilen Felsklippen über der tiefblauen Adria thront. Die ideale Reisezeit nach Apulien ist das Frühjahr und der Herbst, wenn es schon bzw. immer noch warm ist.

Ähnliche Artikel

Exklusive Mode-Flussreise mit coolen City-Stopps

Bist du modeinteressiert und auf der Suche nach einer ausser...

Mehr

Geheimtipps und Ideen für Herbstaufenthalt in Lugano

Berge, Palmen, mediterranes Flair, gutes Essen, viel Kultur ...

Mehr

Der perfekte Ferienstart am Flughafen Zürich

Shopping-Paradies, Traumhotels, Restaurant-Perlen, Wellness-...

Mehr

Mit Starkoch René Schudel auf der Insel Ibiza

Ibiza ist bekannt für seine legendären Clubs und heisse Pa...

Mehr

Sechs Geheimtipps für deine Reise nach Andalusien

Andalusien hat weit mehr zu bieten als die weltberühmten St...

Mehr

Back dich mit Star-Pâtissier Hümbs rund um die Welt

Christian Hümbs, ehemaliger Chef-Pâtissier im Zürcher Lux...

Mehr

Unser Geheimtipp für die besten Hotelpreise

Wir lieben es, uns ab und zu eine kleine Auszeit vom Alltag ...

Mehr

Traumhafte Höhenwanderungen

Mit dem ersten Nebel, der ins Land zieht, wächst bei vielen...

Mehr

7 coole Ausflugs-Tipps in der Schweiz

Um eine abwechslungsreiche Auszeit zu erleben, musst du gar ...

Mehr
iStock_67136603_MEDIUM.jpg

3 Appenzeller Traumrouten

Nicht zuletzt dank Instagram & Co. ist Wandern auch bei ...

Mehr