Wer seinen Balkon oder seine Terrasse in ein farbenprächtiges Wohlfühl-Paradies verwandeln möchte, kommt an Geranien nicht vorbei. Ihr grosser Blütenreichtum und die vielen wunderschönen Farben sorgen umgehend für ein zauberhaftes Ferienfeeling. Wir zeigen dir, wie du jetzt mit der Königin der Balkonpflanzen im Handumdrehen blühende Chillout-Zonen mit hohem Trendfaktor in dein Zuhause zauberst und mit welchen einfachen Tricks die pflegeleichten Sommerblumen wunderbar gedeihen.

Bilder: @ Pelargonium for Europe

Blühender Morgen

Die ersten warmen Tage wecken Sommergefühle und die Sehnsucht nach Ferien im Paradies. Um uns das Warten zu erleichtern, holen wir uns einfach das sommerliche Urlaubs-Eldorado nach Hause, wo wir – umgeben von einer wundervollen Pflanzenpracht – entspannte Tage wie im Süden geniessen und morgens mit guter Laune und einem Lächeln aufwachen. Am besten und einfachsten funktioniert dies mit Geranienpflanzen, die mit einer unbändigen Blühfreude glänzen.

Ihr grosser Blütenreichtum sowie die grosse Anzahl unterschiedlicher Farben und Wuchsformen machen die pflegeleichte Sommerpflanze zur vielseitigen Deko-Queen, die das Zuhause wie von Zauberhand in ein leuchtendes Farbenmeer verwandelt. Mit der schönen Sonnenanbeterin, die seit Jahren die Hitliste der beliebtesten Balkon- und Beetpflanzen anführt, lässt sich selbst der kleinste Balkon in eine kuschelige Wohlfühl-Zone verwandeln. Fehlt dir auf dem Boden der Platz für grosse Kübel, greifst du einfach zu Ampeln oder setzt mit Hängegeranien an der Wand für blumige Akzente. Bereits mit einer einzigen Geranien-Tischdeko  lässt sich dein kleines Reich eindrucksvoll verschönern.

 

Boho-Country-Chic

Relaxtes und lässiges Sommer-Flair versprüht in unserer Outdoor-Oase auch der angesagte Boho-Country-Chic. Bereits mit wenigen Bambus-Möbeln und Ethno-Deko-Elementen zauberst du eine lässige Lounge auf deinen Balkon bzw. deine Terrasse. Wer dazu noch Geranien kombiniert, kreiert eine blühende Boho-Insel, die traumhafte Urlaubsgefühle wach werden lässt. Am besten wählst du Geranien, die mit den Farben der Kissen, Decken und Teppichen harmonieren.

 

Mit Geranien lassen sich auch coole Upcycling-Ideen im charmanten Boho-Style umsetzen. Wie wäre es zum Beispiel mit blühenden Strohhüten, die an einer Holzwand einen wunderschönen Blickfang darstellen? Die originelle Deko versprüht jede Menge Sommerstimmung und Ferienflair und ist mit der folgenden Anleitung kinderleicht umzusetzen:

Benötigte Materialien:

Geranien in Zinkübertöpfen, Sommerstrohhüte, stabiles Band, Nähnadel und Faden, einen Hammer und einen Nagel sowie eine Schere.

Und so geht’s:

  • Als Erstes gilt es, mit dem Nagel zwei Löcher oben in den Zinktopf zu hämmern, ein etwa 50 Zentimeter langes Stück stabiles Band abzuschneiden und die Enden an den Löchern zu verknoten.
  • Schneide danach an einer Seite der Krone ein Loch in den Strohhut, so dass der Topf mit der Geranie hineingestellt werden kann. Tipp: Vor dem Schneiden eventuell auf der Innenseite des Hutes etwas Kleber im Schnittbereich verteilen. Das verhindert, dass die geflochtenen Halme nach dem Schneiden ausfransen.
  • Platziere nun den Zinkübertopf mit der Oberseite zum Loch im Strohhut und nähe den Topf dort, wo sich die Löcher befinden, am Hut fest.
  • Anschliessend die Geranie behutsam in den Übertopf stellen. Dabei unbedingt darauf achten, dass das Band frei bleibt, so dass der Hut mit der Geranie daran aufgehängt werden kann.

