Kultur zum Kuscheln

Schnulzige Liebesfilme und zuckersüsse Romane sind nicht jedermanns Sache. Es gibt aber durchaus auch romantische Filme und Bücher über die Liebe, die selbst Hartgesottene berühren. Stilpalast präsentiert als Einstimmung zum Valentinstag wunderbare Exemplare, die allesamt ans Herz gehen.
Die Brücken am Fluss

Einer der wohl besten und gleichzeitig unkitschigsten Liebesfilme aller Zeiten: Nur für vier Tage können die verheiratete Farmersfrau Francesca (Meryl Streep) und der Fotograf Robert (Clint Eastwood) dem Glück ganz nah sein. Doch ihre Affäre verändert das Leben der beiden bis ans Ende ihrer Tage. Eine verträumte Romanze, in welcher Clint Eastwood auch Regie geführt hat, die mit wunderschönen Landschaftsbildern und zwei grandiosen Schauspielern (unbedingt im Originalton schauen!) brilliert.

Alles auf Anfang, alles auf Glück
Ein wunderbar leichter und spannender Liebesroman: Nach einer längeren Auszeit in Australien kehrt Stefanie nach München zurück und muss feststellen, dass während ihrer Abwesenheit ganz viel passiert ist (Job weg, Geld weg, Wohnung weg, Ex-Freund verlobt, beste Freundin schwer verliebt). Eine Reise nach Island bringt die Protagonistin dann zu einem entscheidenden Wendepunkt.
Noch ein Tag und eine Nacht
Die sehr subtil erzählte Liebesgeschichte von Giacomo und Michela beginnt in der Strassenbahn einer italienischen Grossstadt. Doch sie besteht nur aus Blicken, die über Monate hinweg ausgetauscht werden. Als es dann endlich zu einem persönlichen Gespräch kommt, erfährt Giacomo, dass Michela für immer nach New York zieht. Die Sehnsucht nach der unbekannten Liebe treibt Giacomo schliesslich ebenfalls nach Manhattan.
In the Mood for Love

Regisseur Wong Kar-Wai schuf mit diesem Arthouse-Film über Liebe, Verlust und Trauer ein poetisches Meisterwerk, das nicht nur durch die starken Schauspielleistungen, sondern auch durch die brillanten Bilder und die zauberhafte Musik zu gefallen weiss. Kein Wunder, wurde dieses cineastische Kunstwerk mit Filmpreisen aus aller Welt regelrecht überhäuft.

Léon und Louise
Der grossartig erzählte Roman des Wahlschweizers Alex Capus ist eine wunderbare Liebesgeschichte, die für echte Glücksgefühle sorgt. Mit viel Melancholie, Romantik und Humor, aber ohne Kitsch, erzählt er die Geschichte von zwei Menschen, die in einem Jahrhundert der Kriege gegen alle Konventionen an ihrer Liebe festhalten. Eine echt köstliche Lektüre, die einen ab der ersten Seite in den Bann zieht und sich mit mehr als einem Schmunzeln liest.
Harold und Maude

Eine Kuschel-Komödie von 1971 mit einer gehörigen Prise schwarzem Humor: Der 18-jährige Harold ist ein sehr introvertierter Junge, der mit unzähligen Schein-Selbstmordversuchen versucht, Aufmerksamkeit zu erregen. Zufällig trifft er auf die 79-jährige Maude, die ihn erstaunlicherweise perfekt ergänzt und so fasziniert, dass sich zwischen den beiden sogar eine Liebesbeziehung entwickelt.

Der Klang deines Lächelns
Ein Highlight unter den Liebesromanen: Herzzerreissend, berührend und fesselnd ab der ersten Seite kommt der neue Roman der Bestseller-Autorin Dani Atkins daher. Nachdem sie eine halbe Ewigkeit keinen Kontakt mehr hatten, treffen Charlotte und Ally auf der Intensiv-Station eines Krankenhauses wieder aufeinander. Beide bangen dort um ihren Mann und hoffen auf ein Wunder, werden aber gleichzeitig auch wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert.
Miss you
Eine Geschichte wie das Leben spielt: In ihrem Italien-Urlaub treffen Tess und Gus das erste Mal für einen kurzen Moment aufeinander und merken dabei nicht, dass sie eigentlich füreinander bestimmt wären. In der Folge verlieren sie sich wieder aus den Augen und leben beide ihr Leben. Dabei merken sie, dass ihnen etwas zum vollkommenen Glück fehlt. Glücklicherweise führt sie das Schicksal nach unzähligen Hindernissen doch noch zusammen.
Mein ziemlich kleiner Freund

Alexandre ist charmant, clever, einfühlsam und erfolgreicher Architekt. Doch mit einer Körpergrösse von gerade mal 1.36 Meter hat er ein ziemliches Handicap. Als er sich in die schöne Anwältin Diane verliebt, die erst noch mehr als einen Kopf grösser ist als er, beginnt sein Kampf gegen alle widrigen Umstände. Eine wunderbar leichte und amüsante Liebeskomödie, die auch zum Nachdenken anregt.

Nachts an der Seine
Eine absolut hinreissende Kurzgeschichte der Bestseller-Autorin Jojo Moyes („Ein ganzes halbes Jahr“) und ein Must für Paris-Fans: Weil sich ihr Freund verspätet, landet die schüchterne Nell aus London wider Erwarten allein in der Stadt der Liebe. Dort angekommen, erlebt sie mit dem charmanten Franzosen Fabien das Abenteuer ihres Lebens.