Seidenglatte Haut an jeder Körperstelle ohne schmerzvolles Haarentfernungs-Prozedere – und dies erst noch von Dauer und so effizient wie nie zuvor. Genau dies verspricht der neue Philips Lumea Prestige IPL 9000 Series. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Wir wollten es genauer wissen und haben das vielversprechende Beauty-Tool einem mehrwöchigen Selbsttest unterzogen.

Bilder: Philips (6), Stilpalast (6)

Unkompliziert, schmerzfrei und langanhaltend: Diese positiven Adjektive haben wir bislang nicht unbedingt mit unseren Haarentfernungs-Aktionen in Verbindung gebracht. Vielmehr haben wir gelernt, dass, wer schön sein will, leiden muss. Im Kampf gegen den haarigen Wildwuchs an Beinen, Achseln und der Bikinizone haben wir uns denn auch mit Zupfen, Rupfen und Rasieren mächtig ins Zeug gelegt. Schliesslich machen kurze Kleidchen, knappe Shirts, Bikinis und unsere hohen Ansprüche an die Körperhygiene und -ästhetik regelmässige Enthaarungsaktionen unabdingbar.

Umso hellhöriger wurden wir bei der Neuigkeit, dass das renommierte Label Philips 2021 das nach eigenen Angaben effizienteste und schnellste IPL-Haarentfernungsgerät auf dem Schweizer Markt lanciert hat. Dieses verspricht nach ca. 12 Behandlungen bis zu sechs Monaten eine seidig glatte Haut am ganzen Körper – und dies völlig unkompliziert und schmerzfrei. Klar, dass wir dieses toll klingende Versprechen auf seinen Wahrheitsgehalt überprüfen wollten und das Gerät einem zweimonatigen Selbsttest unterzogen.

 

Edles Gerät mit vier Aufsätzen und App

Der neuste Philips IPL-Haarentferner in edlen Rosé-Tönen wird mit vier unterschiedlich geformten Aufsätzen für jede Stelle des Körpers (Beine, Achseln, Gesicht und Bikinizone) sowie einer schicken Aufbewahrungs-Tasche und einem Ladekabel geliefert. In diesem Zusammenhang sei schon mal ein positives Testergebnis vorweggenommen: Die Anwendung des Gerätes kann zu unserer Freude auch ohne Kabel erfolgen. Damit können auch schwer erreichbare Körperpartien ohne Kabelsalat einfach und überall behandelt werden.

Ein toller Zusatz ist die kostenlose «Lumea IPL»-App, mit der sich ganz leicht Gerät und Smartphone miteinander verbinden lassen. Sie erstellt einen persönlichen Behandlungsplan und erinnert uns zuverlässig an die Anwendungen. Zudem liefert sie wertvolle Tipps und Antworten zu wichtigen Fragen.

 

Und so funktioniert’s

Das moderne Gerät, das gemeinsam mit Dermatologen entwickelt wurde, funktioniert auf einer lichtbasierten IPL-Technologie. Was kompliziert klingt, erweist sich nach kurzem Blick auf die überschaubare Gebrauchsanweisung als einfach, sicher und benutzerfreundlich.

Die Vorbereitung

Zuerst gilt es die Haare zu rasieren, wachsen oder epilieren. Nur so wird das «Intense Pulsed Light“ (IPL) effektiv in die Haarwurzel geleitet, wodurch die Haarfollikel in die Ruhephase versetzt werden. Anschliessend gilt es je nach Körperregion den passenden Aufsatz und die richtige Stufe für deinen Hautton auszuwählen. Zu unserer Erleichterung startet jeder Aufsatz automatisch eine individuelle und sichere Behandlung passend zur entsprechenden Körperpartie, sobald er auf das Gerät aufgesteckt wird. Auch die Wahl der Blitzintensität nimmt uns das intelligente Beauty-Tool mit dem Einschalten des Smart Skin Sensors glücklicherweise ab: Einfach das Gerät an die Haut halten, scannen lassen und die empfohlene Stufe für ein komfortables Treatment auswählen.

Die IPL-Behandlung

Jetzt kann das eigentliche Prozedere zur dauerhaften Haarentfernung starten. Nach der Bestätigung der vorgeschlagenen Intensität per Knopfdruck wird das Anwendungsfenster vorne am Kopf des Lumea Prestige IPL im rechten Winkel auf die zu behandelnde Hautstelle gelegt und unter Halten der Impulstaste über die gewählte Körperpartie geführt. Ein Lichtimpuls pro Stelle reicht aus. Dieser ist übrigens völlig schmerzfrei und hinterlässt auf der Haut lediglich ein leichtes Prickeln und ein Wärmegefühl ohne sie zu röten. Tipp: Für eine entspannte Enthaarung ohne lästiges Blitzlichtgewitter empfehlen wir, das Gerät bei Tageslicht anzuwenden.