 

Mittsommer

Schon bald locken die längsten Tage und (hoffentlich) viele lauschige Abende zu coolen Outdoor-Partys bis weit nach Mitternacht. Wie wäre es zum Beispiel in diesem Jahr mit einem fröhlichen Mittsommerfest, wie es die Schweden im Juni feiern? Passend dazu dekorierst du den Gästetisch am besten mit Geranien in Weiss. Besonders hübsch wirken diese, wenn du sie im skandinavischen Stil mit Holzelementen kombinierst. Die Holzvasen kannst du ganz easy selbst herstellen, indem du auf einen Topf aus Ton oder Glas schmale Holzäste klebst.

 

Für eine sommerliche Stimmung und ein romantisches Ambiente sorgen auch Bodenstecker mit einer aparten Geraniendeko in Weiss oder Rosa. Für die DIY-Dekostäbe bindest du einfach schlichte Glasflaschen mit Juteschnur an Holzstöcke, die du fest in den Boden steckst. Befülle anschliessend die Flaschen mit Wasser und stelle geschnittene Geranien und dekorative Gräser hinein – fertig sind die schwebenden Geranienvasen, die die  Chillout-Zone perfekt machen!

 

Bunte Sommertafel

Ob ein Sonntagsfrühstück auf dem Balkon, eine Geburtstagsparty im Garten oder eine Grillparty auf der Terrasse: Im Sommer versammeln wir uns am liebsten mit Freunden und Familie draussen am Esstisch, den wir stets liebevoll dekorieren – schliesslich isst das Auge ja mit!

Mit ihren abwechslungsreichen Blüten in den verschiedensten Farben, Formen und Grössen eignen sich Geranien wunderbar auch als Schnittblumen. Bei der unten abgebildeten Sommertafel zaubern transparente Glasvasen mit ganz unterschiedlichen Geranienblüten, Gräsern und Nelkenwurz eine unkomplizierte, farbenfrohe Tischdekoration, die für Leichtigkeit und gute Laune sorgt. Farblich auf die Blumendeko abgestimmte Kerzen komplettieren die festliche Tafel und verbreiten abends ein stimmungsvolles Licht.

 

Retro-Romantik

Der topaktuelle Retro-Trend im Interieur-Bereich lässt uns in eine andere Zeit zurückreisen und verleiht den eigenen vier Wänden das klassische Flair der 50er, 60er oder 70er Jahre. Um die Retro-Nostalgie in den Outdoorbereich deines Zuhauses zu bringen, reichen ein paar schlichte Möbel aus Rattan und pfiffige Deko-Ideen mit Geranien. Passend zu den Möbeln aus Naturmaterialien platzierst du die Blütenpracht in Rosa und Weiss am besten in Strohkörben und -taschen oder schlichten Tontöpfen. Ein tolles Nostalgie-Flair versprühen auch Geranien, die du in antiken Gegenständen (Vogelkäfige, Kisten, Schubkarren, Fahrräder etc.) präsentierst.

 

Wenn wir schon beim Thema Retro sind, hier ein ganz kurzer, spannender Überblick zur Geschichte der königlichen Balkonpflanze: Die ersten Exemplare von Geranien wurden bereits im 17. Jahrhundert von Südafrika aus auf dem Seeweg in die Niederlande geschickt. Nach und nach entdeckten Botanische Gärten, Adlige und wohlhabende Städter in ganz Europa die farbenfrohe Pflanze vom Kap der Guten Hoffnung, die in unseren Breitengraden fälschlicherweise als «Geranie» bekannt wurde. Obwohl die Pflanze zur botanischen Gattung Pelargonium zählt und deshalb eigentlich eine Pelargonie wäre, konnte sich der korrekte Name bis heute nicht durchsetzen.

 

Garten Eden

Du darfst einen Garten mit richtig viel Platz dein Eigen nennen? Hervorragend, dann hast du nämlich beste Voraussetzungen, um Geranien auf ganz unterschiedliche Varianten in Szene zu setzen. Toll wirken bei grosszügigen Platzverhältnissen insbesondere blühende Entspannungsinseln, die dich wie im Garten Eden fühlen lassen. Für Abwechslung sorgst du, wenn du die Geranien mit anderen Pflanzen kombinierst. Ein Hingucker sind zum Beispiel Ton-in-Ton-Arrangements (z.B. Hängegeranien mit Elfensporn). Willst du Insekten in deinem Gartenparadies mit Nektar versorgen, dann solltest du Lavendel oder Minze zu den Geranien stellen. Denn auch wenn letztere mit ihren knalligen Farben Insekten anlocken, bieten die meisten Sorten Bienen & Co. nur wenig Nahrung.

