Nie sind Äpfel so frisch und knackig wie jetzt im Frühherbst. Abgesehen vom guten Geschmack gibt es noch einen weiteren Grund, aktuell jeden Tag einer dieser süss-sauren Früchte zu geniessen: Wie zahlreiche Studien beweisen, ist der gesunde Apfel ein probates Mittel, um seine Wunschfigur zu erreichen.

Bilder: Getty Images

„An apple a day keeps the doctor away”: Dieses Sprichwort kannten schon unsere Urgrossmütter bzw. -väter. Doch der tägliche Apfel fördert nicht nur unsere Gesundheit, sondern kann noch viel mehr: Laut einer aktuellen Studie von australischen WissenschaftlerInnen hilft der regelmässige Genuss des knackigen Obsts Gewicht zu verlieren. Dies aus den nachfolgenden vier Gründen.

1) Ankurbelung des Stoffwechsels

Verdauungsenzyme aus dem Apfel entlasten die Verdauung, indem sie im Darm Schlacken abbauen. Gleichzeitig verwandeln sie Eiweiss aus der Nahrung in Muskelmasse. Beides kurbelt den Stoffwechsel und damit den Verbrauch von Kalorien an.

2) Verstärkte Fettverbrennung

In einem Apfel stecken ganz viel Vitamin C und Kalium. Beides kurbelt die Fettverbrennung an. Das Kalium regelt zudem den Flüssigkeitshaushalt (gut für die Entwässerung) und das Vitamin C sorgt für einen besseren Sauerstoff-Transport.

3) Appetitbremse

Unverdauliche Pflanzenfasern und der lösliche Balaststoff Pektin beschleunigen das Sättigungsgefühl und unterstützen eine gesunde Verdauung, da sie sich günstig auf die Darmflora auswirken (sorgt für einen flacheren Bauch). Pektin hält zudem den Blutzuckerspiegel stabil und erweist sich dadurch als natürlicher Appetithemmer. Die Studie aus Australien hat gezeigt, dass die Wirkung einer Apfel-Mahlzeit bis zu vier Stunden anhält. Gleichzeitig bewiesen die Studienergebnisse, dass die ProbantInnen, die vor einer Mahlzeit einen Apfel konsumiert hatten, anschliessend beim Mittag- oder Abendessen weniger assen und damit rund 200 Kalorien einsparen konnten.

4) Weniger süsse Gelüste

Dank seines herrlichen Aromas stillt ein Apfel auch die Lust auf Süsses. Die Frucht ist deshalb bei einer Diät jederzeit erlaubt. Pro 100 g verfügt sie über ca. 52 Kalorien. Toller Nebeneffekt: Durch die sogenannten Flavonoiden im Apfel entspannen sich die Blutgefässe, wodurch der Bluthochdruck sinkt. Gemäss der australischen Studie enthält die Sorte „Pink Lady“, die es auch hierzulande zu kaufen gibt, die meisten Flavonoide. Britische Forscher der Universität Oxford haben zudem herausgefunden, dass der tägliche Verzehr eines Apfels langfristig den Cholesterinspiegel senkt und damit wiederum Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugt.

 

Tipps

Setze beim Kauf von Äpfeln auf heimische Produkte, die an der frischen Luft reifen durften. Denn bei natürlichem Sonnenlicht werden mehr gesunde Vitamine und andere Mikronährstoffe produziert. Zudem schonen die kurzen Transportwege den Vitamin-Gehalt.

Bevorzuge am besten auch Bio-Äpfel, da diese mit weniger Pestiziden belastet sind. Vor dem Essen gilt es die Äpfel so oder so immer gründlich zu waschen.

Um von den Apfel-Vorzügen wirklich profitieren zu können, solltest du die Frucht immer mit der Schale essen, denn die Antioxidantien, Polyphenole und die meisten Ballaststoffe befinden sich in oder direkt unter der Schale.

