Mit den Nokia-Smartphones hat HDM Global den Markt für Android Handys in den vergangenen Jahren kräftig aufgemischt. Nun lanciert das Unternehmen ein neues Tablet, das für wenig Geld ganz viel Technik und ein cooles Design bietet. Erfahre hier, wie die Neuerscheinung «T20» in unserem Alltagstest abgeschnitten hat.

Bilder: PD

Spätestens seit der Corona-Pandemie, die viele Arbeitnehmer ins Homeoffice verbannt und Kinder zum Homeschooling gezwungen hat, sind Tablets wieder sehr angesagt und in vielen Haushalten gar nicht mehr wegzudenken. Als mobiles, kompaktes und smartes Leichtgewicht sind sie das perfekte Tech-Utensil, um flexibel zu Arbeiten, Lernen, Lesen, Serien schauen und Spielen. Kein Wunder, will nun auch Nokia in diesem boomenden Markt mitmischen. Mit dem T20-Tablet lancierte Hersteller HMD Global Anfang Oktober 2021 ein Modell, das für einen äusserst vernünftigen Preis (CHF 239.–) dem Nutzer ganz viel bieten soll – eine Zauberformel, die schon bei den beliebten Nokia-Smartphones aus dem gleichen Unternehmen funktioniert hat.

 

Schickes Teil mit robustem Gehäuse

Der erste Eindruck weiss schon mal zu gefallen: Sowohl die Optik als auch das Material überzeugen. Das Android-Tablet sieht mit der Aluminium-Rückseite in der Farbe «Dark Blue» und einem 247.56 x 157.46 x 7.7 mm grossen Display nicht nur sehr schick aus, sondern fühlt sich auch sehr hochwertig an. Zu unserem Erstaunen ist das Gehäuse sogar gegen das Eindringen von Tropfwasser und Staub geschützt, was für ein Tablet eher ungewöhnlich ist – und ganz besonders bei einem zu diesem Preis.

Ins Auge fallen auch die zwei Kameras. Für einfache Business-Videocalls eignet sich die Frontkamera mit 5 Megapixel. Wer gerne mit dem Tablet fotografiert, nutzt die Kamera auf der Rückseite mit 8 Megapixel und LED-Blitz.

 

Lange Akkuzeit

Auch bezüglich Leistung und Speicherkapazitäten (4 GB Arbeits- und 64 GB Datenspeicher) besteht das kompakte Gerät unseren Praxistest. Wer mehr Platz braucht, kann die Speicherkapazitäten mittels einer MicroSD-Karte auf 512 GB erhöhen. Wichtig bei langen Serienabenden: die Akkudauer. Mit sechs Stunden erhält das «T20» von uns auch hier gute Noten.

Interessant ist auch das Versprechen des Herstellers von regelmässigen Sicherheits- und Software-Updates für mindestens 4 Jahre. Spannend für kleine NutzerInnen ist zudem der Google Kids Space, der von den Eltern verwaltet wird und kindgerechte Inhalte auf dem Display anzeigt. Für die grösseren Nutzer dürfte es von Interesse sein, dass für einen kleinen Aufpreis von lediglich CHF 30.– das Tablet auch als LTE-Variante gekauft werden kann.

Unser Fazit

Das schicke, in ein robustes Gehäuse eingekleidete «T20»-Tablet verfügt über ein Top-Preis-/Leistungsverhältnis. In unserem Alltags-Test erwies es sich als sehr zuverlässiges und praktisches Allround-Gerät, das insbesondere für Einsteiger und Kinder geeignet ist.

 

Das Nokia T20 ist in der Schweiz ab sofort in folgenden Konfigurationen erhältlich: 4 GB/64 GB WiFi: CHF 239.- CHF, 4 GB/64 GB LTE: CHF 269.- CHF.

 

Nokia Streaming Box

Zusammen mit dem neuen Tablet «T20» wurde an der Nokia-Medienkonferenz in Zürich auch die Nokia Streaming Box 8000 vorgestellt, die vom jungen, in Wien ansässigen Unternehmen StreamView veröffentlicht wird. Die kleine, schwarze Box verwandelt jeden Bildschirm in einen smarten Android TV und entspricht damit dem Zeitgeist, dass heutzutage Filme und Serien auf Abruf auf den Fernseher und Laptop oder aufs Tablet und Smartphone gestreamt werden.

Wir können den vielen UserInnen-Kritiken im Netz, die die Nokia-Box aktuell als die beste Wahl auf dem Markt externer Streaming-Lösungen bezeichnen, nur beistimmen. Kein anderes Konkurrenzprodukt bietet für unter CHF 100.– so viele Anschlüsse (HDMI, USB-A-, USB-C- und LAN-Port sowie einen optischen Audioanschluss). Videos und Musik lassen sich ganz einfach übertragen, indem du die Festplatte anschliesst oder dich kabellos via Bluetooth verbindest. Mittels Bluetooth kannst du auch Gaming-Controller und Tastaturen hinzufügen. Das Mini-Tool mit userfreundlicher Fernbedienung (inkl. Nutzung via Sprachbefehl und Hintergrundbeleuchtung) unterstützt den Google Play Store und alle dort erhältlichen Streaming-Apps sowie Spiele. Sehr wichtig: UserInnen loben einhellig die gute Bildauflösung und das flüssige Seh- und Hör-Erlebnis.

Selbst wer schon einen Smart-TV besitzt, kann übrigens von diesem Streaming-Gadget profitieren, denn oft unterstützen die TV-Betriebssysteme der Hersteller nur eine begrenzte Anzahl an Apps und Diensten.

*Dies ist keine bezahlte Werbung, sondern ein unabhängiger Testbericht.

Ähnliche Artikel

Retro-Hype: Bluetooth-Plattenspieler

Sie verbreiten nicht nur cooles Retro-Flair, sondern hören ...

Mehr

Zahnpflege 2.0: intelligente Schall-Zahnbürste im Test

Eine elektrische Zahnbürste, die Künstliche Intelligenz un...

Mehr

Ventilatoren cool wie nie

32 Grad und es wird noch heisser! Was wir jetzt dringend bra...

Mehr

Musik als Geheimwaffe im Sport

Musikhören beim Sport ist ein starker Leistungs- bzw. Motiv...

Mehr

22. Dezember

Mit unserem heutigen Gewinn kannst du deinem Heimnetzwerk ei...

Mehr

So macht Bügeln (endlich) Spass

Ab sofort zeitsparend und mit Spass bügeln! Klingt zu schö...

Mehr

Testsieger-Zahnbürste zu gewinnen

Oral-B revolutioniert mit seinem neusten Modell iO einmal me...

Mehr

Stylische Handy-Accessoires

Das Smartphone ist längst mehr nicht nur ein Handy, sondern...

Mehr
Smilepen Whitening Power Tool.jpg

Weisse Zähne in wenigen Tagen?

Ein strahlendes Lächeln mit gepflegten, weissen Zähnen lä...

Mehr
ShopSlider-1.jpg

Leuchtende Musikboxen

Das neue It-Piece für laue Sommerabende: eine portable Deko...

Mehr