Für einen natürlich schönen Look braucht es nicht immer Make-up. Das beweisen aktuell zahlreiche Promi-Ladies wie Pamela Anderson, Jennifer Lopez und Gwyneth Paltrow, die mit ihren natürlichen Looks auf Instagram den "No Make-up"-Look ganz oben auf die Beauty-Trendliste 2024 gehievt haben. Stilpalast zeigt dir einfache Tricks, mit denen dein Teint wunderschön rosig erscheint oder deine Lippen voller werden. Und dies alles ganz ohne Schminke im Gesicht.

Teint

Gehörst du eher zu den Bleichgesichtern, die ohne Make-up oder frische Ferienbräune total ungesund wirken? Dann hilft dir eine Tagescreme mit leichtem Selbstbräunungs-Effekt weiter. Ist der Teint nämlich etwas dunkler, sind Rötungen oder Unreinheiten nicht mehr so auffällig. Von regelmässigen Solarium-Besuchen ist indes abzuraten, denn langfristig gesehen ist dein Gesicht zwar brauner, altert aber auch um einiges schneller. Ausserdem steigerst du mit jedem Sonnenbad dein Hautkrebsrisiko.

Gesichtshaare

Unter dicken Make-up-Schichten und Puder lässt sich bekanntlich ja so einiges verstecken. Ohne die kosmetischen Helfer ist dein Gesicht somit gnadenlos den Blicken anderer ausgesetzt. Störende Gesichtshärchen solltest du deshalb regelmässig entfernen, bevor sie gut sichtbar sind. Einzelne Härchen mit der Pinzette auszupfen, Härchen oberhalb der Lippe am besten mit Kaltwachsstreifen entfernen.

Augenbrauen

Mit schön geformten Augenbrauen gibst du deinen Augen deutlich mehr Ausdruck und dein ganzes Erscheinungsbild wirkt dadurch wiederum frischer und sympathischer. Augenbrauen-Wildwuchs ist deshalb genauso wenig förderlich für einen hübschen Look ohne Make-up wie zu stark gezupfte Brauen. Bei kahlen Stellen empfiehlt sich ein spezielles Brauenserum (oft auch kombiniert mit Wimpernserum), das die Härchen stärkt und wieder spriessen lässt. Wie du die Brauen in die Ideallinie zupfst und deinem Gesicht damit Kontur verleihst, erfährst du hier.

Wimpern

Mit einem gesunden und vollen Wimpernkranz sorgst du auch ganz ohne Mascara für einen tollen Wimpernaufschlag. Für ein stärkeres Wachstum der feinen Härchen hilft spezielles Wimpernserum. Geschmeidigkeit und Elastizität erreichst du mit Vaseline, und eine Extraportion Pflege gibt dir z.B. eine Olivenöl-Kur. In Form bringst du deine Wimpern am besten mit der guten alten Wimpernzange. Tipps für traumhafte Klimper-Wimpern findest du hier.

Augenweiss

Um das Augenweiss kurzfristig aufzuhellen und damit das Auge strahlender erscheinen zu lassen, verwenden Models oft spezielle Augentropfen. Dass diese auf Dauer aber nicht gesund sein können, liegt auf der Hand. Eine viel bessere und vor allem auch gesündere Variante ist eine Ernährung mit viel frischem Gemüse und Obst. Zu Reden machen aktuell auch die Superfood-Produkte. So wird z.B. der Goji-Beere – nebst unzähligen anderen positiven Eigenschaften – nachgesagt, für eine bessere Sehkraft und ein klareres Augenweiss zu sorgen.

Augenringe

Normalerweise sorgt Concealer dafür, dass die Augenringe verschwinden. Was also gegen die lästigen Augenschatten tun, wenn mal kein Make-up im Spiel ist? Effektiv, aber teuer ist die Variante mit speziellen Seren, die du regelmässig unterhalb des Auges einklopfen musst. Augenschatten können damit tatsächlich reduziert werden. Eine viel günstigere und noch schnellere Lösung ist allerdings Tee, denn dessen Gerbstoffe sorgen für eine Verengung der Gefässe. Verwende am besten Kamillentee oder Schwarztee und lass die Beutel in heissem Wasser kurz ziehen. Gib sie anschliessend kurz ins Tiefkühlfach. Die eiskalten, aber nicht gefrorenen Beutel legst du nun vorsichtig für ein paar Minuten auf die Augen.

