Italienische Schönheit mit Biss

Am diesjährigen 85. Genfer Autosalon feierte die Touring Berlinetta Lusso Weltpremiere. Wie schon zu erwarten war, begeistert nicht nur das Design, sondern auch die italienische Handwerkskunst unter der hübschen Carbon-Aluminium-Haube.
Bilder: www.diariomotor.com

Inspiriert durch den Ferrari 166 MM und getreu ihrem Motto „A well-done thing can be made better“ haben die Karosseriespezialisten von Touring Supperleggera als Basis das Rolling Chassis eines Ferrari F12 genommen und darauf eine Haube im Retro-Look gesetzt. Unter dem sportlichen Zwölfzylinder schlummern beeindruckende 740 PS, er leistet 8250 Umdrehungen und ein maximales Drehmoment von 690 Newtonmetern. Kein Wunder rauscht das Edelmodell mit flotten 3,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und bringt es zu einer Maximalgeschwindigkeit von 340 km/h.

Vorgesehen sind 5 Exemplare dieses eleganten Prachtstücks mit handgefertigter Karosserie. Die glücklichen und solventen Besteller müssen aber etwas Geduld mitbringen, bis sie ihr exklusives Baby fahren können, denn die Produktion verschlingt rund 5'000 Arbeitsstunden. Ein genauer Preis für den Zweisitzer ist übrigens nicht bekannt. Aufgrund des enormen Aufwandes und der Exklusivität wird die Touring Berlinetta Russo aber wohl unter einer Million Euro nicht erhältlich sein.