Wie Mann jetzt die Haare trägt

Der Sommer ist vorbei und die Haare dürfen angesichts der bevorstehenden kühlen Tage wieder etwas länger werden. Hairstylist Claudio Falivena hat für dich auf den Fashion Shows die schärfsten Haartrends 2014/15 herausgesucht und zeigt, wem sie stehen und wem eher nicht. 
Businessman
Der Seitenscheitel strahlt Seriosität und Geradlinigkeit aus, insbesondere auch im Job. Seiten und Nacken sind klassisch kurz geschnitten, das Deckhaar wird länger gelassen und akkurat gescheitelt (gesehen bei Burberry). Steht allen Gesichtsformen, ausser den länglichen. Diese sollten dazu einen Bart tragen. So wird das Antlitz optisch verkürzt.
Bild: Getty Images / Burberry
Gentleman
Moderner wird es, wenn du die vordere Haarpartie in eine wellige Form stylst. Ein gepflegter Bart ist übrigens 2015 schwer angesagt. Männern mit einer länglichen Gesichtsform ist letzterer bei dieser Frisur dringend zu empfehlen.
Bild: Getty Images / Armani
Lausbube
Der neue Pony-Trend wirkt sympathisch und kann vielfältig gestylt werden: Wuschelig ins Gesicht oder mit Gel akkurat frisiert (gesehen bei Dior). Passend dazu die topaktuellen Rollkragenpullover oder hohe Kragen tragen. Dieser Look steht ovalen und länglichen Kopftypen besonders gut.
Bilder: Getty Images
Teddy Boy
Wie bei den Frauen sind auch bei den Männern Locken angesagt. Dieser Look mit keinem sichtbaren Scheitel strahlt wohltuende Unbekümmertheit aus. Wirkt aber nur bei Herren ohne Geheimratsecken und mit Naturlocken wirklich cool und sexy. Optimal für ovale und rundlichere Gesichtsformen.
Bild: www.2014download.com
Bad Boy
Schon James Dean hat mit dieser coolen Frisur einst sein Rebellen-Image unterstrichen: Die etwas längere Tolle wird hier nachlässig gestylt (gesehen bei Cavalli). Das Unordentliche ist bei dieser Frisur ein absolutes Muss. Wirkt bei eckigen Gesichtsformen ganz besonders männlich.
Bilder: Getty Images
Rock’n’Roller
Zurück in die Vergangenheit geht es auch bei dieser Haarpracht. Die berühmte Elvis-Tolle wird einfach neu und modern interpretiert: Die Seiten werden blockartig gerade getrimmt, die Oberseite kurz angelegt und die Front länger gelassen, damit die Tolle geformt werden kann (gesehen bei Burberry). Sieht gut aus bei ovalen, runderen und eckigen Gesichtsformen. Bei länglicher Kopfform nicht ideal, da die Tolle das Haupt optisch noch mehr in die Länge zieht.
Bild: Getty Images