Dein Zuhause als Ferienoase

Entspannung unter blauem Himmel, lauschige Grillabende mit Freunden, gemütliche Lesestunden – die Open-Air-Saison ist eröffnet! Wir zeigen dir, wie du mit dem richtigen Mobiliar dein Zuhause in ein Sommerparadies verwandelst und liefern dir auch gleich die ultimative Musik-Playlist und Drink-Rezepte für relaxte Stunden auf deiner Terrasse oder in deinem Garten. 

Der Sommer naht und damit auch die schöne Aussicht auf erholsame Stunden im Garten oder auf der Terrasse bzw. dem Balkon. Der Wohnbereich erweitert sich nach draussen und lädt zu relaxten Momenten mit endlosem Urlaubs-Feeling. Ob kleiner Balkon oder schicke Terrasse: Mit einigen Tricks und dem richtigen Mobiliar wirkt selbst die kleinste Outdoor-Ecke himmlisch.

Bevor der Outdoor-Bereich mit Möbeln und Accessoires wohnlich gestaltet und in ein heimisches Ferienparadies verwandelt wird, sollte eine umfassende Planung vorliegen. Klär zuerst ab, wie viel Platz dir zur Verfügung steht und wie es mit der Tragfähigkeit des Balkons aussieht. Insbesondere bei der Gestaltung eines kleinen Aussenbereichs ist jeder Zentimeter wichtig. Hinsichtlich der Witterungsbeständigkeit der Möbel ist eine allfällige Überdachung mit in die Planung einzubeziehen. 

Danach gilt es, die Bedürfnisse der Bewohner zu eruieren. Steht das Sonnenliegen im Vordergrund oder liegt der Fokus vielmehr auf einer bequemen Sitz-Garnitur und einem geräumigen Essplatz mit Grill? Und ist ein Sichtschutz gefragt, der dir ein entspanntes Sonnenbad ohne neugierige Blicke der Nachbarn ermöglicht?

Sind alle diese Vorabklärungen getroffen, kann die passende Ausstattung ausgesucht werden. Tipps und wunderbare Inspirationen liefern wir dir dazu nachfolgend mit der aktuellen Outdoor-Kollektion von Pfister

Bilder: © Pfister
Erweiterter Wohnraum
Willkommen im Wohnzimmer Nummer 2! Mit den neuen, trendigen und frei kombinierbaren Lounge-Möbeln wird die Terrasse oder der Balkon im Nu in einen zusätzlichen und zauberhaften Wohnraum verwandelt. Dabei solltest du unbedingt darauf achten, dass die Grenze zwischen Innen- und Aussenbereich fliessend ist, indem du bei der Outdoor-Gestaltung die gleichen Farben, Texturen und Materialien wie beim Interieur verwendest. Schliesslich kann man von drinnen nach draussen sehen und umgekehrt. Im nachfolgenden Beispiel wirken die luxuriöse Sitzgruppe und der Couchtisch wie chice und komfortable Wohnzimmer-Möbel. Ihren Pendants im Innenbereich stehen auch der edle Esstisch und die farbigen Schalenstühle in Nichts nach. 
Kunst auf dem Boden
Komplettiert wird das Wohnzimmer-Feeling draussen (nebst Kissen) mit Outdoor-Teppichen aus absolut resistentem Polypropylen. Die nachfolgenden kunstvollen Beispiele wurden für die Designlinie Atelier Pfister allesamt von der Schweizer Textildesignerin Claudia Caviezel entworfen. 
Outdoor-Gaumenfreuden
Was gibt es Schöneres, als an einem warmen Frühlings- oder Sommertag unter freiem Himmel mit der Familie und Freunden eine herrliche Mahlzeit und angeregten Small Talk zu geniessen? Es muss ja nicht immer ein ausziehbarer Esstisch mit Platz für 10 Gäste sein. Auf einem Balkon genügen für lauschige Grill- oder Tapas-Abende auch ein kleines rundes Tischchen und platzsparende Klappstühle.
Dolce Vita
Unverzichtbar - sofern es die Platzverhältnisse zulassen - ist für uns eine Outdoor-Liege, auf der wir entspannt und bequem in ein spannendes Buch eintauchen oder einfach nur die Seele baumeln lassen können. Auf einer grossen Terrasse bietet sich ein stabiles (Stand)-Modell an. Auf einem Balkon tut es auch die platzsparende Variante, die nur nach Bedarf in ihrer vollen Länge ausgeklappt wird. Nebst den Liegestühlen liegen aktuell bequeme Sessel mit dazu passendem Fussteil (auch als Hocker nutzbar!) voll im Trend. Diese lassen sich wie die Liegen perfekt am Lieblingsort auf der Terrasse bzw. im Garten platzieren. 
Sonnenschutz
Ein Must-Have ist auch ein Schirm, der die Hitze etwas in Schach hält und Schutz vor schädlichen UV-Strahlen und möglicherweise auch vor neugierigen Blicken aus der Nachbarschaft schützt. Beim Kauf ist auf eine leicht zu handhabende Mechanik sowie auf ein stabiles Gestell zu achten, das auch stärkeren Winden standhält. Zudem sollte der Schirmstoff über einen UV-Schutz verfügen (am besten mit UV-Standard 801).
Retro-Chic
Im Zuge der allgemeinen Retrowelle meldet sich das biegsame und wetterfeste Rattan zurück - sei es bei Liegen, Stühlen, Hockern und Beistelltischen. Besonders schön wirken Letztere, wenn sie mit farbigen Kissen bestückt werden. 
Materialvielfalt
Nebst Rattan liegen in der aktuellen Outdoor-Saison die bewährten Materialien aus modernen, absolut wetterfesten Kunststoffgeflechten und die edle Kombi von Holz und Metall im Trend. Letztere sind manchmal nur bedingt wetterfest und eignen sich deshalb nur für überdachte Outdoor-Plätze. Äusserst elegant wirken die leichten Aluminiummöbel mit dicken und wetterfesten Polyester-Auflagen in puristischem Design.
Zurücklehnen und geniessen

Ist die Ausstattung ausgewählt und gekauft, gilt es, das erschaffene Sommerparadies in vollen Zügen auszukosten. Mit unserer Sommer-Musikplaylist und unseren feinen Drinks kommt bestimmt im Nu entspannte Urlaubsstimmung auf. Also zurücklehnen, Zeit und Raum vergessen und einfach nur geniessen!

Sponsored Content