Kulturhighlights in der Region Stuttgart

Die Schwabenmetropole und ihr Umland locken nicht nur mit einem grosszügigen Shoppingangebot sondern auch mit zahlreichen Kulturattraktionen. Neben der reichhaltigen Museumslandschaft der Stadt sind das vor allem die verschiedenen historischen Monumente.
Bilder: © SSG

Jedes der Monumente ist für sich einzigartig und man erkennt schnell, dass die Auswahl für wirklich alle Besucher etwas bietet. Beim Gang durch die Innenstadt nicht zu übersehen ist das Neue Schloss, die einstige Residenz der württembergischen Herzöge und Könige. Zusammen mit dem alten Schloss und dem Schlossplatz bildet es das städtebauliche Zentrum der Landeshauptstadt und prägt das Stadtbild bis heute.

 

Wer bereit ist, auch einen kleineren Anfahrtsweg aus dem Stadtkern heraus auf sich zu nehmen, wird dafür mit ganz besonderen Erlebnissen belohnt. So lohnt sich beispielsweise ein Ausflug ins idyllisch im waldreichen Westen von Stuttgart gelegene Schloss Solitude, mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Stadt. Das Jagd- und Lustschloss galt als das persönliche Schatzkästchen der Monarchen des Landes und bot mit seinem Festsaal Raum für luxuriöse Feierlichkeiten. Bei der Teilnahme einer Sonderführung hat man sogar die Möglichkeit, das normalerweise geschlossene Dach des Schlosses zu besteigen und von dort oben das Panorama zu geniessen.

 

Wer von schönen Aussichten nicht genug bekommen kann, darf sich auf keinen Fall die Grabkapelle auf dem Württemberg entgehen lassen. Im Inneren des Kuppelbaus mit Glasdach lässt sich deutlich erkennen, dass den Baumeistern das berühmte Pantheon in Rom als Vorbild diente. Das von König Wilhelm I. für seine jung verstorbene Gattin Katharina errichtete Denkmal ewiger Liebe ist umgeben von Weinbergen und bietet einen freien Blick auf das Stuttgarter Umland - ein echter Geheimtipp.

 

Deutlich pompöser geht es vor den Toren der Stadt im Residenzschloss Ludwigsburg zu. Hier kann man eines der grössten barocken Bauwerke Europas im Originalzustand bewundern. In den Prunkräumen erlebt man einen Streifzug durch die Baugeschichte aus zwei Jahrhunderten, vom Barock bis zum Klassizismus. Eine besondere Überraschung wartet auf die kleinesten Besucher im Ludwigsburger Kinderreich. Hier erfahren Kinder spielerisch in einem eigenen Museum, wie sich das Leben am Hof anfühlte. Dabei ist erlaubt, was sonst in Museen streng verboten ist: Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen.

 

Inmitten des schlosseigenen Landschaftsparks in Ludwigsburg findet sich ausserdem das verwunschene Schloss Favorite. Das Jagdschlösschen diente als Kontrast zum mächtigen Residenzschloss und birgt ein vollständig erhaltenes Interieur.

 

Ein echtes Bijou für Liebhaber der modernen Kunst liegt mit der Sammlung Domnick etwa eine halbe Autostunde von Stuttgart entfernt im beschaulichen Städtchen Nürtingen. Hier liess der weltbekannte Kunstsammler Ottomar Domnick vor über 50 Jahren ein eigenes Haus mitsamt Skulpturengarten für seine gesammelten Werke errichten, die sich auch heute noch grosser Bekanntheit erfreuen. Neben Baumeister, Hartung und Dorazio, finden sich die Spuren vieler weiterer renommierter Künstler. Das Haus selbst ist in dieser Form einzigartig, es wurde innen wie aussen bewusst als Wohnhaus entworfen. So bietet es mehr als nur einen Veranstaltungsraum und eine Heimstätte für die Gemälde und Plastiken, vielmehr lässt sich das Haus selbst als Teil der Kunst ansehen.

 

Die faszinierende Welt des Mittelalters wird am Rand der Schwäbischen Alb auf der Festungsruine Hohenneuffen erlebbar. Hoch über der Stadt Neuffen, eine Dreiviertelstunde von Stuttgart entfernt, thronen auf einem Weissjurafelsen die Reste einer der grössten Höhenburgen Süddeutschlands. Die Burg diente als Landesfestung der Württemberger und konnte während ihres Bestehens von keinem Gegner erobert werden. Obwohl sie über die Jahre dem Zerfall überlassen wurde, hat sie nicht von ihrer beeindruckenden und majestätischen Wirkung eingebüsst. Heute lockt neben der grandiosen Aussicht die Burggaststätte mit feiner schwäbischer Küche und Falknerei zum Aufstieg auf die Festung.

Informationen zu allen Monumenten der Staatlichen Schlösser und Gärten findest du hier.

 

Publireportage