 

Der Apfel-Trick zum Abnehmen

Wer abnehmen möchte, kann gemäss den australischen WissenschaftlerInnen den Apfel-Trick mit einer leckeren Diät verbinden. Esse dabei jeweils vor einem leichten Mittag- und Abendessen (mit viel Gemüse und evt. weissem Fleisch, Fisch oder Ei) einen Apfel. Morgens darf der Apfel ruhig der Star im Müsli oder auf dem Brötchen sein.

Nachfolgend präsentieren wir dir vier leckere und sehr gesunde Frühstücksideen mit Äpfeln.

 

Detox-Shake

 Zutaten für 1 Portion:

  • 1 Apfel (z.B. Gala oder Cox Orange)
  • 1 Karotte
  • 1 /3 Bio-Gurke

Zubereitung:

  1. Den Apfel in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Karotte und die Gurke gut waschen (nicht schälen) und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  3. Alles pürieren (am besten mit einer Küchenmaschine).

 

Apfeltoast mit Ricotta

Statt den Toast mit kalorienreicher Butter und Marmelade zu bestreichen, kannst du ihn gesund und kalorienarm mit Ricotta und Apfelscheiben belegen. Wer es gerne etwas süsser mag, gibt noch etwas Honig oder Agavensaft darüber.

 

Apfel-Sandwich

Sehr gut schmecken auch die veganen Apfel-Sandwiches. Hierfür einfach einen gewaschenen Bio-Apfel entkernen, in Scheiben schneiden, je eine Hälfte mit Erdnussmus bestreichen und mit Früchten (z.B. Bananen, Beeren) belegen.


Bild: boulderlocavore.com

 

Apfel-Porridge

Zutaten für 1 Portion:

  • 2 dl Milch
  • 1 kleine Prise Salz
  • 0.5 Vanillestängel, längs aufschneiden, Mark ausgeschabt
  • 0.5 TL Zimt
  • 50 g Haferflocken
  • 1 roter Apfel, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 EL flüssiger Honig

Zubereitung:

  1. Milch aufkochen, Salz, Vanille und Zimt beigeben. Haferflocken dazugeben, ca. 10 Minuten unter Rühren köcheln.
  2. Währenddessen in einer Pfanne die Apfelstücke bei mittlerer bis hoher Hitze mit dem Honig kurz anbraten.
  3. Das Porridge in eine kleine Schüssel geben und die Apfelstücke darauf verteilen. Sofort geniessen.

Ähnliche Artikel

Smoothie-Geheimnis der Stars

Hollywoodstars wie Jennifer Lopez, Reese Witherspoon, Colin ...

Mehr

Die 8 grössten Sport-Irrtümer im Sommer

In der Sommerhitze schwitzt der Körper mehr und sportliche ...

Mehr

Warum wir jeden Tag Kiwis essen sollten (inkl. Rezepte)

Das aktuelle kulinarische Must-have? Die SunGold Kiwis, die ...

Mehr
GettyImages-508832706 (1).jpg

Köstliche Snacks, die nicht dick machen

Eigentlich ist Abnehmen ja eine ganz simple Sache: Wer seine...

Mehr

Verschiedene Schlaftypen – welcher bist du?

Ob du zu den Frühaufstehern oder Morgenmuffeln gehörst, ka...

Mehr

Die beste Trainingszeit

Sport zu treiben ist grundsätzlich zu jeder Tageszeit gesun...

Mehr

Im Test: Chicorée als Top-Schlankmacher

Kalorientechnisch ein echtes Leichtgewicht und bezüglich Vi...

Mehr

Überraschende Vorteile durch Rückwärtsgehen

Eine aktuelle wissenschaftliche Studie aus London kam zum Er...

Mehr

Zero Training: Fitness-Trend für Sportmuffel

Ein neuer Fitness-Trend aus Japan sorgt aktuell weltweit fü...

Mehr

So viele Schritte solltest du pro Tag gehen

Eine altbekannte Fitness-Formel besagt, dass für eine gute ...

Mehr