Frühstücks-Hit: Overnight Oats

Morgenmuffel, Langschläfer und Fitness-Fans aufgepasst: Wir präsentieren dir ein verboten gutes und gesundes Frühstück, das sich quasi über Nacht wie von selbst zubereitet. Abgefüllt in einem Glas kannst du die leckere Müsli-Variante auch mit ins Büro nehmen. Lass dich jetzt von unseren Lieblings-Variationen für dein nächstes Power-Frühstück inspirieren.
Bilder: © Stilpalast / Getty Images

 

Overnight Oats heisst auf Deutsch „Haferflocken über Nacht“. Das klingt zugebenermassen nicht sehr schmackhaft. Doch wer jetzt an eine fade und klebrige Masse denkt, liegt völlig falsch. Mit der Zugabe von frischen Früchten und Nüssen wird der Haferflockenbrei zu einem überaus leckeren Frühstück. Kein Wunder, dass die Overnight Oats bei Food- und Fitnessbloggern aktuell in der Frühstücks-Hitliste ganz oben stehen. Selbst Müsli-Gegner können sich für den neuen Food-Trend zum Morgenstart begeistern. 

 

"Magische" Zubereitung

Die Zubereitung beginnt am Abend vorher. Die Haferflocken werden mit Milch und Joghurt (nach Wahl) und etwas Honig angerührt und über Nacht im Kühlschrank stehen gelassen werden. In dieser Zeit können die festen Getreideflocken bestens aufquellen und der Brei wird ohne zu kochen wunderbar sämig. Die Overnight Oats nun noch nach Belieben mit frischen (oder getrockneten) Früchten, Nüssen, Kernen und Gewürzen aufwerten – und fertig ist das Top-Frühstück! 

 

Hoher Fitness-Faktor

Overnight Oats schmecken nicht nur sehr gut, sondern sind auch noch äusserst gesund, denn sie enthalten viele komplexe Kohlenhydrate, Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe. Letztere halten lange satt und sorgen für einen konstanten Blutzuckerspiegel (keine Heisshungerattacken!). Overnight Oats sind damit auch eine gute Frühstücksoption bei einer Diät. 

 

Unser Lieblings-Grundrezept

(für 2 Portionen)

Wir haben diverse Grundrezepte für Overnight Oats getestet. Hier geht es zu unserer Lieblingsvariante. Welche Milch du wählst, bleibt dir ebenso überlassen wie die Wahl der Zugaben, mit denen sich das Grundrezept auf 1000-fache Weise verfeinern lässt. Wir bevorzugen jeweils Saisonfrüchte. 

Zutaten:

  • 2 dl Milch (nach Wahl)
  • 125 g griechischer Joghurt
  • 2 bis 3 EL flüssiger Honig
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • 80 g Haferflocken
  • eine Handvoll Früchte, Nüsse und Kernen 
  • nach Belieben Gewürze wie z.B. Zimt

 

Zubereitung:

In einer Schüssel die Milch mit dem Joghurt, Honig und Vanillezucker gut verrühren. Die Haferflocken untermischen und alles in 2 Gläser mit Schraubverschluss füllen. Über Nacht (oder mindestens fünf Stunden) verschlossen in den Kühlschrank stellen.
Anschliessend mit Früchten, Nüssen, Kernen etc. nach Wahl belegen.