Ob Film, Musik, Schauspiel oder Kunst: Im Herbst stehen in der ganzen Schweiz zahlreiche kulturelle Highlights an. Stilpalast hat 10 Events mit hohem Spassfaktor herausgepickt, die deinen kunterbunten Kultur-Herbst garantiert bereichern.

Bild: Stadttheater St.Gallen / Musical Wüstenblume

James Bond

Am 30. September 2021 startet in den Schweizer Kinos der langersehnte James-Bond-Film «No time to die» mit Daniel Craig als 007-Agent im Ruhestand. Wie zu erwarten, kann der Titelheld sein friedliches Rentnerdasein auf Jamaika nicht lange geniessen. Sein alter CIA-Kollege Felix Leiter (Jeffrey Wright) taucht im Karibik-Paradies auf und bittet James Bond, ihm bei der Suche nach einem bedeutenden Wissenschaftler zu helfen, der entführt wurde. Die simple Rettungsaktion erweist sich schon bald als gefährliche Mission, denn Bond kommt einem geheimnisvollen Gegenspieler auf die Spur, der im Besitz einer brandgefährlichen neuen Technologie ist…

Beim 25. Film aus der James-Bond-Filmreihe und dem letzten mit Daniel Craig in der Titelrolle führte der US-Amerikaner Cary Joji Fukunaga Regie. Eine erste Auszeichnung konnte der Film bereits vor dem internationalen Kinostart entgegennehmen: Der Titelsong von Billie Eilish wurde mit einem Grammy geehrt.

 

Zurich Film Festival

Schweizer Premiere feiert der neue James-Bond-Film bereits am 28. September 2021 anlässlich des Zurich Film Festivals im Kongresshaus Zürich. Das Rahmenprogramm zu einer der wohl aufsehenerregendsten Premieren in der Geschichte des ZFF bildet eine Retrospektive zu Daniel Craigs Bond-Filmen. Die weiteren Highlights des vom 23. September bis 3. Oktober 2021 stattfindenden Festivals bilden starke Produktionen des internationalen Autorenkinos. Zu den meisterwarteten Weltpremieren zählen mitunter die deutschsprachigen Prestigeproduktionen „Es ist nur eine Phase, Hase“ von Florian Gallenberger und „Klammer“ von Andreas Schmied, sowie der starbesetzte Hollywoodfilm „The French Dispatch“ von Wes Anderson mit Tilda Swinton, Bill Murray und Adrien Brody.

Das vollständige Programm des 17. Zurich Film Festival wird am Donnerstag, dem 9. September, ab 12 Uhr  hier veröffentlicht.

 

Der Besuch der alten Dame

Am 17. September 2021 eröffnet das Schauspielhaus mit der Neuinszenierung des Dürrenmatt-Klassikers „Der Besuch der alten Dame“ die neue Spielzeit im Pfauen. Nicolas Stemann rückt dabei die weltberühmte Geschichte nah an die politischen Diskurse der Gegenwart. Im Zentrum des Stücks steht die Milliardärin Claire Zachanassian, die in die verarmte Kleinstadt Güllen zurückkehrt, in der sie einst ihre Kindheit verbracht hatte und als junge Frau unehelich schwanger vertrieben wurde. Statt die Einwohner bzw. die Stadt mit finanziellen Zuwendungen zu beglücken, hat sie nur ein Anliegen: Sie will Rache an Alfred III nehmen, der sie damals geschwängert und die Vaterschaft bestritten hatte. Für seine Tötung bietet sie eine Milliarde…

Die Aufführungsdaten von „Der Besuch der alten Dame“ findest du hier. Die Premiere vom 17. September 2021 ist bereits ausverkauft.