Die Behandlung dauert je nach Körperregion drei (Gesichtshaare) bis zehn Minuten (Unterschenkel), wobei wir mit jedem Treatment schneller wurden.

Die Pflege danach

Nach der IPL-Behandlung empfiehlt sich das Auftragen einer beruhigenden Feuchtigkeitspflege. Die Aufsätze können mit einem Mikrofasertuch ganz leicht gereinigt werden.

Im nachfolgenden Video findest du ausführliche Erklärungen, wie der neue Lumea IPL von Philips an den einzelnen Körperstellen angewendet wird:

 

Das Ergebnis

Alle zwei Wochen angewendet, konnten wir bereits nach drei Sitzungen feststellen, dass die Haare unter den Achseln und insbesondere an den Beinen und in der Bikinizone immer weniger wurden. Nach vier Treatments müssen die nächsten acht Behandlungen nur noch alle vier Wochen durchgeführt werden. Gemäss Herstellerversprechen und zahlreichen authentischen UserInnen-Reviews sollten wir nach ca. 12 Sitzungen bis zu 6 Monate seidig glatte Haut geniessen können.

 

Für wen das IPL-Gerät geeignet ist

Der schnellste und effizienteste Lumea Prestige IPL von Philips eignet sich für Frauen (und Männer) mit dunkelblonden bis schwarzen Haaren. Nicht effektiv ist das Haarentfernungs-Genie – wie alle anderen lichtbasierten Behandlungen – bei roten, hellblonden und weissen/grauen Haaren sowie bei sehr dunkler Haut. Der Grund: IPL benötigt einen Kontrast zwischen dem Pigment in der Haarfarbe und dem Pigment im Hautton.

Weitere Infos dazu findest du unter philips.ch. Unter diesem Link kannst du auch den neuen Lumea IPL 9000 Series für CHF 579.– kaufen.

 

Unser Fazit

Die dauerhafte und sanfte Enthaarung mit der IPL-Technologie funktioniert tatsächlich. Zwar muss man etwas Geduld mitbringen, aber angesichts der einfachen und sicheren Handhabung des Lumea Prestige 9000 sowie dessen hohen Wirksamkeit und dem nachhaltigen, haarfreien Ergebnis lohnt sich dies definitiv. Der Preis für das smarte Tool mag zwar auf den ersten Blick ziemlich hoch erscheinen. Durch den Wegfall der Kosten für bisherige Enthaarungsutensilien bzw. Besuche im Kosmetikstudio relativiert sich dieser jedoch.

Ähnliche Artikel

Zahnpflege 2.0: intelligente Schall-Zahnbürste im Test

Eine elektrische Zahnbürste, die Künstliche Intelligenz un...

Mehr

Die besten Sonnenschutz-Neuheiten 2021

Klebrige Sonnencreme, die einen unschönen weissen Film auf ...

Mehr

Top-Nassrasierer jetzt mit plastikfreien Verpackungen

Ärgerst du dich auch regelmässig über Kunststoffverpackun...

Mehr

Smarte Schmink-Tricks mit Lippenstift

Mit rotem Lippenstift lässt sich weit mehr anstellen, als n...

Mehr

Unsere neuen Beauty-Lieblinge im Sommer 2021

Endlich hat der Sommer Einzug gehalten. Stilpalast präsenti...

Mehr

Schönheits-Boom dank Zoom & Co.

Das Geschäft mit der Schönheit boomt – in Corona-Zeiten ...

Mehr

Die beste Pflege für empfindliche Haut

Immer mehr Menschen leiden unter einer empfindlichen Haut mi...

Mehr

Luxuriöse und sexy Duftneuheit zu gewinnen

Wir sind frisch verliebt. Und zwar in den neuen Luxusduft "L...

Mehr

Die Sonne geniessen mit Schweizer Innovation

Die Schweiz hat zwar kein Meer, aber dank einer Schweizer In...

Mehr

Luxuriöses Hairstyling-Set zu gewinnen

Seit 2001 sorgt die britische Kultmarke ghd für unvergleich...

Mehr