Eine traumhafte Mega-Mähne dank dem Beauty-Trend «Hair Inversion»! Stilpalast zeigt, wie die einfache und preisgünstige Methode Haare auf ganz natürliche Art und Weise deutlich schneller wachsen lässt. Und dies ganz ohne Zauberei!

Bilder: Getty Images

Kurz oder lang?

Schnipp, schnapp, Haare ab! Schnell ist’s passiert: Nicht immer ist die Entscheidung zu einem Short Bob oder einer anderen Kurzhaarfrisur die richtige. Umso grösser ist bei vielen danach der Wunsch, die Haare möglichst schnell wieder lang zu tragen. Doch wie sagt ein Sprichwort so schön: Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. Oder etwa doch?

Klar, monate- oder gar jahrelanges Haarezüchten lässt sich nicht binnen weniger Wochen wieder wettmachen – ausser du entscheidest dich für eine teure Haarverlängerung. Für das Beschleunigen des Haarwachstums gibt es nebst zahlreichen chemischen Mittelchen zum Glück auch eine günstige, sehr effektive und erst noch ganz natürliche Methode namens «Hair Inversion».

So geht's

Das Prinzip des natürlichen Wachstumsbeschleunigers ist einfach erklärt: Verstärkt sich die Durchblutung der Kopfhaut, wachsen Haare im besten Falle tatsächlich doppelt (!) so schnell wie normal. Alles was du dazu benötigst ist Kokosöl und etwas Geduld.

  1. Erhitze in einer kleinen Pfanne einen grosszügigen Esslöffel Kokosöl. Lass das flüssige Öl abkühlen und verteile es danach auf der gesamten Kopfhaut. Massiere mit deinen Fingern das Öl gründlich ein. Das Ganze ist eine etwas fettige Angelegenheit, weshalb du unbedingt den Boden und die Möbel schützen solltest.
  2. Nun legst du dich so mit dem Rücken auf ein Bett, eine Liege oder ein Sofa, dass der Kopf rückwärts herunterhängt. Diese zugegebenermassen etwas unbequeme Position solltest du für gute 5 Minuten aushalten. Das Öl-Prozedere wiederholst du nun eine ganze Woche lang einmal täglich.

Ein erstes Ergebnis lässt sich nach rund 6 Wochen feststellen. Viel Spass beim Ausprobieren!

    Weitere Haarwachstums-Tipps

    • Die Durchblutung der Kopfhaut kannst du auch prima beim Haarewaschen anregen. Massiere dafür das Shampoo jeweils ganz gemütlich in das gesamte Haar ein.
    • Ebenso stimulierend für die Kopfhaut wirkt das Einkämmen eines Conditioners mit Hilfe einer Bürste.
    • Je mehr Spliss du hast, desto öfter musst du deine Haarspitzen schneiden lassen. Und dies wiederum verhindert natürlich ein möglichst schnelles Haarwachstum. Verzichte deshalb so oft es geht auf schädliches Hitze-Styling.
    • Hilfreich sind auch Haarpackungen und Haarmasken. Lass diese jeweils über Nacht einziehen, damit sie ihre Wirkung optimal entfalten können. Als Alternative zu einer pflegenden Haarmaske kannst du zum Beispiel nährendes Olivenöl, Arganöl oder Kokosöl verwenden. Weitere geniale Beauty-Tipps mit Kokosöl findest du hier.

    Ähnliche Artikel

    Unsere neuen Beauty-Highlights

    Im Testlabor von Stilpalast wurden in den vergangenen Wochen...

    Mehr
    GettyImages-536723519.jpg

    Clevere Formel für Ponyfrisuren

    Hast du dir schon mal überlegt eine trendige Ponyfrisur sch...

    Mehr
    CS.jpg

    So schminken sich jetzt die Stars

    Ein leichtes Make-up, das aussieht, als wärst du von der So...

    Mehr
    GettyImages-1165401868.jpg

    Gelatine-Trick für Traumhaare

    Teure Keratin-Behandlungen für deine Haarpracht kannst du d...

    Mehr
    Smilepen Whitening Power Tool.jpg

    Weisse Zähne in wenigen Tagen?

    Ein strahlendes Lächeln mit gepflegten, weissen Zähnen lä...

    Mehr
    Antipickelprogramm.jpg

    Das hilft gegen Pickel

    Eigentlich dachten wir ja, dass wir die lästigen Pusteln im...

    Mehr
    iStock_000028178108_Medium.jpg

    Endlich passenden Lidschatten

    Nicht jede beliebige Lidschattenfarbe passt auch automatisch...

    Mehr
    GettyImages-492146595.jpg

    Haaransatz clever kaschieren

    Ist der Farbunterschied zwischen coloriertem Haar und der Na...

    Mehr
    Beauty-Neuheiten 2020.jpg

    Exklusives Beauty-Set zu gewinnen

    Neues aus dem Stilpalast-Testlabor: Wir präsentieren dir un...

    Mehr

    Im Test: Kokosöl gegen Pickel?

    Jede(r) von uns kennt sie: diese kleinen roten Dinger, die s...

    Mehr