Deko-Wunder Geranie

Seite: 3

Pflege-Tipps

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, aber die Geranie ist tatsächlich eine der pflegeleichtesten, robustesten und blühfreudigsten Beet- und Balkonpflanzen, die es gibt. Und das Beste: Damit die florale Sommerschönheit üppig gedeiht, brauchst du weder viel Zeit aufzuwenden noch einen grünen Daumen zu haben. Beachte lediglich die folgenden Tipps & Tricks und du wirst dich den ganzen Sommer hindurch bzw. bis in den Herbst an deiner herrlichen Blütenpracht erfreuen können.

  • Kälte schadet Sommerpflanzen. Setze Geranien deshalb erst nach draussen, wenn die Nächte frostfrei sind und sich die Temperaturen tagsüber im zweistelligen Bereich befinden. Meist ist dies erst nach den Eisheiligen der Fall.
     
  • Geranien lieben die Sonne und vertragen ohne Probleme auch grosse Hitze. Bietet dein Outdoor-Bereich kein vollsonniges Plätzchen? Kein Problem, auch mit einem halbschattigen Standort kommt die Sommerpflanze gut zurecht.
     
  • Damit Geranien optimal gedeihen, brauchen sie genügend Platz. Ob Balkonkistchen, Kübel oder Beet: Das Gefäss sollte immer genug tief. Achte auch darauf, dass du beim Pflanzen mindestens 20 cm Abstand zur Nachbarpflanze einberechnest.
     
  • Die Stiele und dicken Blätter der Geranie können viel Wasser speichern, weshalb die Pflanze auch problemlos zwei Tage am Stück ohne Flüssigkeit auskommt. Trotzdem solltest du die Sommerpflanze regelmässig und vor allem grosszügig giessen, damit sie möglichst viele Blüten bilden kann. An brütend heissen Sommertagen kannst du also getrost morgens und abends giessen (Vorsicht vor Staunässe!).
     
  • Für eine besonders üppige Blütenpracht sorgst du, wenn du dem Wasser einmal wöchentlich etwas Dünger beimischst. Als Alternative kannst du natürlich auch einen Langzeitdünger für die Blumenerde verwenden.
     
  • Verwelkte Blüten und gelbe Blätter solltest du in regelmässigen Abständen entfernen. Damit sorgst du für eine Portion Extra-Power und zusätzliche Blütenbildung.
     
  • Was viele nicht wissen: Geranien sind mehrjährig und können deshalb überwintert werden. Dazu einfach die Pflanze vor dem ersten Frost auf ca. 15 cm zurückschneiden und im Haus an einen hellen, aber kühlen Ort stellen (optimal ist eine Temperatur zwischen 5 und 10°C). Während der Winterpause solltest du die Geranie mit nur wenig Wasser giessen. Bevor die Pflanze schliesslich wieder nach draussen umziehen kann, braucht sie frische Erde und allenfalls einen grösseren Topf.

Weitere Inspirationen und interessante Infos zu Geranien findest du auf www.pelargoniumforeurope.com.

Sponsored Content