 

Wüstenblume

Liebhabern von Musicals können wir in diesem Herbst oder Winter eine Reise nach St. Gallen empfehlen, wo im Stadttheater das Stück „Wüstenblume“ aufgeführt wird. Dieses wurde jüngst sechs Mal für den deutschen Musicalpreis nominiert. Das Musical von Uwe Fahrenkrog-Petersen (er schrieb den Welthit „99 Luftballons“ von Nena) und Gil Mehmert erzählt die wahre Geschichte von Waris Dirie, die als Kind einer somalischen Nomadenfamilie geboren und mit 18 Jahren von einem Fotografen als Model entdeckt wurde. Der Weg von der Wüste auf die Laufstege berühmter Designer war indes ein steiniger und von einer traumatischen Erfahrung einer Beschneidung, einer Flucht, einer Zwangsheirat und einem Leben auf den Strassen Londons geprägt. Dirie, die sich heute für unterdrückte Frauen in Afrika einsetzt, hat dem Stadttheater St. Gallen exklusiv erlaubt, aus der Geschichte ihres Lebens ein Musical zu machen. Das Unterfangen hat sich definitiv gelohnt, wurde die Produktion von Presse und Publikum doch gleichermassen gefeiert.

Ab 27. Oktober 2021 wird das Erfolgsmusical, das viele Gänsehaut-Momente zu bieten hat, im Stadttheater St. Gallen wieder aufgenommen. Die Aufführungsdaten findest du hier.

 

The World of Steve McCurry

Wärmstens empfohlen werden kann auch der Besuch der Fotoausstellung „The World of Steve McCurry“, die noch bis zum 20. Oktober 2021 in der MAAG Halle in Zürich stattfindet. Der US-Amerikaner McCurry zählt zu den berühmtesten und besten zeitgenössischen Fotografen der Welt. Sein Porträt eines afghanischen Mädchens mit grünen Augen verfügt über Ikonen-Status. Die von der Italienerin Biba Giacchetti konzipierte Ausstellung in Zürich ist eine fantastische Reise durch die Welt von Steve McCurry  – von Afghanistan bis Indien, von Südostasien bis Afrika, von Kuba bis zu den Vereinigten Staaten, von Brasilien bis Italien. Neben McCurrys jüngsten Arbeiten sind auch seine berühmtesten Bilder, die er während seiner vierzigjährigen Karriere fotografiert hat, zu sehen.

Tickets für die sehenswerte Fotoausstellung sind hier erhältlich (unbedingt reservieren, um Wartezeiten zu vermeiden).

 

Light Art Grindelwald

Vom 8. bis am 17. Oktober 2021 findet in Grindelwald das Lichtkunstfestival Light Art statt, bei dem der öffentliche Raum im Dorfkern zur Bühne und durch Licht und Kunst neu erlebbar wird. Zum Thema „Joie de vivre“ (Lebensfreude) stellen dieses Jahr neun nationale und internationale LichtkünstlerInnen ortsspezifische und immersive Kunstwerke aus, die unmittelbar und mit allen Sinnen von den BesucherInnen erlebt werden können.

Das Festival findet täglich von 19 bis 22 Uhr statt. Alle Kunstwerke befinden sich in Gehdistanz zum Bahnhof und sind ohne Eintrittskarten frei zugänglich. Genauere Infos dazu gibt es hier.

 

Mike Müller

Im legendären Fauteuil Basel lädt der Satiriker Mike Müller vom 7. bis 11. September 2021 und danach bis Ende Februar 2022 in vielen weiteren Schweizer Städten zu seinem dritten Soloabend. Nach „Elternabend“ und „Truppenbesuch“ steht mit „Heute Gemeindeversammlung“ die reine Fiktion des Politikbetriebs auf Gemeindeebene im Mittelpunkt. Neben den üblichen Geschäften um Schulkommission, Einbürgerung oder Bauprojekten geht es um die Fusion mit einer Nachbargemeinde. Es gibt viele Voten, einen zunehmend aufgebrachten Gemeindepräsidenten und eine Gemeindeversammlung, die aus dem Ruder läuft – alles sagenhaft gut von Mike Müller gespielt.

