Schon bald beginnt die Adventszeit und damit stellt sich auch wieder die alljährliche Frage nach einer Adventskalender-Idee. Bastel-Expertin Nadin Steiner hat für Stilpalast ein wiederverwendbares Modell kreiert, das auch für Näh-Anfänger/innen problemlos anzufertigen ist.

Dazu benötigst du:

  • Nähmaschine
  • Stecknadeln
  • Sicherheitsnadel
  • Faden
  • Lineal
  • Schere
  • Nahttrenner
  • Stift (Bleistift für hellen Stoff, weisser Stift für dunklen Stoff)
  • Bänder zum Verzieren (Breite pro Band: 23 cm)
  • Kordeln (pro Säckli ca. 120 cm rechnen)
  • 3 Stoff-Bahnen in verschiedenen Farben (z.B. Leinenstoff, gibt es in Bahnen zu 100 cm x 140 cm)
  • Holzzahlen 1-24 (im Bastelshop erhältlich)

Näh-Anleitung

Auf den Stoff 2 x ein A4-Blatt legen, oben 1 cm zugeben, einzeichnen und ausschneiden. 

Ein beliebiges Band auf ca. 12 cm Höhe (von unten her gemessen) an einem der beiden Stoffe anstecken. 

Den Faden passend zum Stoff oder zum Band in die Nähmaschine spannen, den Zickzackstich wählen und das Band annähen.

Die Holzzahl mit dem Filzband über dem bereits angenähten Zierband einmitten und anstecken. Den geraden Stich wählen. Den Faden passend zum Filzband wählen, annähen und den Faden sowie die Bandreste abschneiden. 

Beide Stoffe aufeinanderlegen und anstecken. Dabei darauf achten, dass sich die Holzzahl auf der inneren Seite befindet. 

An den unteren Stoffecken eine Diagonallinie einzeichnen (2 cm nach links und 2 cm nach oben bzw. 2 cm nach rechts und 2 cm nach oben messen).

Einen beliebigen Faden wählen (dieser ist später unsichtbar) und 3 Seiten mit dem geraden Stich zunähen (Abstand zum Rand: 5 mm). 

Den oberen Rand 1.5 cm einschlagen und mit dem Glätteisen fixieren. Dasselbe mit 3 cm Einschlag wiederholen. 

Die unterste Kante des Einschlages mit einem passenden Faden (sieht man später) und geradem Stich nähen. Am besten am Rande der Seite des Stoffes ohne Zahl beginnen. Zum Verstäten ein paar Stiche über den Anfang hinausnähen. Dabei darauf achten, dass beim Nähen des Tunnels die Öffnung der beiden Stoffe oben bestehen bleibt (ansonsten wird der Beutel verschlossen). 

Mit dem Nahttrenner ein paar Stiche des Tunnels auf einer Seite lösen. 

Mit wenigen Querstichen die Tunnelöffnung absichern.

Mit Hilfe der Sicherheitsnadel eine Kordel durch die Öffnung ziehen. 

Zum Schluss den Beutel auf die schöne Seite drehen – fertig!

Tipp

Wird der Adventskalender für mehrere Familienmitglieder bestückt, pro Person je eine andere Stoff-Farbe wählen. Dies erleichtert das Befüllen der 24 Beutel und vermeidet allfällige Streitereien, wer nun das jeweilige Täschchen öffnen darf. 

Ähnliche Artikel

Tolle DIY-Ideen für deine Ferienerinnerungen

Deine Ferien sind schon (bald) Geschichte? Damit die schöne...

Mehr

Blühende Chillout-Zonen: Dekoideen mit Geranien

Wer seinen Balkon oder seine Terrasse in ein farbenprächtig...

Mehr
One line teaser Pinterest.jpg

DIY-Trend 2022: One Line Art

Hast du noch eine leere Wand in deinem Zuhause, die du schon...

Mehr
GettyImages-641434130 (1).jpg

Kalender für eine heisse Adventszeit

Zwei Dutzend Boxen, hinter denen sich jede Menge heisser und...

Mehr

15 einfache und toptrendige Ikea-Hacks

Um stylische DIY-Projekte umzusetzen, braucht es nicht zwing...

Mehr

Dekoideen und Geschenke mit Pusteblumen

Trockenblumen-Dekos sind gerade sehr angesagt. Einen ganz be...

Mehr

8 geniale Lifehacks mit Klopapierrollen

Ab sofort gilt es leere WC Papierrollen nicht mehr wegzuwerf...

Mehr

Originelle DIY-Silvester-Überraschung

Dieses Jahr feiern viele von uns Silvester situationsbedingt...

Mehr
GettyImages-679306094.jpg

Gesunde DIY-Sportgetränke

Isotonische Durstlöscher werden Sporttreibenden in der Wer...

Mehr

TikTok-Hit: origineller und feiner Weihnachts-Snack

Suchst du nach einer originellen Weihnachts-Apéroidee? Dann...

Mehr