Viel trinken

Immer die gleiche Leier, aber es hilft tatsächlich: Wer viel trinkt, tut nicht nur Gutes für das Körperinnere, sondern versorgt auch seine Haut optimal mit Feuchtigkeit. Eine prallere und gesünder aussehende Haut ist die Folge.

Ice, Ice, Baby!

Siehst du ohne Make-up jeweils müde und abgeschlagen aus? Dann ist dieser Frische-Kick genau das Richtige für dich: Wasche dein Gesicht mit kaltem, und zwar wirklich eiskaltem Wasser (falls nötig Eiswürfel ins Waschbecken geben). Der kleine Kälte-Schock macht nicht nur dich, sondern auch deine Haut wach. Ausserdem wird die Durchblutung optimal angeregt, Poren werden verfeinert und deine Haut strahlt gesund und frisch. Für eine kleine Erfrischung unterwegs eignen sich Thermalwasser-Sprays.

Kopfüber

Eine gute Durchblutung ist für die Organe immens wichtig. So auch für die Haut, das grösste Organ des Körpers. Eine etwas ungewöhnliche, aber sehr effektive Möglichkeit, das Gesicht perfekt zu durchbluten und damit auch die Faltenbildung zu verringern, ist der Kopfstand. Für diesen musst du nicht ein erfahrener Yogi sein, denn schon die einfache Stellung, bei der du dich kopfüber an eine Wand stellst und dort abstützt, taugt dafür.

Schwitzen

Wenn wir stark schwitzen, erweitern sich bekanntlich die Poren und die Haut wird dadurch besonders aufnahmefähig für eine anschliessende Pflege. Ein regelmässiges Gesichtsdampfbad (entweder mit einer Gesichtssauna oder einem Topf gefüllt mit heissem Wasser), angereichert mit getrockneter Kamille oder Kamillenextrakt, kann das Hautbild deutlich verbessern.

Hautpflege

Schönheit kommt natürlich nicht nur von innen, sondern auch ein wenig von aussen. Dafür brauchst du aber nicht die teuerste Gesichtscreme zu kaufen. Wichtig ist in erster Linie eine gute Feuchtigkeitsversorgung der Haut, damit sie so richtig strahlen kann. Ein Extra-Boost gibst du deiner Haut, wenn du in regelmässigen Abständen eine Feuchtigkeitsmaske aufträgst. Ebenso wichtig ist es, die Haut regelmässig zu peelen (1 x in der Woche). Abgestorbene Hautschüppchen werden dadurch entfernt und zurück bleibt eine optimal durchblutete, glatte und frische Haut. Zu natürlichen Gesichtsmasken und Peelings, die du ruckzuck selber machen kannst, geht’s hier.

Lippenbekenntnisse

Was man mit Lippenstift und Lipgloss doch nicht alles zaubern kann! Mit ein paar kleinen Tricks sehen deine Lippen aber auch ganz ohne diese Beauty-Helfer zum Anbeissen aus. Ein Lippenpeeling (Honig mit ein wenig Zucker mischen) regt zum Beispiel die Durchblutung an, genauso wie eine leichte Lippenmassage (kreisrunde Bewegungen mit einer Zahnbürste). Für traumhaft weiche Lippen einfach puren Honig über Nacht einwirken lassen und für natürlichen Glanz etwas Kokosöl auftragen. Ein ganz kurzfristiger Push-up-Effekt hat übrigens auch das Aufeinanderpressen der Ober- und Unterlippe.

Gesichtsmassage

Eine kurze Gesichtsmassage ist nicht nur wohltuend, sondern strafft und durchblutet gleichzeitig die Haut. Ein rosiger Teint ganz ohne Blush ist das Ergebnis. Der perfekte Zeitpunkt ist morgens, während du die Gesichtscreme aufträgst.

