Kleine Räume, wie sie in urbanen Immobilien häufig anzutreffen sind, müssen nicht beengt wirken. Mit unseren Interieur-Tricks bringst du selbst winzige Zimmer ganz gross raus.

Der Spiegeltrick

Diesen Interieur-Trick haben einst auch berühmte Könige wie Louis XIV. in ihren Palästen angewandt: Spiegelwände, die den Prunk noch grösser erscheinen liessen. Das Prinzip dieser optischen Täuschung ist ganz einfach: Ein grosser Spiegel in einem Zimmer reflektiert den Raum und lässt damit dessen Ausmasse viel grösser erscheinen. Eine maximale optische Täuschung erzielst du, wenn du den Spiegel so stellst, dass dieser möglichst viel Licht reflektiert und die vom Spiegelbild getroffene Fläche hell ist.

Bild: vosgesparis.com / Teaserbild: gravitiyhome.tumblr

Bild: imoutsidelookin.tumblr

Bild: solebich.de @flatnextdoor

Keine oder helle Vorhänge

Fenster erlauben den Blick in die Weite, bringen viel Licht in einen Raum und lassen das Drinnen mit dem Draussen optisch verschmelzen. Deshalb sollten Fenster in kleinen Räumen möglichst freigehalten werden. Setze bei der Wahl auf Vorhänge in hellen Tönen und aus leichten Materialien wie Leinen und Baumwolle. Diese lassen ein Zimmer sofort luftiger und einladender wirken.

Bild: solebich.de

Bild: Pinterest / m.domino.com

Bild: Pinterest

Die perfekte Farbwahl

Helle Töne sind in kleinen Zimmern auch bei der Wahl der Wand- und Möbelfarbe zu bevorzugen. Egal, ob Weiss, Beige, Hellgrau und -braun oder die aktuell angesagten Pastelltöne: Sie lassen einen Raum viel grösser, freundlicher und luftiger wirken. Kräftige Farben sollten nur als Deko-Akzent bzw. Eyecatcher sparsam eingesetzt werden (z.B. Kissen, Plaids, Bilder etc.).

Bild: westwing.ch

Bild: Pinterest @planete-deco.fr

Bild: Instagram@ room_decoration_diy

Weniger ist mehr!

Je weniger Möbel, du in einem Raum stehen hast, desto grösser wirkt er. Optimal sind ausgewählte, grosse Möbel in einem klaren, sachlichen Design. Auch an den Wänden ist die Wahl eines einzelnen, grossen Deko-Objektes zu empfehlen. Eine Ansammlung von vielen Bildern lässt einen Raum rasch überladen erscheinen. Damit ein Zimmer trotzdem spannend und abwechslungsreich wirkt, empfiehlt es sich bei den Accessoires und Stoffen, mit verschiedenen Texturen und Mustern zu arbeiten. Achte dabei jedoch darauf, dass du nicht mehr als zwei bis drei Farben verwendest und die Einrichtungsgegenstände innerhalb dieser Nuancen auswählst.

Bild: Pinterest @ residencestyle.com

Bild: imoutsidelookin.tumblr

Bild: imoutsidelookin.tumblr

Aufgeräumt

Je aufgeräumter ein Raum ist, desto grösser wirkt er. Statt also die Dinge rumliegen zu lassen, werden sie besser in weissen Wandschränken oder Boxen, die unter dem Bett verstaut werden können, aufbewahrt. Deine Lieblingsobjekte lassen sich stylisch in Wandregalen zur Schau stellen.

Bild: imoutsidelookingin.tumblr

Bild: Pinterest

Bild: Pinterest

Offene Türen

Dieser Trick ist mit keinerlei Anschaffungen bzw. Kosten verbunden: Lass wann immer möglich die Türen offen stehen. Der freie Blick in die anderen Räume verstärkt den Eindruck von Weite und Helligkeit.

Bild: solebich.de  @AViktoria

Bild: Pinterest

Bild: Instagram @stylized_interiors

Mehrere Lichtquellen

Mit geschickt platzierten Lampen lässt sich in einem Raum nicht nur eine Wohlfühlatmosphäre erzielen, sondern auch Weite schaffen. Setze bei der Wahl der Lichtquellen auf mehrere kleine Lampen, die du im Raum verteilst, oder auf indirektes Licht. Verzichte dagegen besser auf riesige Lampen und eine einzige XL-Deckenlampe, die einen Raum erschlägt. Weitere Tipps zur perfekten Lichterwahl findest du hier.

Bild: imoutsidelookin.tumblr

Bild. Pinterest

Bild: solebich.de @herzstück

Multifunktions-Möbel

Möbelstücke, die gleich mehrere Funktionen erfüllen, sind aktuell mega angesagt. So stehen etwa Sofas bzw. Hocker mit Ablageflächen und Beistelltische mit integrierten Stehleuchten hoch im Kurs. Diese multifunktionalen Interieur-Objekte sind nicht nur originell, sondern erlauben uns auch, Möbelstücke zu sparen. Für kleine, urbane Wohnungen bieten sich auch platzsparende Möbel wie ausziehbare Bettsofas und zusammenklappbare Stühle und Tische an.

Bild: Pinterest

Bild: westwing.ch

Bild: Instagram @stylized_interiors

Bild: westwing.ch

Ähnliche Artikel

20 einfache und toptrendige IKEA-Hacks

Um stylische DIY-Projekte umzusetzen, braucht es nicht zwing...

Mehr

4 einfache Dekotricks von Interieur-Profis

Das Geheimnis einer perfekt eingerichteten Wohnung? Interieu...

Mehr

Die schönsten Wohntrends 2024

Frische Farben, mutige Muster, Vintage-Chic, dunkle Hölzer ...

Mehr

Spektakuläre Häuserträume zum Staunen

In der heutigen Zeit sind Häuser weit mehr als nur vier Wä...

Mehr

DIY-Trend 2024: stilvolles Interieur-Update mit Holz

Hast du Lust auf eine Veränderung in deinem Zuhause? Mit Ho...

Mehr

Tolle Herbst-Dekotricks für ein gemütliches Zuhause

Der Sommer hat sich nach einem längeren Gastspiel 2023 defi...

Mehr

Preiswerte Design-Leuchten (inkl. Gewinnspiel)

Du möchtest deinem Zuhause gerne einen Hauch mehr Luxus ver...

Mehr

Exklusive Design-Highlights für dein Outdoorparadies

Ein Essbereich mit Grillcorner, bequeme Sonnenliegen und ein...

Mehr

Smarte Einrichtungs-Tricks mit Kissen

Möchtest du deinem Schlaf- oder Wohnzimmer ohne grossen Auf...

Mehr

Mega-Trend 2023: flexible Leuchten

Sie sind aktuell DAS Trendpiece für drinnen und draussen: m...

Mehr