Neuer Pediküre-Hit

Wer seine Füsse liebt, pflegt diese nicht nur im Sommer. Dies umso mehr, als es jetzt coole Beauty-Tools gibt, die uns ganz einfach und ruckzuck zu schönen Füssen und Wohlbefinden verhelfen. 
Bilder: © Stilpalast (2), Getty Images (3)

 

Wir sollten den Füssen nicht nur im Sommer vermehrt unsere Aufmerksamkeit schenken, sondern auch in den kühleren Jahreszeiten. Schliesslich geht es bei der Pediküre nicht nur um die Optik: Gepflegte, zarte Füsse fühlen sich einfach besser an und wir müssen uns nicht mit unschönen – und allenfalls auch schmerzhaften – Schwielen, Verhornungen sowie Hautrissen rumärgern. Hinzu kommt, dass es mittlerweile clevere Tools gibt, die ohne mühsames und zeitaufwendiges Rubbeln und Schmirgeln ruckzuck eine Home-Pediküre mit Topergebnis liefern.

 

Einfach, sanft und effektiv

Unser Liebling im Home-Spa ist der „Velvet Smooth Express Pedi“ von Scholl. Das handliche Beauty-Tool ersetzt jede teure Luxus-Pediküre und verhilft uns in wenigen Minuten zu streichelzarten und schönen Füssen. Mit der Rolle des batteriebetriebenen Gerätes (Batterien sind bereits drin) kann langsam und ohne Druck über die trockenen und verhornten Stellen gefahren werden. Die Pedi-Rolle ist mit feinen Diamantpartikeln besetzt, die sehr wirkungsvoll sind, aber dennoch für eine sanfte Anwendung sorgen. So glatte und weiche Füsse ohne Schrubben und Reiben haben wir bei der heimischen Fusspflege noch nie erhalten! Da mit dem Velvet Smooth Express Pedi effektiv Hornhaut entfernt wird, empfiehlt es sich, ihn stets über einem Handtuch oder einer abwaschbaren Unterlage anzuwenden.

Sollten die Pedi-Rollen irgendwann abgenutzt sein, können sie ganz easy mittels einer Ersatzrolle (aus einer Nachfüllpackung) ersetzt werden. Bei den Rollen kann man zwischen vier verschiedenen Härtegraden wählen. Neu gibt es sogar Ersatzrollen, die speziell für die Fersen geformt sind. 

Der „Velvet Smooth Express Pedi“ von Scholl ist in grossen Supermärkten, Apotheken und Drogerien erhältlich und kostet CHF 49.90 – eine Investition, die sich definitiv lohnt. 

 

Wichtig: Feuchtigkeitspflege

Nach der Hornhautentfernung bzw. dem Peeling gilt es, die Füsse gründlich zu waschen, abzutrocknen und mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Am besten nimmst du hierfür eine spezielle Fusscreme, die die Füsse streichelzart macht und Trockenheit vorbeugt. Tipp: Cremst du deine Füsse jeden Tag ein, kann das Hornhaut, Hühneraugen & Co. vorbeugen. 

 

Neu: «Socken»-Masken für zarte Füsse

Eine einfache Top-Pflege bieten auch Fussmasken, wie zum Beispiel diejenige von Scholl, die mit Macadamiaöl, Sheabutter, Urea und Panthenol für seidig weiche Füsse in nur 20 Minuten sorgt (Preis: CHF 7.95). Die Anwendung ist supereasy: Die Fussmaske wird einfach wie eine Socke angezogen.