  • Für die Stirnpartie streichst du mit dem Zeige-, Mittel- und Ringfinger von der Nasenwurzel bis zum Haaransatz (ca. 20 Wiederholungen).
  • Für die Mundpartie umfährst du mit den beiden Mittel- und Ringfingern den Mund, und zwar im Halbkreis von oben nach unten (ca. 20 Wiederholungen).
  • Für die Augenpartie streichst du mit den Mittel- und Ringfingern vom Nasenrücken aus direkt über die Augenbrauen (ca. 20 Wiederholungen).
  • Für die Wangenpartie streichst du mit den Handinnenflächen von der Nase aus direkt über die Wangen zu den Ohren (ca. 20 Wiederholungen).

Frische Luft

Ob Joggen, Radfahren oder eine andere regelmässige Bewegung an der frischen Luft: Ausdauersport sorgt durch die hohe Sauerstoffzufuhr automatisch für eine verbesserte Haut und einen strahlend gesunden Teint, der ganz ohne Make-up auskommt.

Zähne

Perfekte und strahlend weisse Zähne implizieren automatisch Gesundheit, Schönheit und Jugend. Eine penible Zahnpflege (inkl. Zahnseide und Mundspülung) ist dafür allerdings das A und O. Rauchst du oder trinkst du viel Kaffee oder Tee, dann ist eine spezielle Zahnpaste, die Verfärbungen bekämpft, sicherlich empfehlenswert. Bedeutend bessere Ergebnisse im Vergleich zu einer normalen Zahnbürste erzielst du mit einer elektrischen Zahnbürste. Bei stark färbenden oder säurehaltigen Getränken hilft es auch schon, für deren Genuss einen Strohhalm zu verwenden oder anschliessend einen Zahnputz-Kaugummi zu kauen.

Lächeln

Last but not least ist die Ausstrahlung immer noch das Wichtigste, wenn es darum geht, gut auzusehen. Ob mit oder eben ohne Make-up: Ein Lächeln im Gesicht wirkt sowohl auf andere als auch auf dich selbst positiv. Sobald sich nämlich die Gesichtsmuskeln zu einem Lächeln anspannen, wird dem Gehirn die Botschaft gesendet, Glückshormone auszuschütten – und dies ungeachtet deiner eigentlichen Grundstimmung. Trickse also auch bei schlechter Laune öfters mal dein Gehirn geschickt aus und lächle, was das Zeug hält.

Extra: "No Make-up"-Look mit Make-up

Du möchtest natürlich aussehen, aber dennoch nicht ganz auf Schminke verzichten? Hollywoodstar Jessica Alba zeigt dir im nachfolgenden Video-Tutorial, wie der No-Make-up-Look mit wenig Make-up funktioniert:

Ähnliche Artikel

Neue Studien: Diese Alltags-Tipps halten dich jung

Der Alterungsprozess kann zwar nicht gestoppt, aber zumindes...

Mehr

Unsere Top 8 der Frühlings-Beauty-Neuheiten

Die Stilpalast-Redaktion durfte in den vergangenen Wochen ei...

Mehr

Neue Studien: Musik als Wunderwaffe

Zahlreiche aktuelle wissenschaftliche Studien haben sich in ...

Mehr

Überraschende Koffein-Bomben (neben Kaffee)

Du denkst, dass Kaffee der beste natürliche Wachmacher ist?...

Mehr

Das grosse Comeback von Grossmutters Wickeln

"Gut gewickelt ist halb geheilt": Unter diesem Motto habaen ...

Mehr

Abnehmen mit leichtem Sport: die besten Tipps

Wer nachhaltig abnehmen und seine neue Figur auch behalten m...

Mehr

Schöne Aussichten: die Trend-Hotlist 2024

Ob in Sachen Essen, Fashion, Beauty, Wohnen, Sport, Kultur o...

Mehr

Im Test: Styling-Bestseller für salonfähige Haare

Sich selber die Haare stylen und dabei ohne grossen Aufwand ...

Mehr

8 Tipps: So haben Erkältungen keine Chance

Erkältungen sind ziemlich lästig, lassen sich im Winter ab...

Mehr

10 clevere Fettspar-Tricks im Küchenalltag

Fett ist ein grosser Energieträger und unser Körper brauch...

Mehr