 

Die wichtigsten Pflegetipps für Geranien

Auf den ersten Blick mag es nicht so aussehen, aber die Geranie ist tatsächlich eine der pflegeleichtesten, robustesten und blühfreudigsten Beet- und Balkonpflanzen, die es gibt. Und das Beste: Damit die florale Sommerschönheit üppig gedeiht, musst du weder viel Zeit aufzuwenden noch einen grünen Daumen haben. Beachte lediglich die folgenden Tipps & Tricks und du wirst dich den ganzen Sommer hindurch bzw. bis in den Herbst an deiner herrlichen Blütenpracht erfreuen können.

  • Kälte schadet Sommerpflanzen. Setze Geranien deshalb erst nach draussen, wenn die Nächte frostfrei sind und sich die Temperaturen tagsüber im zweistelligen Bereich befinden. Meist ist dies ab Mitte Mai nach den Eisheiligen der Fall.
  • Geranien lieben die Sonne und vertragen ohne Probleme auch grosse Hitze. Bietet dein Outdoor-Bereich kein vollsonniges Plätzchen? Kein Problem, auch mit einem halbschattigen Standort kommt die Sommerpflanze gut zurecht.
  • Damit Geranien optimal gedeihen, brauchen sie genügend Platz. Ob Balkonkistchen, Kübel oder Beet: Das Gefäss sollte immer genug tief sein. Achte auch darauf, dass du beim Pflanzen mindestens 20 cm Abstand zur Nachbarpflanze einberechnest.
  • Die Stiele und dicken Blätter der Geranie können viel Wasser speichern, weshalb die Pflanze auch problemlos zwei Tage am Stück ohne Flüssigkeit auskommt. Trotzdem solltest du die Sommerpflanze regelmässig und vor allem grosszügig giessen, damit sie möglichst viele Blüten bilden kann. An brütend heissen Sommertagen kannst du also getrost morgens und abends giessen (Vorsicht vor Staunässe!).
  • Für eine besonders üppige Blütenpracht sorgst du, wenn du dem Wasser einmal wöchentlich etwas Dünger beimischst. Als Alternative kannst du natürlich auch einen Langzeitdünger für die Blumenerde verwenden.
  • Verwelkte Blüten und gelbe Blätter solltest du in regelmässigen Abständen entfernen. Damit sorgst du für eine Portion Extra-Power und zusätzliche Blütenbildung.
  • Was viele nicht wissen: Geranien sind mehrjährig und können deshalb überwintert werden. Dazu einfach die Pflanze vor dem ersten Frost auf ca. 15 cm zurückschneiden und im Haus an einen hellen, aber kühlen Ort stellen (optimal ist eine Temperatur zwischen 5 und 10°C). Während der Winterpause solltest du die Geranie mit nur wenig Wasser giessen. Bevor die Pflanze schliesslich wieder nach draussen umziehen kann, braucht sie frische Erde und allenfalls einen grösseren Topf.

Weitere Inspirationen und interessante Infos zu Geranien findest du unter pelargoniumforeurope.com.

 

sponsored content

Ähnliche Artikel

Tolle DIY-Ideen für deine Ferienerinnerungen

Deine Ferien sind schon (bald) Geschichte? Damit die schöne...

Mehr

Neue Cocktail-Highlights für deine Sommerparty

Dieser Sommer liefert uns hochsommerliche Temperaturen – u...

Mehr

Ein Bier mit Aprikosen, kann das schmecken?

Die Aprikose ist eine wunderbare Frucht. Eine Obstproduzenti...

Mehr

Focaccia-Festival: der sommerliche Foodtrend

Ein Kurztrip nach Italien gefällig? Mit unseren originellen...

Mehr

Popsicle Cocktails: der coolste Sommerhit 2022

Willst du deine Gäste bei deiner nächsten Sommerparty übe...

Mehr

Wasser mit Geschmack: sechs köstliche Rezepte

Lust auf einen gesunden Durstlöscher? Leitungswasser ist in...

Mehr

Pizookie – der neue Dessert-Hit aus den USA

Suchst du nach einem originellen Dessert-Schmaus, von dem de...

Mehr
One line teaser Pinterest.jpg

DIY-Trend 2022: One Line Art

Hast du noch eine leere Wand in deinem Zuhause, die du schon...

Mehr

Neues Trend-Piece Dekosäule

Deko-Queens und-Kings aufgepasst: Mit Hilfe von Säulen kann...

Mehr

15 einfache und toptrendige Ikea-Hacks

Um stylische DIY-Projekte umzusetzen, braucht es nicht zwing...

Mehr