Kreativ eingebechert

Auf dem Frühstücks- oder Brunchtisch darfst du mit der Gestaltung deiner Eierbecher ruhig etwas Gas geben. Es müssen nämlich nicht immer die langweiligen weissen Dinger aus dem Kaufhaus sein. Stilpalast präsentiert kreative DIY-Beispiele mit Pepp. 
Abgezweigt

Für diese schnelle und einfache DIY-Variante werden Toilettenpapierrollen, ein paar Zweige aus dem Wald bzw. aus dem Garten und doppelseitiges Klebeband gebraucht. Fertig ist die stilvolle Osterdekoration.

Bild: titatoni.blogspot.ch
Betoniert

NIcht nur wuchtige und grosse Objekte lassen sich betonieren, sondern auch kleine Kunstwerke. Wie etwa diese ausgefallenen Eierbecher. Sie eignen sich auch perfekt als Gewürzschälchen oder zur Aufbewahrung von allerlei Krims-Krams. Zur DIY-Anleitung geht's hier.

Bild: dramaqueenatwork.wordpress.com
Verfilzt

Buntes Filzband bietet unzählige Bastelmöglichkeiten. Wer es eher schlicht mag, der lässt bei dieser DIY-Variante die Hasenohren einfach weg. 

Bild: haus.de (© MEV)
Gegipst

Gipsgiessen ist nicht allzu schwer, zu beachten ist lediglich, dass das Mischungsverhältnis exakt stimmt. Zu einer originellen Anleitung (inkl. Formenvorlage) geht's hier

Bild: arsprototo.at
Gehäkelt
Diese mit grobem Jerseyband gehäkelten Eierbecher fungieren gleich auch noch als Eierwärmer und sehen dabei erst noch gut aus. 
Bild: neuerstoff.knobz.de
Abgeholzt
Der Naturbursche unter den Eierbechern: Ein zersägter Ast dient als rustikaler Halter. Besonders reizvoll wirkt es, wenn noch Astansätze zu sehen sind. 
Bild: easy.lets-doit.at
Aufgereiht

Clevere DIY-Idee: Holzkugeln auf ein schwarzes Velourslederband aufreihen, zusammenknüpfen und mit schwarzer Farbe und ruhiger Hand verzieren. 

Bild: arsprototo.at
Aufgestapelt

Eine wunderbare Kombination von zarten Pastellfarben und Holz: Benötigt werden lediglich Holzringe aus dem Bau- oder Bastelmarkt, Holzleim, Leimklemmen und Farbe. Zur DIY-Anleitung geht's hier. 

Bild: bildschoenes.blogspot.de
Geklebt

In fast jedem Haushalt finden sich kleine IKEA-Kerzenhalter aus Glas. Verziert mit Masking-Tape lassen sie sich im Nu zu Eierbechern umfunktionieren. Zur DIY-Anleitung geht's hier

Bild: kinderjubel.com
Eingewickelt

Für diese Last-Minute-Variante braucht es lediglich eine leere Küchenrolle, Wolle und ein paar flinke Hände. Statt Wolle eignet sich natürlich auch Schnur, Bast, Garn oder Sisal. 

Bild: kinderjubel.com