 

Ursus & Nadeschkin

Wer seine Lachmuskeln strapazieren möchte, kommt auch beim 10. Bühnenprogramm des bekannten Schweizer Komiker-Duos Ursus & Nadeschkin voll auf seine Kosten. In ihrem 10. Bühnenprogramm „Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre“ geht es um Goethe und Madonna, um Indien oder China, um Ohrfeigen und Platzwechsel, um Neugier und Zitronen und Brillen, die fehlen, wenn sie uns fehlen.

Neugierig geworden? Auf der Homepage der beiden Bühnenkünstler findest du die Daten ihrer Tour, die quer durch die Deutschschweiz geht.

 

Blausee Konzerte

Viele Musik-Festivals mussten dieses Jahr aus bekannten Gründen abgesagt werden. Wer doch noch Open-Air-Luft schnuppern möchte, wird am idylllischen Blausee im Berner Oberland fündig. Vom 15. bis 25. September 2021 sind in Kandergrund neun Abende mit tollen Schweizer Acts geplant. Die BesucherInnen erwartet in einem Naturparadies eine geballte Ladung an angesagten KünstlerInnen wie Stefanie Heinzmann, Kunz, Hecht, Lo & Leduc und Pegasus unplugged.

Zum vollständigen Programm und dem Ticketvorkauf geht es hier


Bild: Rob Lewis / PD

 

Kunsthaus Zürich

Am 9. Oktober 2021 nimmt das erweiterte Kunsthaus Zürich den Betrieb auf. Die von David Chipperfield Architects gestaltete Erweiterung macht das Ensemble mit zusätzlich 5’330 m2 zum grössten Kunstmuseum der Schweiz. Aus der eigenen Sammlung können nun mehr als 17 Prozent (bisher 10 Prozent) der Gemälde und Skulpturen gezeigt werden, dazu Film und Fotografie, Werke auf Papier und Installationen. Neue Wechselausstellungsflächen regen zum wiederholten Besuch des Chipperfield-Baus an. Den Auftakt macht «Earth Beats. Naturbild im Wandel». Die Ausstellung verknüpft künstlerische Produktionen aus mehreren Jahrhunderten mit aktuellen Fragestellungen zum Klimaschutz und führt die BesucherInnen durch die den Chipperfield- mit dem Moser-Bau verbindende Passage bis in einen «Gletscherraum» im Bestand.

Mehr Infos zum Erweiterungsbau und den aktuellen Ausstellungen im Kunsthaus Zürich findest du hier

Ähnliche Artikel

Retro-Hype: Bluetooth-Plattenspieler zu gewinnen

Sie verbreiten nicht nur cooles Retro-Flair, sondern hören ...

Mehr

Virtuelle Afrikareise zum Wegträumen und Staunen

Plagt dich das Fernweh? Dann lass dich doch jetzt  virtuell...

Mehr

Die Siegerbilder der Sony World Photography Awards

Tagtäglich werden wir von Bildern regelrecht überflutet. D...

Mehr

Musik als Geheimwaffe im Sport

Musikhören beim Sport ist ein starker Leistungs- bzw. Motiv...

Mehr

Digitale Kultur-Highlights

Aus bekannten Gründen können aktuell weder Museen, Ausstel...

Mehr

Die coolsten Lenny Kravitz Designs

Lenny Kravitz ist einer der coolsten Rockstars und Stil-Ikon...

Mehr

Kultur-Highlights im Herbst

Wettertechnisch sind jetzt wieder vermehrt Indoor-Aktivität...

Mehr

Live-Musik-Hit zu gewinnen

Queen + Adam Lambert sind im letzten Jahrzehnt zu einem der ...

Mehr
Büchertipps Biographien 2020.jpg

Büchertipps zu Star-Biographien

Im letzten halben Jahr sind einige, neue und spannende Biogr...

Mehr
Musik Gästedinner.jpg

Stilpalast-Dinner-Playlists

Du hast das Dinner bzw. die Party geplant, die Gäste eingel...

Mehr